Finde dich! Der Round-Up-Post zum Thema “Überwinde deine Ängste”

@lassedesignen from Fotolia.com

Hast du Angst?

Fühlst du dich in deinem Leben eingeschränkt?

Fehlt dir Liebe?

Auf der Reise zu dir selbst wirst du unweigerlich auf deine schlimmsten Ängste treffen. Denn diese hindern dich im Großen und Ganzen daran, dein Leben so zu führen, wie du es innig wünschst. Doch Ängste einfach so zu überwinden ist nicht leicht. Viele Menschen trauen sich nicht, über ihren eigenen Schatten zu springen. Denn wir haben es ja von klein auf an gelernt, stets vorsichtig zu sein, Gefahren aus dem Weg zu gehen und bloß keine Fehler zu machen. So wurde uns nach und nach “Angst” eingeflößt, unbewusst.

Diese gilt es zu überwinden, aufzulösen, wenn du sorgenfrei, unbeschwert und glücklich dein Leben nach deinen Wünschen leben möchtest.

Ich habe sieben wundervolle Menschen gefragt, wie sie ihre Ängste überwinden, um ein Leben in Glück, Liebe und Freiheit zu führen. Diese Coaches und Bewusstseinstrainer stehen dir Antwort und geben dir Impulse und Inspiration, für deinen Weg zurück zu dir. Finde dich!

So überwindest du deine Ängste – 7 Coaches, 7 Inspirationen für deinen Weg

Stefan Strecker – Herzcoach, Bewusstseinsforscher und Veganer auf www.lebedeinherz.com

Stefan Strecker

Ängste überwunden zu haben, ist keine Garantie für ein erfülltes und freies Leben – dazu braucht es mehr – dennoch ist es eine zwingende Voraussetzung.
Auch ist der Versuch Ängste zu „überwinden“ vergleichbar damit, eine Hürde im Hauseingang zu bezwingen: Man kommt mit dieser Taktik zwar ins Haus, die Hürde bleibt aber unbeeindruckt und wartet darauf beim nächsten Mal erneut Probleme zu machen.

So ist eine überwundene Angst keine beseitigte Angst. Jeder Versuch, eine Angst zu vermeiden oder auszugleichen, verändert sie nicht. Sie muss erkannt werden, daher muss man ihr mit freudigem Herzen ins Gesicht blicken.

Wenn eine Angst in einer Situation auftritt, so versucht sie, unsere ganze Aufmerksamkeit zu fesseln – genau das ist ihr Zweck! Die meisten haben nur die Ansicht, dass sie fehl am Platze ist und versuchen alles, um sich davon abzulenken. Das das nicht funktioniert, dürfte jeder erlebt haben, doch das das gegenteilige Verhalten die Lösung ist, bereitet den meisten erneut: Angst.

Wenn ein innerer Zustand unsere gesamte Aufmerksamkeit fesselt, geschieht das aus gutem Grund. Ebenso wenn wir unser Knie an einem Tischbein anstoßen, unsere gesamte Aufmerksamkeit von Natur aus auf den Schmerz gelenkt wird: Um das, was jetzt wichtig ist, um das Leben zu erhalten, zu erkennen und durch die Erkenntnis der Ursache die Hürden zu beseitigen.

Sei dankbar für deine Angst – so erkennst du dich

In einem Angstzustand also sollten wir dankbar sein darüber, dass sich jetzt etwas zeigt, was wichtiger für uns ist als die aktuelle Situation im Außen, anstatt überheblich es besser wissen zu wollen. Diese Reaktion ist zwar verständlich, da sich das, was sich hinter der Angst verbirgt, immer eine Wahrheit ist, die als unangenehm ignoriert wird – doch nichts führt daran vorbei, gleichmütig mit vollem Bewusstsein in das Gefühl einzutauchen, um zu erkennen, was es verursacht. Erst wenn du weißt, wo der Dorn steckt, kannst du ihn beseitigen. Lächle und spüre die Angst in Freude um ihr Erscheinen! Solang es dauert!

Weiche nicht! 

Wem das wahnwitzig vorkommt, der denkt noch aus exakt demselben Bewusstsein, welches bislang die Angst aufrecht erhalten hat. Wundere dich nicht, dass es so aussieht, als würde das Gefühl der Angst mehr werden, das ist nur so, da wir endlich wahrzunehmen beginnen, was zuvor unter den Teppich gekehrt wurde.

Versuche es!

Erst dann weisst du, ob es die Angst verändert; vorher kannst du nur Vermutungen anstellen und nicht wirklich wissen, was geschehen wird.
Somit ist jede Angst dein Helfer, damit du lernst, dich trotz intensiver innerer oder äußerer Umstände in neugierig-freudiger Gleichmut zu bewahren, um in die Tiefe dieser Ereignisse dringen zu können – was ein Schlüssel für ein Leben in Glück, Liebe und Freiheit ist.

Wisse, das Liebe, Ekstase und Frieden unsere urnatürlichen Zustände sind, für die nichts getan werden muss und die keinerlei Bindung an äußere Umstände besitzen. Das einzige, was wir unermüdlich tun ist, uns aufgrund unserer Einbildungen über die Welt von diesem Seinszustand chronisch abzulenken. Dieses Sein ist aber erst erlebbar, wenn du in alle deine Ängste eingetaucht bist, denn sie repräsentieren die Generalirrtümer über dich selbst, und erkannt hast, was sich in ihnen für Schätze verbergen. Du wirst dich selbst in ihnen finden und so heil werden.

Julia Gruber – Ernährungscoach auf www.ernährungscoach-gruber.com

Julia Gruber

Ich bin grundsätzlich ein eher ängstlicher Mensch. Im Laufe der Jahre habe ich aber gelernt, meine Ängste immer mehr zu überwinden. Am meisten geholfen haben mir dabei Mentoren aus dem öffentlichen und meinem privaten Leben. Meine frühste Inspiration zum Thema Angst kam von Herbert Grönemeyers Lied „Angst“, den Songtext finde ich nach wie vor klasse! „Angst stellt ruhig, Angst kriegt klein“, singt er. Das hat mich wachgerüttelt.

Danach habe ich bei Marianne Williamson gelesen, dass das Gegenteil von Liebe Angst ist (und nicht Hass, wie ich zuerst vermutet hätte). Das war der nächste Impuls. Danach erreichte mich dann der Mutmacher-Spruch „Feel the fear and do it anyway“.

Fühle die Angst und tu es trotzdem. Das habe ich gemacht, und es hat tatsächlich funktioniert! Also nicht so tun, als ob ich keine Angst hätte, sondern einfach zu spüren, wo die Angst sitzt, tief einatmen, mir überlegen, was im allerschlimmsten Fall passieren könnte, und wenn ich mit diesem Allerschlimmsten leben könnte, dann tu ich es einfach. Geholfen hat mir auch mein Mann, indem er mich öfters ermuntert hat, einen Schritt weiter zu gehen, als ich mich alleine getraut hätte. Mit dem Resultat, dass ich (und er) danach stolz auf mich war. Und dieses Hochgefühl hat mich zu weiteren mutigen Taten getrieben!

Matthias Brückner – Impulsgeber auf  www.riskereundgewinne.de

Matthias Brückner

Ich habe für mich festgestellt, das Angst nur eine Illusion ist. Um das zu erkennen musste ich meine Zweifel beiseite schieben. Ich musste lernen schnelle Entscheidungen zu treffen. Ich habe verstanden, dass ständiges grübeln und zweifeln mir einfach zu viel Kraft und Energie raubt. Als ich wieder die Verantwortung für mich selbst übernommen hatte, konnte ich mutig meinen Weg mit der Angst gehen.

Ich holte mir meine MACHT zurück und jeder weitere Schritt brachte mich zu meinem wahren SELBST. Ich erfuhr mehr Bewusstsein und vertraute mir immer mehr. Je mehr ich mit der ANGST riskierte, je mehr vertraute ich mir. Je mehr ich mir vertraute, desto mehr riskierte ich. Bis zu dem Punkt wo ich mich einfach nur noch liebte, denn Selbstliebe ist das Ziel. An den Punkt angelangt, herrscht nur noch vollkommenes Vertrauen und vollständiges Bewusstsein. Angst existiert dort nicht.

Die Angst zeigt dir den nächsten Schritt. Denke immer daran, es ist nur eine von dir erschaffende Illusion und nicht die Wirklichkeit. Ein gutes Beispiel dafür ist der neue Kino Film ”Die Bestimmung”.

Du kannst den langen Weg gehen oder du nimmst die Abkürzung mit der Angst. Riskiere & Gewinne. Was dich dann erwartet? Ein Leben in Vollkommenheit, Vollständigkeit, Liebe und Freude.

Rosina Kaiser – Mediale Heilerin auf www.rosinakaiser.de

Rosina Kaiser

3 Säulen sind hier zu nennen, die ich konsequent anwende:

1. Gedankenkontrolle. Seit 40 Jahren bin ich mit dem Konzept der Gedankenkontrolle vertraut. Gedanken erschaffen die Emotionen.

2. 2-Punkt-Methode – die Quanten-Matrix-Anwendungen – Umgesetzt in meiner KAISER METHODE die besonders hilfreiche Komponenten beinhaltet.

3. Persönlichhkeits-Training. Aktive Körpersprache, klare positive Kommunikation und eine positive Sicht der Ereignisse, die eben so das Leben ausmachen.

Felicia Heilgarten – Reisebloggerin und Backpackerin auf www.travelicia.de

Felicitas Heilgarten

Ich stelle mir immer den “Worst Case” vor und schreibe ihn auf. Was ist wirklich das Schlimmste, was eintreten kann und was würdest Du dann tun? Was ist Dein Plan B oder C? Das nimmt Dir die Angst. Plane so gut wie Du kannst. Eine kleine Ungewissheit wird immer bleiben. Es hilft auch, Deinen Ängsten direkt in die Augen zu sehen und Step by Step zu handeln.
Du willst kündigen? Dann schreib Deine Kündigung schonmal und leg sie in die Schublade. Sport und Yoga können auch sehr gut helfen, mutiger zu werden.

Koschi der Mutmacher – Managementberater und Lifecoach auf www.kuk-promo.de 

Koschi der Mutmacher

Du hast Angst?!? Prima, dann sei begeistert…

Das Leben ist viel zu kurz um auch nur eine Sekunde davon zu vergeuden. Schiebe aus bloßer Angst vor der Enttäuschung nichts vor dir her. Gib deine persönliche Freiheit wegen absoluter Sicherheit bitte nicht auf. Sonst gewinnst du am Ende weder Freiheit noch Sicherheit und das wäre doch sehr schade.

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst!
- Augustinus

Wir Menschen brauchen einfach diese Begeisterung im Leben! Die Begeisterung ist die hell lodernde Flamme in dir, es ist der feste Druck deiner Hand und das Blitzen in deinen Augen voller Entschlossenheit und Tatkraft. Es ist pure Energie, die dein Leben zu einem Abenteuer macht. Diese Energie bringt deine ganze Umgebung zum Knistern. Das spürt jeder, der mit dir zu tun hat.

Nur wenn du diese echte Begeisterung verspürst, dieses einmalige Gefühl, das dich und die anderen berauscht, ist es dir möglich, deine selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Sei eins mit diesem unbeschreiblichen Lebensgefühl zu deinem Wohl und zum Wohle deiner Mitmenschen. Setze stets alles das ein, was du hast!

Mit Begeisterung gelingt dir alles, ohne Begeisterung gelingen dir höchstens Ausreden! Richte deinen Blick auf dein Ziel, denn dahin fließt deine gesamte Lebensenergie. Das gibt dir die Kraft für ein Leben in der Fülle. Nutze die Begeisterung, die einzig sinnvolle positive Lebensform, um deine Umgebung damit anzustecken. Diese Leidenschaft ist der beste Nährboden für deine wirklich großen Lebenserfolge, aufrichtige Begeisterung für dein Leben.

Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden!
- Mark Twain

Mach das Beste aus diesem Tag.

Bruno Würtenberger – Bewusstseinsforscher auf www.freespiritinfo.com

Bruno Würtenberger

Ängste zu überwinden ist ganz einfach, wenn man weiß, dass man sie einfach fühlen kann und nicht unbedingt bekämpfen muss. Ich fühle immer was da ist und zwar so lange, bis es von alleine wieder nachlässt. Glücklich bin ich allerdings auch dann, wenn ich Angst habe. Warum? Wie das geht?

Ganz einfach: Ich bin immer – einerlei, ob gerade Angst da ist oder nicht – dankbar dafür, dass ich existiere und lebe und dieses Abenteuer überhaupt erfahren kann. Wenn es einem dann gelingt, nicht alles so ernst und wichtig zu nehmen was der eigene Verstand so von sich gibt und man damit aufhört, ständig erfüllen oder gefallen zu wollen, dann ist es ganz leicht glücklich zu sein.

Bist du bereit, deine Ängste zu überwinden?

Sieben wundervolle Menschen haben dir nun Impulse mit auf den Weg gegeben. Welcher fühlt sich für dich stimmig an? Was sagt dir dein Herz? Lasse dich von deinem Herzen führen und vertraue dir. Lasse dich nicht von deinem Verstand in die Irre führen und ebenfalls nicht ablenken von den Dingen, die im Außen geschehen.

Wenn du die Freiheit, die Liebe und das Glück wirklich erfahren möchtest, dann kämpfe nicht gegen deine Ängste an, sondern fange an sie zu lieben. Denn in Wahrheit zeigen dir deine Ängste, wo deine wahren Stärken liegen, tief in dir drin. Mit einem Lächeln schaffst du Licht ins Dunkel, mit der Liebe Frieden im Herzen und in der Welt. Überwinde deine Mauern und entdecke dich in einer neuen Welt.


Nicht weil es schwer ist, wagen wir nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
Click To Tweet - Powered By CoSchedule


Finde dich! Sei bereit für das wahre Leben. Schaffe dir Zeit und Raum für das was wirklich in deinem Leben zählt: DICH. Und genieße das Leben mal. Mach dir nicht so viele Gedanken, denn sie halten dich von deinem Feuer der Leidenschaft, der Liebe zu dir selbst und dem Genuss des Lebens ab. Sei du selbst, weil du es wert bist, Dich zu leben.

Für Gesundheit und mehr Lebensqualität.

Alles Liebe,

Deine Karin

Weitere Artikel zum Thema Bewusstsein, Ängste überwinden und Gedanken frei zu sein:

P.s.: Wie überwindest du deine Ängste? Wie schaffst du es, dein Leben freier und unbeschwerter zu gestalten? Lass uns daran in einem Kommentar teilhaben.

Du bist es mir wert!

Lass dich überzeugen von meinem Newsletter und erhalte als kleines Dankeschön bald mein kostenloses E-Book “Ein Geschenk für Dich – Wohlfühlmomente für Körper, Geist und Seele” per Newsletter nach Hause.

Starte hier für dein eigenes StartUp!


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Wie rauchen deinen Zyklus beeinflusst
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Feng E covert “Bad Guy” von Billie Eilish auf einer Ukulele
wallpaper-1019588
Fasanenbrust im Speckmantel – ein weihnachtlicher Genuss
wallpaper-1019588
Männer Horden die prügeln und morden
wallpaper-1019588
Warmes Licht und ein wunderbarer Duft begleitet mich durch den Winter #CandleBrothers #CandleLite #FrBT19