Filmstöckli

Ein Stöckchen wird im schweizerischen Dialekt Stöckli genannt. Das passt, denn meine Mutter war eine gebürtige Stöckli und ich schrieb meine ersten Filmrezensionen unter diesem Namen.
So stelle ich mich der mir von Whoknows gestellten Aufgabe mit persönlicher Betroffenheit und nostalgischer Rückschau – denn viele Fragen zielen direkt in meine Vergangenheit als junger Filmbesessener. Und ich kann mich noch etwas länger vor der Fertigstellung meines Bericht über Fritz Langs Metropolis drücken, die mir wie ein Moloch auf der Seele liegt.

- Ein Film, den du schon mehr als zehnmal gesehen hast
Ein Stummfilm, wie könnte es anders sein. Und zwar Walt Disneys Fantasia – der Originalfilm von 1940 natürlich. Immer noch mein Lieblingsfilm. Er hat mir als damals Zwölfjähriger die Welt der klassischen Musik eröffnet, wofür ich ihm ewig dankbar bin und ihm mit immer wiederkehrenden Visionierungen huldige. Die Betonung, die dieser „Post-Stummfilm“ auf das Visuelle legt, der Mut mit dem er dies 1940 tat, fasziniert mich ohne Ende.

- Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast
Da muss ich wieder Fantasia nennen – und Spielbergs Close Encounters of the Third Kind. Die Kopien wurden mit den Jahren allerdings immer rotstichiger, was mir den Kinobesuch vergällt und die Vorzüge der DVD bewusst gemacht hat.

- Ein Schauspieler, wegen dem du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen
Alec Guinness, Peter O’Toole, John Goodman, Christopher Plummer… Und die Schauspielerinnen? Nach denen wird wieder nicht gefragt – aber geantwortet: Maggie Smith, Jane Darwell, Veronica Lake, Marie Pervost…

- Ein Schauspieler, wegen dem du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen
O.E. Fischer, Gustav Fröhlich, Harvey Keitel…

- Filmmusical, dessen Songtexte du komplett auswendig kannst?
Bis jetzt keins!

- Ein Film, bei dem du mitgesungen hast
Mary Poppins, natürlich! Aber nicht im Kino, um Gottes Willen…!

- Ein Film, den jeder gesehen haben sollte
Sunrise von F.W. Murnau.

- Ein Film, den du besitzt
Die bunte Trickkiste, ein Film, den ich im zarten Alter von zehn Jahren mit der ganzen Kinder-Belegschaft unseres Wohnblockes gedreht hatte und der eine spektakuläre Stop-Motion-Sequenz enthält: Ein Rennen zweier Rennfahrer, die sich auf dem Hosenboden rutschend fortbewegen. Ich sollte ihn mal auf youtube draufladen…

- Ein Schauspieler, der seine Karriere nicht beim Film startete und der dich mit seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat?
David Bowie.

- Schon mal einen Film in einem Drive-In gesehen?
Noch nie. Aber schon in einem McDonalds-Drive-In Hamburger für die Kinder geordert.

- Schon mal in einem Kino geknutscht?
Fast…
Ich sass während einer Vorführung von Out of Africa neben zwei hübschen jungen Frauen (also eigentlich nur neben einer, die war aber mit ihrer Freundin da). Ca. 20 Filmminuten vor der Pause drückte sie ihr Bein an meines und begann, es langsam und ausgiebig an meinem zu reiben. Mir – damals ein scheuer Jüngling – wurde heiss und kalt und ich verliess das Kino in der Pause fluchtartig.
Wenn ich gefragt werde, ob es etwas in meinem Leben gibt, das ich heute anders machen würde,  dann kommt mir diese Episode in den Sinn. Ja, ich würde sitzenbleiben. Und knutschen! Mindestens!
Den Rest von Out of Africa habe ich übrigens nie gesehen…

- Hast du jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?
Wahrscheinlich bin ich aus mehr Filmen ‘rausgelaufen als ich effektiv im Kino zu Ende geschaut habe.

- Ein Film, der dich zum Weinen gebracht hat
Einer? Auch ich bin eine Heulsuse. Zuletzt bei Les femmes du sixième étage.

- Popcorn
Im Kino ein Verbrechen; stinkt, raschelt, knuspert, schmatzt. Sollte man boykottieren!

- Wie oft gehst du ins Kino?
Nur noch wenig; einmal im Monat – hatte ich mir vor Kurzem vorgenommen. Popcorn ist ein Grund, nicht mehr zu gehen.

- Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?
„Les femmes du 6ème étage“ (Nur für Personal, 2011)

- Dein Lieblingsgenre
Komödien – gute Komödien sind ein Geschenk Gottes.
Es fallen mir nur zwei Genres ein, mit denen ich wirklich nichts anfangen kann: Gangsterfilme und Eastern.

- Der erste Film, den du im Kino gesehen hast
Das war eine Kompilation von Disney-Kurzfilmen zum Thema Musik; der Silly-Symphony-Cartoon Musicland von 1935 war dabei, der hat mir damals einen ungeheuren Eindruck gemacht und wohl meine lebenslange Faszination für Disneys Werke begründet.

- Welchen Film hättest du lieber niemals gesehen?
Ein „Lehrfilm“ in der Armee, in dem Kriegsverletzungen im Vietnamkrieg in Grossaufnehmen gezeigt wurden.

- Der merkwürdigste Film, den du mochtest
Hmm…definitiv was von David Lynch. Twin Peaks – Fire Walk With Me. Und natürlich die vorausgehende TV-Serie.

- Der beängstigendste Film, den du je gesehen hast
Hmmm…definitiv was von David Lynch. Eraserhead vielleicht.

- Der lustigste Film, den du je gesehen hast
Der lustigste? Ach Gott! Was für eine Auflage… Arsenic and Old Lace vielleicht? Oder Der Schuh des Manitu? Bei letzterem habe ich wirklich gelacht wie selten. Seit ich jedoch Bullys Folgefilm (T)raumschiff Surprise grässlich fand, zweifle ich. War ich beim Manitu einfach in besonders ausgelassener (oder bedenklicher) Stimmung oder war der tatsächlich so gut. Müsste ich mal wieder überprüfen.

Damit schmeisse ich das Stöckli jemand anderem ins Blogger-Gärtli. Ich dachte da an Sieben Berge, an Wortmann und an Tonight is gonna be a large one. Bin mal gespannt, wie Ihr Euch aus der Affäre zieht.
Natürlich darf auch jemand anders das Hölzli aufgreifen und seine Kommentärli dazuschreiben.
So, und jetzt begebe ich mich wieder zurück nach Metropolis….


wallpaper-1019588
Gewinnspiel Adventszauber by „schon ausprobiert!?“ Jaaa, ist denn schon Weihnachten?
wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Zusammenschluss von BIU und GAME
wallpaper-1019588
Hello beautiful Hoi An!
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit