Filmkritik ‘Thor – The Dark Kingdom’ (Blu-ray)


Thor The Dark Kingdom

Thor The Dark Kingdom


Schnell vor dem Urlaub noch einen Film gucken und was eignet sich da besser als eine abslute Popcorn-Blockbuster-Produktion wie „Thor – The Dark Kingdom“?!
Auch wenn die Abenteuer des Donnergotts nicht zu meinen favorisierten Comic-Verfilmungen zählen, die Filme sind ein nettes Beiwerk und ich schau sie mir immer wieder gerne an. Schlaflosen Nächte aufgrund der Vorfreude auf den nächsten Teil erlebe ich dennoch nicht. Als lockere Abendunterhaltung würde ich jedoch jederzeit wieder zu einem der “Thor”- Filme greifen.

Thor hat alle Hände voll damit zu tun das Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen und für Recht und Ordnung zu Sorgen. Als sich eine uralte, dunkle Macht erhebt, gegen die selbst Asgard machtlos scheint, ist es an Thor, seinem Bruder Loki und einer handvoll Vertrauter, ihre Kräfte zu vereinen, um den letzten Widerstand zu formieren. Aller Streitigkeiten der Brüder zum Trotz ist dies die letzte Hoffnung für Asgard, die Erde und das gesamte Universum.

Deutscher Trailer „Thor – The Dark Kingdom“
YouTube Preview Image

Filmkritik „Thor – The Dark Kingdom“

Der größte Pluspunkt von „Thor – The Dark Kingdom“ ist eindeutig seine Story. Anstatt einfach nur den Franchise zu melken, scheint es, als hätten die Drehbuchautoren sich tatsächlich mal ein paar Gedanken gemacht und für eine für Popcorn-Kino-Verhältnisse durchdachte Hintergrundgeschichte gesorgt. Ich habe zugegebenermaßen aufgrund der Handlungsentwicklung zwischenzeitlich nicht schlecht gestaunt und fühlte mich die gesamte Filmlänge über gut unterhalten.

Die grundlegenden Charaktere kennt man mittlerweile insofern bedurfte es nur eine kurzen Einführung der bösen Elfen. Die Action wird wie aus Teil 1 gewohnt, pompös fortgeführt und die Special Effects sind absolut auf dem neusten Stand. Vom kleinsten Detail, wie schwebende Objekte, bis hin zur Animation ganzer Welten, braucht sich „Thor – The Dark Kingdom“ vor niemandem zu verstecken.

Chris Hemsworth hat definitiv seine Paraderolle gefunden und Marvel einen Helden mit dem sich Geld verdienen lässt. Doch viele Fans bringen vor allem Loki große Sympathien entgegen. Etwas, was ich nicht weiter nachvollziehen kann. Zugegeben, er sorgt für sehr interessante Wendungen, sehr gute und gut getimte Sprüche und eine unterhaltsam, erfrischend anderer Grundeinstellung. Aber am Ende ist er doch ein Teil des Ganzen und es braucht das Drumherum, damit er funktioniert so wie er funktioniert.

Was Comicverfilmungen allgemein angeht, gehört „Thor“ tatsächlich zu den sehenswerteren. Weitere Fortsetzungen sind zwar im Moment nicht geplant, aber lassen bestimmt nicht lange auf sich warten. In der Zwischenzeit wird es jedoch mit „Avengers: Age of Ultron“ ein erneutes Wiedersehen mit dem Donnergott geben.

Die 3D Blu-ray Version war absolut sehenswert und verleiht dem Film eine anständige Tiefe, die niemals aufgesetzt wirkt. Es war eine schlicht und einfach eine gute, technische Ergänzung zum Film, genauso, wie 3D in meinen Augen auch sein sollte.

Seinen DVD und Blu-ray Start feierte “Thor – The Dark Kingdom” bereits am 20.3.2014. Seit dem ist der Film als DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D (auch in der sehr gelungenen Steelbox-Version) und als Video on Demand erhältlich.

7 von 10 Freeks

Darsteller:
Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston
Regie:
Alan Taylor

VN:F [1.9.22_1171]Deine Filmbewertung:Danke für deine BewertungRating: 0.0/10 (0 votes cast)

wallpaper-1019588
Neufundland kündigen mit „Männlich Blass Hetero“ ihr neues Album an
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Techland verschiebt Dying Light 2
wallpaper-1019588
Leckere Frühstücksidee: Kurkuma Milchreis mit Apfel-Zimt-Scheiben
wallpaper-1019588
# 21.01.2020
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 16 geburtstag lustig