Fit durch den Winter

Hallo meine Lieben!

Die ersten Schneeflocken bedecken den südsteirischen Boden.
Der Winter ist da, bald steht Weihnachten vor der Tür und der Körper „freut" sich bereits auf die kommenden Kilos und Speckröllchen.

Wollen wir unserem Körper diese Freude bereitet? NEIN - natürlich nicht! Wir wollen uns am Schnee, am Winter und an den Feiertagen erfreuen, aber nicht an der zu engen Hose, die uns den Bauch abschnürt.

Grundsätzlich nehmen die meisten über die Feiertag zu bzw. bereits davor. Es ist kalt, wir wollen uns kaum bewegen und verbringen lieber die Zeit vor dem TV.

Genau das sollten wir nicht machen! Zumindest nicht den gesamten Winter - wir sind keine Bären und halten Winterschlaf, wir sind Menschen, wir haben Beine und die wollen Bewegung.

Was kann man nun tun? Heute möchte ich euch ein paar Tipps präsentieren, die ihr für die kommende Zeit nutzen könnt. Dann legen wir mal los!

Ein paar Ratschläge könnt ihr eigentlich auf das gesamte Jahr anwenden, also nicht speziell nur für die Vorweihnachtszeit...

Fit durch den Winter
  1. Macht längere Spaziergänge mit der Familie, mit Freunden oder mit eurem Hund. Bewegt euch an der frischen Luft, genießt die weisse Landschaft und habt vor allem Spaß daran. Nicht vergessen - warm anziehen!
  2. Startet mit den Weihnachtsplätzchen erst kurz vor dem 24. Dezember! Warum? Weil ihr dann nicht die Gelegenheit habt, davor schon alle Kekse zu verschlingen. Spart euch die Leckereien für die Feiertage auf und genießt jeden einzelnen Keks - seht es auch nicht als Sünde an. Versucht gesunde Weihnachtsbäckereien zu backen - verwendet Kokosblütenzucker, Honig, Banane oder Datteln anstatt von kiloweise Zucker. Tauscht normales Mehl gegen Mandelmehl, Kokosmehl oder Kastanienmehl aus. Als Topping könnt ihr getrocknete Beeren, Nüsse, Samen oder dunkle Schokolade verwenden - schmeckt gut, sieht hübsch aus und ist gesünder, als Milchschokolade, Marmelade und Zuckerstreusel.Fit durch den Winter
  3. Baut einen großen Schneemann, schaufelt den Hof frei, schnappt euch einen Schlitten oder macht einen Schneeballschlacht - jede Bewegung zählt!Fit durch den Winter
  4. Bereitet euch täglich Tee zu! Tee wärmt, spendet Flüssigkeit und schmeckt außerdem sehr köstlich. Macht gleich größere Mengen, füllt es in eine Kanne und genießt es während der Arbeit, nach einem Spaziergang oder zum Frühstück. Meine Lieblingssorten findet ihr hier -> Tea Time.Fit durch den Winter
  5. Das Weihnachtsdinner mit der gesamten Familie fällt oft üppig aus. Warum? Es ist doch gleich wie jedes andere Essen, das ihr mit eurer Familie/Freunden verbringt. Spart euch 10 Zuspeisen, 100 Nachspeisen und 15 Vorspeisen. Es reicht vollkommen ein normales Gericht aus! Damit es aufwendiger und festlicher wird, könnt ihr doch die Speisen, den Tisch und den Wohnraum festlicher dekorieren - na was haltet ihr davon? Ich werde heuer gemeinsam mit meiner Familie dieses Gericht verspeisen -> Curry-Kokos Hähnchen mit Pilzen und Karfiol.Fit durch den Winter
  6. Schnappt euch eine Matte, ein paar Gewichte oder Wasserflaschen und startet in euren eigenen vier Wänden mit eurem Sportprogramm. Nur weil es schneit und kalt ist, muss man nicht das Workout ausfallen lassen?! Der Weg ins Studio ist euch ebenfalls zu weit, zu kalt oder zu mühsam? Dann wisst ihr was ihr machen könnt - auf die Matte mit euch!!! 😉 Auf meinem Blog findet ihr ganz viele Workouts, die ihr alle Zuhause absolvieren könnt - ansonsten bietet Youtube ebenfalls eine riesige Palette an Workouts. Walken und Laufen könnt ihr auch im Winter - warme Sachen anziehen und schon kann's raus in die Natur gehen.Fit durch den Winter
  7. Diesen Tipp könnt ihr das gesamte Jahr anwenden und der lautet: Nehmt die Treppe, nicht den Lift. Parkt euer Auto nicht direkt vor dem Supermarkt, sondern schleppt die Tüten (nicht im Einkaufswagen) wenige Meter bis zum Auto. Steht mehrmals am Tag auf, um euch Dinge zu holen - egal was. Bewegt euch am Tag für mindestens 10-15 Minuten...
  8. Esst vermehrt Gemüse und Obst, um euch keine Erkältung zu holen. Vitamine und Mineralstoffe sind im Winter besonders wichtig. Frische Orangensäfte, Salate, Shakes & Smoothies, Dressing mit Orange/Zitrone, Gemüse-Aufläufe oder wärmende Suppen. Versucht verschiedene Sorten und greift zu Gemüse und Obst, was ihr vielleicht noch nie probiert habt - bringt somit Abwechslung in euer Essen.Fit durch den Winter
  9. Wenn schon Schokolade, dann dunkle Schoki bevorzugen!
  10. Trinkt nicht ständig diesen extrem gezuckerten Punsch - macht stattdessen selbst euren Punsch und verwendet nur wenig Zucker oder süßt mit Honig und Kokosblütenzucker.
  11. Wintersportarten am Berg sind natürlich auch sehr zu empfehlen - Hüttengaudi, Schnitzel mit Pommes und heiße Schokolade mit Schlag hingegen nicht!

GANZ WICHTIG! Schaltet einen Gang runter - genießt die kommende Zeit.
Lasst euch nicht stressen, besucht Weihnachtsmärkte (haltet Abstand von den Zucker-Ständen), spaziert durch den Schnee, absolviert eure Workouts, dekoriert euren Wohnraum, hört Weihnachtslieder, guckt Xmas-Movies, kuschelt euch unter die Decke, gönnt euch Tee und genießt den Zauber der Vorweihnachtszeit.

Fit durch den Winter

Habt eine wunderschöne Weihnachtszeit ♥


wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca