Final Fantasy XIII-2-Schwache Verkaufszahlen in Japan

Die aktuellen Verkaufszahlen, des aktuellen Serienablegers in Japan, dürfte Square Enix alles andere als zufrieden stellen.

Final_Fantasy_13_2_02

 

Seit etwas mehr als zwei Wochen befindet sich nun Final Fantasy 13-2 auf dem japanischen Markt und bereits jetzt senken erste Händler ihre Preise. Bei einem Großteil der Händler ist das Game bereits von 7000 Yen (ca. 70 Euro) auf 5500 Yen (ca. 55 Euro) heruntergesetzt wurden. Schwache Verkäufe und frühe Reduzierungen sind jedoch nicht die einzige Hiobsbotschaft für den Entwickler. Weniger als einen Monat nach dem Release tauschen bereits erste Kunden ihre Versionen um, was dazu führt das bereits jetzt erste Gebrauchthändler den Titel für umgerechnet unter 50 Euro führen.

Nachdem sich Final Fantasy 13 bereits als Ladenhüter erwies und den damals schlechtesten Launch der Serie bedeutete, scheint es der Fortsetzung momentan noch schlechter zu ergehen. Einziger Hoffnungsschimmer scheint die Veröffentlichung auf dem westlichen Markt zu sein. In den USA wird der Release am 31. Januar vollzogen werden, Europäer werden am 3. Februar bedient. Neugierige Amerikaner können zudem ab dem 10. Januar eine Demo-Version herunterladen, jedoch vorerst nur für die PlayStation 3. Ob es für die XBox 360 ebenfalls eine Demo geben wird ist bis jetzt noch unklar, auch ein Termin für die Demo-Version in Europa steht aktuell noch aus.

Hier gehts zu unserer Final Fantasy 13-2 Themenseite

 


wallpaper-1019588
Nach der Lesung ist vor der Lesung
wallpaper-1019588
Der wilde Mann: Warum Du Initiation brauchst, um deine Männlichkeit zu leben
wallpaper-1019588
Leon und ich fliegen alleine in den Urlaub
wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit