Fingerhut-Sommer (Ben Aaronovitch)

Das Buch Fingerhut-Sommer von Ben Aaronovitch habe ich vor einer Weile zu Ende gelesen, habe aber gerade erst daran gedacht, dass ich hier ja noch gar nichts dazu geschrieben habe. :D

fingerhut-sommer-ben-aaronovitch

Im fünften Band der Reihe treibt es Police Constable Peter Grant auf´s Land. Nicht freiwillig, aber wenn magische Künste am Werke sind, dann ist es nun mal seine Aufgabe dem Ganzen auf den Grund zu gehen.
Peter muss sein geliebtes London verlassen, um zwei vermisste Kinder zu suchen. Als er den Fall antritt steht noch gar nicht so fest, ob es sich wirklich um einen seiner magischen Fälle handelt, aber Peter wird sehr schnell feststellen, dass hier sehr wohl Magie am Werke war.
Doch zum Glück ist er nicht alleine unterwegs. Nightingale ist zwar nicht mit dabei, dafür kommt aber Beverly Brook zur Hilfe und klärt zusammen mit Peter den Fall Stück für Stück.

Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen. Auch wenn ich gehofft hatte, dass die Geschichte in eine andere Richtung geht. Aber da möchte ich nicht mehr verraten, ich muss halt einfach auf den nächsten Band warten. ;)
Wenn ihr Interesse an einem unterhaltsamen Krimi habt, in dem es auch Magie und magische Wesen gibt, dann ist dieser hier vielleicht etwas für euch. Falls ja, der erste Band hieß: Die Flüsse von London.



wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte