Filmkritik zur Fernbeziehungskomödie ‘Verrückt nach dir’

Filmkritik zur Fernbeziehungskomödie ‘Verrückt nach dir’

Drew Barrymore und Justin Long, jetzt bewegen wir uns mal in Richtung Klatschpresse, sind im privaten Leben ein Paar. Offiziell sind die beiden bereits seit November 2007 miteinander liiert. ABER nicht immer glücklich. 2008 trennte sich das Paar, um dann aber ein Jahr später bei den Dreharbeiten zum Film ‘Er steht einfach nicht auf dich’ wieder zusammenzukommen. Jetzt stehen sie ab heute erneut gemeinsam vor der Kamera, dieses Mal direkt in den Hauptrollen. Sie dürfen ihr Liebesleben auf der Leinwand auskosten. In ‘Verrückt nach dir’ oder im Originaltitel weitaus logischer ‘Going The Distance’ versuchen sich Barrymore und Long an einer Fernbeziehung.

Ob’s klappt erfahrt ihr ab sofort in der Kritik zu ‘Verrückt nach dir’, der am 2.September in den deutschen Kinos anläuft. Direkt hier auf filmtogo.



wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 (Plus): Drei offizielle Teaser-Videos veröffentlicht
wallpaper-1019588
Wir wollen uns keine Grenzen setzen – Cinemagraph im Interview
wallpaper-1019588
Tirolerkogel (1377 m) und Kuchl Alm | Annaberg
wallpaper-1019588
Ein Virus als Staatsfeind
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Endlich Sommerferien – Buchkapitel-2
wallpaper-1019588
Links oder Rechts?
wallpaper-1019588
Hörschwäche erkennen und akzeptieren