Filmkritik in zwei Sätzen: Kill Bill Vol.1 & Vol.2

DVD / Blu-Ray Kill-Bill-Vol-2-©-2004-Miramax,-Studiocanal

Veröffentlicht am 27. Juli 2013 | von Christoph Stachowetz

0

Filmkritik in zwei Sätzen: Kill Bill Vol.1 & Vol.2

Filmkritik in zwei Sätzen: Kill Bill Vol.1 & Vol.2 Christoph Stachowetz

Wertung

Summary: Grandioses Kung-Fu-Actionfeuerwerk der Marke Tarantino mit tollen Schauspielern und ebensolchen Dialogen

4.5

Action


Your RatingUser Rating: 0 (0 votes)

Marco und Chris versuchen erneut, kürzlich gesehene Filme in kurzer, aber dafür treffender Art mit jeweils einem Satz kritisch abzuhandeln. Diesmal: Quentin Tarantinos Kill Bill Vol.1 und Vol.2.

Chris: Treten, knüppeln, hacken: In Tarantinos epochaler, vier Stunden langer Martial-Arts-Hommage an die legendären Filme der Shaw Brothers (vor allem Vol.1) schlüpft Uma Thurman in ihre wohl beste bzw. schlagfertigste Rolle als eiskalter Racheengel auf der Suche nach Vergeltung –  zusammen mit Versatzstücken aus dem Spaghetti-Western-Genre, einer fantastischen Besetzung sowie einer Vielzahl denkwürdiger Szenen, Einstellungen und Dialogen ist Kill Bill in fast allen Belangen ein Triumph kontemporärer Filmkunst.

Marco: Kaum ein anderer gegenwärtiger – und relativ frei von Restriktionen großer Produktionsfirmen arbeitender – Filmemacher hat eine derart prägnante filmische Handschrift wie Quentin Tarantino, der mit Kill Bill Vol.1 zu epochaler Actionhochform aufläuft, während er dann mit Kill Bill Vol.2 gekonnt das Tempo drosselt und dafür mehr Wert auf die Entwicklung der Figuren, markante Dialoge und eine verschachtelte Erzählweise legt.

Kill-Bill-Vol-2-©-2004-Miramax,-Studiocanal (2)

Als Schmankerl: Bills (David Carradine) metaphorische Erzählung zu Superman – und seiner Abgrenzung zu allen anderen Comic-Helden – kurz vor dem Ende von Kill Bill Vol.2 stellt immer noch ein wahres Highlight innerhalb Tarantinos Erzählstrategien dar.

Tags:4.5 von 5ActionfilmDaryl HannahDavid CarradineFilmkritik in zwei SätzenLucy LiuMichael MadsenQuentin TarantinoSonny ChibaStudio CanalUma Thurman


Über den Autor

Filmkritik in zwei Sätzen: Kill Bill Vol.1 & Vol.2

Christoph Stachowetz Aufgabenbereich selbst definiert als: Chief of Operations. Findet “Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse” (Browne) interessant.



wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?