Finanzen: USA haben jetzt mehr als 17 Billionen Dollar Schulden !!

Washington  - Kurz nach dem Ende des erbitterten Finanzstreits in Washington sind die US-Staatsschulden erstmals in der Geschichte über die 17-Billionen-Marke gesprungen.

Schuldenfrei waren die USA nur einmal - das war im Jahr 1835. Mittlerweile hat das Land Schulden von mehr als 17 Billionen Dollar angehäuft. Leckt mich doch am Ar ..h. Denn sie wissen nicht was sie tun ...

Da haben wir es wieder: "Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ? " Mal sehen, wo das hinführt. Vielleicht wird das "Rechnen" neu erfunden ? Wieviel sind denn zum Beispiel drei Billionen - geteilt durch eine Milliarde - mal zwei Trilliarden ? Simpler Dreisatz, aber dafür braucht man entsprechende Software.  Das ist doch schon längst Inflation innerhalb der Finanzwirtschaft. 

Das Minus in der Kasse betrug zuletzt genau 17,075590 Billionen Dollar (12,44 Billionen Euro), teilte das Finanzministerium in Washington am Freitag mit. Zuvor hing die rote Zahl monatelang offiziell genau an der gesetzlichen Schuldengrenze von knapp 16,7 Billionen Dollar fest.
Der große Sprung über die nächste Billionenmarke erfolgte, nachdem der Kongress am Mittwoch (Ortszeit) kurz vor einem drohenden Staatsbankrott das Kreditlimit vorerst ausgesetzt hatte. Bis zum 7. Februar kommenden Jahres dürfen sich die USA damit zunächst wieder Geld borgen.
Ohne rechtzeitige Aufhebung der Schuldengrenze hätte das Land an einem gewissen Punkt den Finanzkollaps erlitten. Es konnte seit Erreichen der Schuldengrenze im Mai nur deshalb seine Rechnungen begleichen, weil sich noch Geld aus den anderen Staatskassen wie etwa den Währungsreserven umschichten ließ.
Diese «außerordentlichen Maßnahmen» wären aber nach Angaben des Finanzministeriums am 17. Oktober ausgeschöpft gewesen. Die Regierung hätte dann allein von den Steuereinnahmen leben müssen, die pro Tag aber durchschnittlich fast zwei Milliarden Dollar geringer sind als die Ausgaben.
Der jetzige massive Schuldenanstieg von einem Tag auf den anderen resultierte also vor allem daraus, dass die anderen Staatskassen wieder aufgefüllt wurden.

Und so läuft das eben: 

Die US-Grossbank JP Morgan zahlt voraussichtlich 13 Milliarden Dollar Strafe, um eine Reihe laufender Verfahren beizulegen. Eine entsprechende Einigung sei erreicht worden, berichten US-Medien. 

 Otto-Normal-Verbraucher verdient gerade mal so ein paar tausend Euros. Politk und Banken jonglieren mit unvorstellbaren Summen. Eine reine Schattenwirtschaft. Wann kommt der grosse Knall ?


Finanzen


wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Über 10.000,- € Provisionen
wallpaper-1019588
NEWS: Alexa Feser geht im Mai 2020 wieder auf Tour
wallpaper-1019588
Videoüberwachung ist völlig sinnlos!
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #29