FIA WTCC: Tarquini holt erste Honda-Pole

Gabriele Tarquini bricht die Dominanz der Chevrolet-Piloten und holt sich die Pole Position für das erste Rennen in Marrakesch. Dies ist gleichzeitig auch die erste Pole für Honda in der WTCC. Der WM-Führende Yvan Muller landet nur auf dem dritten Rang.

Tarquini Mar 6 300x200 FIA WTCC: Tarquini holt erste Honda Pole

Tarquini wird das Feld morgen am Start anführen

Auf dem zweiten Rang landete ein starker James Nash, der das Chevrolet-Sextett anführt. Der amtierende Weltmeister Rob Huff startet im ersten Rennen von Platz Sieben. Tarquinis Teamkollege Tiago Monteiro verunfallte im ersten Qualifying-Segment und konnte die Fahrt nicht mehr aufnehmen. Er wird beide Läufe von Platz 14 in Angriff nehmen.

Doch nicht nur Monteiro hatte es mit den Mauern von Marrakesch zu tun: auch Mehdi Bennani und James Thompson traf es. James Thompson konnte somit das zweite Mal in Folge nicht am zweiten Qualifying teilnehmen, obwohl er dafür qualifiziert war. Er wird als Elfter starten.

Noch dicker traf es die ROAL-Truppe: in der letzten Runde des ersten Qualifyings fuhr Tom Coronel ausgerechnet in das Heck seines Teamkollegen Darryl O’Young. Coronel rutschte zwar trotzdem in das zweite Qualifying durch, doch sein Auto war zu stark beschädigt.

Im zweiten Rennen werden die Top 10 umgekehrt. Monje startet vor Oriola, Basseng und Huff. Das erste Rennen startet um 15.15 Uhr Ortszeit (17.15 Uhr MESZ), nach einer halbstündigen Reparaturpause geht es ins zweite Rennen.

Hier das vorläufige Ergebnis des Qualifyings:

 1  Gabriele Tarquini   Honda      Castrol Honda WCT Team
 2  James Nash          Chevrolet  bamboo-engineering
 3  Yvan Muller         Chevrolet  RML
 4  Michel Nykjaer      Chevrolet  Nika Racing
 5  Tom Chilton         Chevrolet  RML
 6  Alex MacDowall      Chevrolet  bamboo-engineering
 7  Rob Huff            SEAT       ALL-INKL.COM Münnich Motorsport
 8  Marc Basseng        SEAT       ALL-INKL.COM Münnich Motorsport
 9  Pepe Oriola         SEAT       Tuenti Racing Team
10  Fernando Monje      SEAT       Tuenti Racing Team
11  James Thompson      LADA       LADA Sport Lukoil
12  Tom Coronel         BMW        ROAL Motorsport

13  Darryl O'Young      BMW        ROAL Motorsport
14  Tiago Monteiro      Honda      Castrol Honda WCT Team
15  Fredy Barth         BMW        Wiechers-Sport
16  Franz Engstler      BMW        Liqui Moly Team Engstler
17  Norbert Michelisz   Honda      Zengo Motorsport
18  Mehdi Bennani       BMW        Proteam Racing
19  Tom Boardman        SEAT       Special Tuning Racing
20  Charles Ng          BMW        Liqui Moly Team Engstler
21  Stefano D'Aste      BMW        PB Racing
22  Mikhail Kozlovskiy  LADA       LADA Sport Lukoil
23  Rene Münnich        SEAT       ALL-INKL.COM Münnich Motorsport

wallpaper-1019588
New Year New Work – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
einfacher köstlicher Weihnachtskuchen: Zimtstern-Kuchen mit Streuseln – recipe for simple cinnamon christmas cake
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
DIY Mini Tannenbaum-Anhänger aus Makramee
wallpaper-1019588
Er hat mir gestern eine geklatscht
wallpaper-1019588
"Bitteschön Dankeschön" - Retrospektive über Martin Kippenberger in der Bonner Kunsthalle
wallpaper-1019588
V Wars Netflix