Film- und Serienhighlights: Januar

In diesem Monat bin ich verdammt früh dran! Aber es hat sich durch die Feiertage… und gut seien wir ehrlich, in meinem Leben passiert sonst gerade nicht so viel… auch viel angesammelt, so dass sich ein Aufschieben nicht mehr gelohnt hätte. Und ich muss sagen, dieser Januar läuft für mich filmtechnisch echt gut!

James Bonde 007: Skyfall

(Regie: Sam Mendes; Darsteller: Daniel Craig, Judi Dench, Javier Bardem, Ralph Fiennes)

http://www.nocturnar.com/forum/attachments/cine/27453d1337630657-skyfall-007-wallpaper_hd007_skyfall_1900x1280_2.jpg

Das war also das dritte Mal, dass Daniel Craig im Namen der britischen Krone wild um sich schießend durch die Gegend hopste… ihr seht schon, ich bin kein großer Bond-Fan. Es ist doch so: Jede Actionszene bedeutet einen Handlungsstopp. Und ein James Bond ist mittlerweile schon über jedes Fahrzeug, durch alle Fenster und Türen sowie horizontal als auch vertikel hin und her gefetzt, kurz gesagt: das flasht bei mir nicht mehr. Deshalb liegt meine Hoffnung auf der Handlung, die war aber selten so schlicht gestrickt wie in Skyfall. Fazit: ich war deutlich unterfordert. Und das obwohl ein Bösewicht geschafften wurde, der großes Potential hatte! Und dann bekommt er nur diese bescheuerte Parabel über Ratten als großen Auftritt…

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

(Regie: Bryan Singer; Darsteller: James McAvoy, Michael Fassbender, Hugh Jackman, Jennifer Lawrence uvm.)

http://www.filmfutter.com/wp-content/uploads/2014/05/DaysofFuturePastfront-600x320.jpg

Und so macht man Action: neu und innovativ! Ich war von der erste Sekunde an dabei! Aber von vorne… nachdem “First Class” wieder ein ganz großartiger X-Men Film war, habe ich mich sehr über “Zukunft ist Vergangenheit” gefreut. Allerdings haben diese Zukunft- und Vergangenheitsmixereien selten ohne Logiklücken wirklich funktioniert. (Eigentlich seit “Zurück in die Zukunft” nicht mehr… und apropos: Ist Marty McFly schon im Jahr 2015 gelandet? Sind Zeugen unter euch?) Aber bei X-Men hat es funktioniert!!! Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel! Und jetzt habe ich so viele Fragen: welche neue Zukunft hat nun Raven? Und wo setzt der nächste Teil der X-Men Filme an? Und ist das nicht genial, dass man die Geschichte der Protagonisten quasi nochmal, aber anders erzählen kann? Und ist Wolverine eigentlich unsterblich? Hat sich seine Vergangenheit jetzt auch verändert (also die zweite… er hat ja zwei… weil er weiß ja alles…)? Wurden jetzt womöglich gar keine Versuche mit ihm gemacht, weil Striker nicht mehr anti-mutant drauf war? Leute, was sagt ihr dazu???

(Und nur nebenbei: in der folgenden Nacht träumte ich davon, dass Beast mit dem Blut der Mutanten experimentierte, daraufhin Wesen schuf, die aussahen wie die Wilen Kerle und einer davon sprach sogar Französisch. Einer verständigte sich nur durch Waldlaute, aber der französische Wilde Kerl hat mich deutlich mehr irritiert…)

Gremlins 1+2

(Regie: Joe Dante; Darsteller: Zach Galligan, Phoebes Cates uvm.)

Gremlins sind ein Weihnachtsklassiker und ich hatte sie bis dato noch nie gesehen! Schande über mein Haupt, denn die Filme sind so großartig. Zum Glück gibt es Movie. Love. Undying. (vielen Dank nochmal)! Gerade für Filmliebhaber ist der zweite Teil ein großes Potpourrie an Metatexten und Querverweisen auf andere Filme. Ich habe mich weggeschmissen vor lachen. Und ist Gizmo nicht süß!!

http://www.propstore.com/product-images/404/71939.jpg

2 Broke Girls (3. Staffel)

Ich habe wohl etwas viel Folgen auf einmal gesehen, so dass bei mir dann irgendwann die Luft raus war… dennoch: Max und Caroline haben ihre Moment – großartige Momente mit genialen Dialogen. Ich liebe Max total und die Serie bleibt sich treu. Soweit nichts neues ;-)

Warm Bodies

(Regie: Jonathan Levine; Darsteller: Nicholas Hoult, Teresa Palmer, Analeigh Tipton)

Ja, ich scheine mich langsam mit Zombies anzufreunden ;-) Zu “Warum Bodies” hatte ich bereits das Buch gelesen, weshalb meine Erwartungen groß waren! Und Gott sei dank wurden sie auch nicht enttäuscht, ich habe mich großartig unterhalten gefühlt. Was sich mir durch den Film vermittelt hat (anders als durch das Buch), war auch dieser dezente Hinweis darauf, dass wir selbst aufgrund unserer digitalen Vereinsamung uns zu Zombies gemacht haben, so dass menschliche Nähe natürlich nur das Einzige sein kann, was uns rettet. Ein lusitger, selbstironischer und ans Herz gehender Film!

Was lief bei euch so im Fernseher? Welche Serie begeistert euch? Welchen Weihnachtsklassiker schaut ihr immer? Und was denkt ihr, sollte ich unbedingt mal anschauen?



wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen