Final Fantasy XII (PS2)

Bestimmt kennt jeder unter euch die Final Fantasy Reihe, denn schon seit 20(!) Jahren genießt sie Kultstatus.  Auch mit dem zwölften Teil der berühmten Rollenspielserie hat uns Square Enix wieder mit einem großartigem Spiel erfreut. Doch das wichtigste in jedem Final Fantasy ist natürlich die Story. Die sieht folgendermaßen aus: Man spielt den jungen Vaan, der in einer vom Krieg geteilten Welt lebt und davon träumt, Luftpirat zu werden. Als er eines Tages versucht einen wertvollen Schatz aus dem Palast zu stehlen, gerät er an den Luftpiraten Balthier, der von da an, ein stetiger Begleiter sein wird. Diese flüchten anschließend zusammen aus dem Schloss und beginnen eine Reise. Doch mehr möchten wir zur Story nicht verraten, denn die sollt ihr ja schließlich selbst erleben. Nun zum Kampfsystem. Wer erwartet, dass man wie üblich rundenbasierte Kämpfe austrägt, wird enttäuscht, denn das Kampfsystem wurde von Grund auf erneuert. Ihr bildet zwar im Laufe des Spiels eine Gruppe aus sechs Personen, doch am Kampf teilnehmen können immer nur drei von ihnen. Eine davon spielt ihr jeweils aktiv, wobei ihr jederzeit beliebig zwischen ihnen wechseln könnt. Das wird allerdings unnötig sein, denn mithilfe des sogenannten Gambit-Systems könnt ihr euren Mitstreitern vorgefertigte Kamptaktiken zuweisen, z.B. wenn Gegner hat weniger als 30% Leben, Vaan benutzt Feuer. Diese Funktion ist sehr wichtig, da die Bosse im späteren Spielverlauf immer härter werden. Übrigens läuft das ganze Kampfgeschehen in Echtzeit ab. Man sieht lediglich einen Balken. Wenn dieser voll ist, wird eine Aktion ausgeführt. Soweit zum Kampsystem. Auch neu ist das Lizenzbrett. Dort könnt ihr Lizenzen erwerben, die es euch ermöglichen bessere Ausrüstung zu benutzen, denn in Final Fantasy XII gibt es keinen Ritter mehr, der als einziger schwere Rüstungen benutzen kann, weil jeder mit der richtigen Lizenz alles benutzen könnte. Doch natürlich wurde auch viel am Drumherum verbessert. Denn anstatt wie üblich durch eine separate Weltkarte zu gehen, sind diesmal alle Gebiete miteinander verknüpft. Haufenweise Nebenquests sind natürlich auch wieder enthalten und sorgen für die nötige Langzeitmotivation. Doch besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, in jeder Stadt ein schwarzes Brett besuchen zu können an dem man Steckbriefe für gesuchte Monster, die sogenannte Mobs vorfindet. Wenn man diese Monster zur Strecke bringt, erhaltet ihr vom Auftraggeber eine schöne Belohnung.

Auch mit dem zwölften Teil hat Square Enix  wieder ein Rollenspiel allererster Güte abgeliefert, das voller Neuerungen steckt. Vielleicht mag nicht jeder den Umschwung zu Echtzeitgefechten, doch das ist jedem selbst überlassen. Vor allem die Tatsache, dass man für nur 20€ ein Spiel mit so langer Spieldauer bekommt, macht das Spiel zu einem Must-have Titel.

++lange Spieldauer
+viele Neuerungen
o mittelmäßige Story
- langweiliges Monsterdesign

Schulnote: 1-



wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung
wallpaper-1019588
Neuer E-Book-Reader Tolino Vision 6 erschienen
wallpaper-1019588
[Comic] Black Science [8]