Feuerbohnensalat mit Tomatendressing und frittierten Kapern [und Gemischtes: Erinnerungen | Deadlines | Aufgebrauchtes]

Deadline-Junkie stand in meinem letzten Job für diejenigen von uns, die immer auf den letzten Drücker dabei waren. Und mit letztem Drücker ist hier gemeint: Deadline für Layout-Erstellung + Produktionszeit im Layout… ahh, gut, fertig einen Tag vor Druckfreigabe. Und dann ein freundliches Schulterzucken “Wieso? Hat doch alles rechtzeitig geklappt.”

Heute halte ich alle meine Deadlines. Also fast. Ok, im Job zumindest. Die Use-up-Along-Aktion von twoodledrum allerdings erinnert mich Deadline-technisch an vergangene Tage. Schon zum Start hatte ich es kaum geschafft, rechtzeitig dabei zu sein und auch heute bin ich genau 1 Tag zu spät. *

Aber genug der Vorrede, hier der Zwischenstand meiner/der gemeinsamen Aufbrauchaktion: Von der ganz kritischen Liste ist bereits einiges verschwunden bzw. angebrochen worden. Die vollständige Liste mit einer Übersicht, was daraus wurde, gibt es hier: Use Up Along-Zwischenstand

  • Agar Agar, Sofortgelatine, Blattgelatine
  • Gojibeeren, Lavendelblüten, Tonkabohne
  • süße Brösel*
  • Lakritzsirup*
  • asiatische Pflaumensauce*, Balsamico-Essig* (von der sauren Sorte)
  • Schuhbecks Asiatisches Wokgewürz, Bruschetta Arabiata Gewürzmischung*
  • Oregano und Basilikum*, beides getrocknet
  • Shiro (äthiopischer Erbsenbrei)
  • bunte Riesenbohnen, Azukibohnen
  • Cashew Mus*
  • getrocknete Steinpilze*
  • Moscati D’Asti (Sekt)

* wurde angebrochen

Feuerbohnensalat mit Tomatendressing und frittierten Kapern

Feuerbohnensalat mit Tomatendressing und frittierten Kapern

Meditterannes Texas-Feeling für 4 Personen

>>> einfach, braucht aber Vorbereitungszeit

  • 100 g Feuerbohnen
  • 300 g bunte Kirschtomaten
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (bei mir: confierter Knoblauch)
  • 4 EL Balsamico bianco
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Senf (bei mir: Aprikosensenf)
  • 4 TL Kapern
  • etwas Öl zum Frittieren
  • Salz, Pfeffer

Die Feuerbohnen über Nacht einweichen. Das Wasser abgießen und die Bohnen in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen, in 50 – 60 Minuten auf kleiner Flamme gar kochen.

Währenddessen für das Tomatendressing, die Kirschtomaten halbieren und in einem Sieb über eine Schüssel hängen. Vorsichtig salzen und ganz leicht durchkneten. So tropft der Tomatensaft in die Schüssel und kann später für das Dressing verwendet werden.

Für das Dressing Essig, Olivenöl und Senf zum Tomatensaft geben und ales gut verrühren. Die Lauchzwiebel und den Knoblauch fein hacken und ebenfalls zugeben. Bohnen noch warm in das Dressing geben und darin etwas ziehen lassen.

Direkt vorm Essen die Kapern trocken tupfen, etwas Öl erhitzen und die Kapern darin frittieren. Tomaten erst direkt vorm Essen zu den Bohnen geben, die Kapern locker oben auf verteilen.

* PS: für die Verspätung heute, habe ich die beste Ausrede Erklärung der [Foodblogger-]Welt: Nachdem ich gestern Abend/Nacht die halbe Wohnung auf den Kopf gestellt habe, um die Foto-Festplatte (ja, genau die – die mit allen [sprich: a-l-l-e-n] Fotos vom/fürs Blog) zu suchen… also danach ging wirklich gar nichts mehr. Und zwar solange bis ich sie heute morgen wieder gefunden hatte. Ähhh, unter meinem Sofakissen versteckt… bitte nicht nachfragen ;-)


wallpaper-1019588
SDS Bohrer Test 2021 | Vergleich der besten SDS Bohrer
wallpaper-1019588
#1096 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #15
wallpaper-1019588
Wieviel Gramm Nassfutter braucht ein Hund pro Tag?
wallpaper-1019588
Urlaub daheim: Einrichtungstipps für die eigene Ferienwohnung