Filet Teller

P1210554Orangenfiletgerippe mit viel Saft

Wer jetzt mit einem Fleischgericht geliebäugelt hat, wird jetzt tapfer sein müssen, denn deses Rezept ist mal wieder vegan/ vegetarisch und niemand hat etwas vermisst. Wenn ich nicht so eine Schlafmütze wäre, hätte ich ebenfalls noch ein Bild vom Nachtisch gemacht (Vanilleeis mit Balsamico-Orangenfilets), doch ihr könnt euch das sicher vorstellen 😀 Diese Komposition sieht zwar sehr wild aus, ist aber bestens von allen Aromen und Zutaten aufeinander abgestimmt, ob Kartoffeln, Spargel, frische Pilze oder die zwei Marinaden (ich habe extra zwei verschiedene für euch gemacht), alles kann einzeln oder in der Kombination miteinander gegessen werden. Und, es ist nicht wirklich viel Arbeit dieses besondere Sommerrezept zu machen, für sich oder einen ganz lieben Menschen, den man gerne verwöhnen möchte! Die Erdbeervariante ist ebenso köstlich, ob zum Gemüse oder zum Eis, aber das wisst ihr sicher längst 😉 Habt einfach Freude am gucken oder nachmachen 🙂

Zutaten

500 g Spargel, grün, japanisch
1 Esslöffel Butterschmalz oder Öl
1 Esslöffel Zucker, gestrichen
Salz und Pfeffer

Marinade
250 g Erdbeeren, Orange, Himbeeren
½ Zitrone, ausgepresst
8 Esslöffel Balsamico Essig
10 Blätter Basilikum, frisch
1-2 Esslöffel Honig (Agavendicksaft)
4 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Senf
Salz, Pfeffer

Filet Teller

Beilagen
4 Kartoffeln, groß, Bio
500 g Champignons
1 Avocado

Zubereitung

Bei Erdbeeren den grünen Strunk erst nach dem kurzen abwaschen entfernen, sonst verlieren diese Aroma und werden matschig. Mit einem Esslöffel Zucker bestreuen.

Die Basilikumblätter in kleine Streifen schneiden, mit den übrigen Zutaten vermengen bis sich der Honig aufgelöst hat, und über die Erdbeeren geben. Alles bei Zimmertemperatur 10 Minuten ziehen lassen.

Filet TellerDie Kartoffel waschen (nicht schälen), in dicke Scheiben schneiden und in eine heiße Pfanne mit Öl geben, nach 7-8 Minuten wenden und bei mittlerer Hitze nochmals 7 Minuten fertig grillen/ braten.

Die Pilze von Schmutz befreien (ACHTUNG: nicht waschen!) in Viertel teilen und in einen Topf mit 1-2 Esslöffeln Öl geben. Etwa 5-6 Minuten bei mittlerer bis starker Hitze unter regelmäßigem wenden garen und von der Herdplatte ziehen, erst dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Beim Spargel etwa 1 Zentimeter vom Ende abschneiden und unter kalten Wasser kurz spülen. Danach trocknen und in eine heiße Pfanne mit Butterschmalz/ Öl geben. Es reicht die Resthitze der Bratkartoffelpfanne, da man grünen Spargel sogar roh essen kann. Nach 2 Minuten (regelmäßig wenden) den Zucker darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangensaft ablöschen!

Die Avocado über Kreuz einschneiden (nur die Haut) und die Schale abziehen. Längs ganz einschneiden und mit den Händen die Fruchthälften gegeneinander drehen. Mit einem scharfen Messer in den Kern hauen und diesen vorsichtig entfernen. Die Hälften in Scheiben schneiden und mit den Orangenfilets abwechselnd auf dem Teller anrichten und mit der Marinade würzen.

Tipps

  • Anstatt Balsamico dunkel oder hell, passt ebenfalls ein guter Fruchtessig dazu. Ich habe die Variante mit Himbeeressig gewählt.
  • Japanischer Spargel ist der kleine dünne Spargel, den ich verwende, weil er nur sehr wenig Hitze benötigt und auf der Zunge zergeht, bei einem schönen Aroma. Man kann auch großen grünen Spargel verwenden, welcher dann ein wenig längere Hitze benötigt.
  • Die Bio-Orange abwaschen, trocknen, abreiben und den Abrieb in die Marinade geben. Das obere und untere Ende der Orange abschneiden und mit einem scharfen Messer die Schale von oben her abschneiden. Die Filets werden zwischen den weißen Häuten der Frucht herausgetrennt und das übriggebliebene Fruchtgerüst kann man zum Ablöschen der Pilze und des Spargel verwenden. Schmeckt einfach unfassbar gut!
  • Wer doch noch mehr will, grillt einen schönen Lachs auf der Hautseite oder ein zartes Rinder- bzw. Schweinefilet. Anderes Fleisch wäre zu dominant für das feine Spargelrezept.
  • Wer jetzt immer noch begeistert ist, der sollte die Fruchtmarinade über ein paar Kugeln Vanille- oder Walnusseis gießen, dann kommt es zur sprichwörtlichen Geschmacksexplosion 🙂

Filet Teller

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
Kochbuch: Zart und Saftig – Geniale Fleischgerichte jenseits vom Filet | Petra Hammerstein
wallpaper-1019588
Adventbilder aus Mariazell von Anna Scherfler
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 2
wallpaper-1019588
Ein persönlicher Rückblick
wallpaper-1019588
Butterstollen im Glas – tolle Geschenkidee [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Inselheizung.de
wallpaper-1019588
Der Komet Gewinnspiel
wallpaper-1019588
BAG: Ausschlussfrist und Bezugnahme im Arbeitsvertrag auf kirchliche Arbeitsrechtsregelungen