Fischfilet in Safransoße

Fischfilet in Safransoße

Zutaten:
300-400 g Fischfilet (man kann jegliches Fischfilet verwenden, Rotbarsch, Kabeljau, Seelachs, Lotte/Seeteufel – was immer der Fischhändler gerade im Angebot hat), Salz, Pfeffer, Currypulver, 2 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 1 Glas säuerlicher Weißwein, 150 g Sahne oder Crème fraîche, einige Safranfäden, Zitronensaft

Zubereitung:
Die Filets in zweifingerdicke Portionsstücke schneiden. Auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen, mit Olivenöl beträufeln und auf einer Platte anordnen. Als erstes mit der Soße beginnen: Die feingehackte Zwiebel in Butter weich dünsten, salzen, Wein zufügen und einkochen. Erst dann die Sahne angießen und leise köcheln lassen, bis die Soße cremig ist.

Am Ende den Safran in etwas Soße auflösen, in die Soße rühren und alles mit dem Pürierstab glatt mixen. Abschmecken, vor allem mit Zitronensaft und Salz – und am Ende noch den Fischsaft, der sich auf dem Dämpfteller gesammelt hat, untermixen. Der Fisch wurde inzwischen im mit Wasser gefüllten Dämpftopf (kann auch ein Wok sein), Bambuskorb oder Dampfgarer gegart. Dabei werden die Filetstücke auf dem Teller liegend vom kochend heißen Wasserdampf umspült. Schon in drei bis vier Minuten sind sie gar.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR

Fischfilet in SafransoßeDiesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung