Filmkritik zur Fernbeziehungskomödie ‘Verrückt nach dir’

Filmkritik zur Fernbeziehungskomödie ‘Verrückt nach dir’

Drew Barrymore und Justin Long, jetzt bewegen wir uns mal in Richtung Klatschpresse, sind im privaten Leben ein Paar. Offiziell sind die beiden bereits seit November 2007 miteinander liiert. ABER nicht immer glücklich. 2008 trennte sich das Paar, um dann aber ein Jahr später bei den Dreharbeiten zum Film ‘Er steht einfach nicht auf dich’ wieder zusammenzukommen. Jetzt stehen sie ab heute erneut gemeinsam vor der Kamera, dieses Mal direkt in den Hauptrollen. Sie dürfen ihr Liebesleben auf der Leinwand auskosten. In ‘Verrückt nach dir’ oder im Originaltitel weitaus logischer ‘Going The Distance’ versuchen sich Barrymore und Long an einer Fernbeziehung.

Ob’s klappt erfahrt ihr ab sofort in der Kritik zu ‘Verrückt nach dir’, der am 2.September in den deutschen Kinos anläuft. Direkt hier auf filmtogo.



wallpaper-1019588
Schübeldonnschtig und Schübligziischtig
wallpaper-1019588
It’s Melt again – Gewinne 1×2 Festivaltickets für die diesjährige Edition des Melt Festivals
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Fachbuch – Tägliches Brot: Krank durch Weizen, Gluten und ATI von Detlef Schuppan und Kristin Gisbert-Schuppan
wallpaper-1019588
Das Videospiel Ni no Kuni II wurde weniger verkauft als sein Vorgänger
wallpaper-1019588
Die Videospiele Yakuza 3-5 kommen ebenfalls als Remakes für die PlayStation 4
wallpaper-1019588
Ein Einwanderungsgesetz bedeutet Gewinn für Unternehmen, aber der steuerzahlende Bürger muss die später arbeitslosen Migranten, analog den Asylanten, alimentieren
wallpaper-1019588
Oder auch lecker: Schweinemedaillons mit Spargel an Hollandaise und Salzkartoffeln #foodporn #spargelzeit #saturday – via Instagram