Fischer-Z

Durch eine kür­zlich erstandene Com­pi­la­tion von DJ Hell, also des Höllen seine Lieblingssongs auf einer CD, habe ich Fischer-Z mit dem Lied Berlin ent­deckt. Ham­mer. Dieses Flair, die Stimme, dieses Wave… geil. Nun habe ich etwas recher­chiert –weil ich den Song nun schon wieder zwei mal am Stück gehört habe– und her­aus gefun­den, dass […] Fischer-Z eine englis­che Rock­gruppe um den Sänger und Gitar­ris­ten John Watts. Sie gilt als eine der pop­ulärsten Bands des New Wave in den begin­nen­den 1980er Jahren. […] Ich muss nun lei­der zugeben, diesen Namen das aller erste Mal in Verbindung mit dieser Com­pi­la­tion wahrgenom­men zu haben und auch noch nie auf Dark-Parties dazu getanzt zu haben… oder hab ich es etwa ignori­ert? EGAL! Jetzt kenne ich diesen Song und habe ihn zu einem meiner Lieblinge erkoren.


Fischer-Z - Berlin

Die Melan­cholie in seiner Stimme ist ver­bun­den mit dem Aus­ruf des Namens dieser Stadt… irgend­wie cool. Ein ganz bes­timmtes, indus­tri­al­isiertes Gefühl beschle­icht mich da, ein Gefühl wie zum Beispiel auf diesem Bild hier, welches ich erst kür­zlich auf einer Bah­n­fahrt schoss.

(C) thafaker “Industrialisation - Neudietendorf of Death ”

© thafaker “Indus­tri­al­i­sa­tion — Neudi­etendorf of Death ”

(C) thafaker.de “... und dann fängt es zu regnen an.”

© thafaker.de “… und dann fängt es zu reg­nen an.”


Passende andere Artikel:

  1. Net­ter Umgang mit Plattencovers
  2. Aphex Twin _Spektralanalyse des Sounds
  3. per­sön­lich pein­liches Gesinge

wallpaper-1019588
#1160 [Review] brandnooz Box August 2021
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Lynette Bishop vor
wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog