Filmfestival in Venedig

Filmfestival in VenedigVor kurzem haben wir schon berichtet, dass Sofia Coppola an dem Film 'Somehwere' gearbeitet. Jetzt hat sie ihn in Venedig vorgestellt und gewonnen. Sie hat den goldenen Löwen gewonnen.
Dieses Jahr war Quentin Terentino der Kopf der Jury und sagt:
“This is a film that enchanted us from our first screening; yet, from that first enchanting screening it grew, and grew, and grew, in both our hearts and our analysis.”

In dem Film Somewhere sieht man Stephen Dorff, Elle Fanning, Benicio Del Toro, Michelle Monaghan, Laura Chiatti, Simona Ventura und viele andere.
Johnny Marco (Stephen Dorff) is a bad-boy A-List actor stumbling through a life of excess while living at Hollywood’s legendary Chateau Marmont Hotel. His days are a haze of drinks, girls, fast cars and fawning fans.
Johnny has lost all sense of his true self. Until, that is, his 11-year-old daughter Cleo (Elle Fanning) unexpectedly shows up and unwittingly begins to anchor him. Johnny’s fragile connection to real life slowly revives in her presence…

Der Silberne Löwe wurde an Alex de la Iglesia vergeben für sein Projekt 'The Last Circus'. Er hat außerdem den Preis für das beste Drehbuch gewonnen.
Der Special Preis in Venedig ging dieses Jahr an den polnischen Direktor Jerzy Skolimowksi und sein Drama 'Essential Killing'. Der Film hat auch den Preis für den besten Schauspieler gewonnen, der an Vincent Gallo geht. Der war allerdings nicht bei der Verleihung anwesend.
Den Preis für die beste Schauspielerin hat Ariane Labed für 'Attenberg' gewonnen.
Der Marcello Mastorianni Preis für junge Schauspieler ist an Mila Kunis vergeben worden. Erhalten hat sie den Preis für ihre Rolle in 'Black Swan'. 
Quelle

wallpaper-1019588
OKTAV – Musiknoten Abo für Piano & Keyboard im Test
wallpaper-1019588
[Manga] Ein Gefühl namens Liebe [1]
wallpaper-1019588
Das Mallorca Feeling Zuhause – Typische Pflanzen
wallpaper-1019588
Schöner Rasen – Tipps und Tricks für eine gepflegte Grünfläche!