Ferienwohnung mit Ausblick auf Tafelberg in Kapstadt

Im Herbst gab es von Lufthansa einige Sonderangebote zu verschiedenen Zielen. Eines der Ziele war Johannesburg in Südafrika. Spontan wie wir waren buchten wir für den Jahreswechsel die Flüge nach Johannesburg und zurück. Danach legten wir mit den Planungen los.

Unser Abflugtag war der einzige Tag im Dezember an dem es schneite und das seit den frühen Morgenstunden. Es gab einige Flugausfälle und am Nachmittag kam eine SMS, dass unser Zubringerflug annulliert wurde. Also mussten wir kurzfristig umdisponieren und es ging mit dem ICE nach Frankfurt. Das klappte und wir checkten in Frankfurt ein. Der Flug ging ab dem Gate C und wir gingen dort noch in die Lounge. So konnten wir dort beobachten wie der Airbus A380 aus der Abstellposition an das Gate geschleppt wurde. Das Boarding war dann pünktlich und ebenso pünktlich der Start um 22:10. An Board sorgte Lufthansa für weihnachtliche Stimmung.

Weihnachten in der A380 beim Flug LH572 nach Johannesburg

Weihnachten in der A380 beim Flug LH572 nach Johannesburg

Am nächsten Morgen kamen wir um 10:10 in Johannesburg an. Im “Winter” gestartet und im “Sommer” angekommen.

Aussteigen aus A380 in Johannesburg von LH572

Aussteigen aus A380 in Johannesburg von LH572

Ankunft mit A380 von Lufthansa LH572 in Johannesburg

Ankunft mit A380 von Lufthansa LH572 in Johannesburg

Um 15:40 hatten wir einen Weiterflug nach Kapstadt gebucht. In der Zwischenzeit tauschen wir das erste Geld in Rand (was in Südafrika an einem Bankschalter sehr lange dauert), schlenderten durch den Flughafen und gingen Essen.

Fischteller im Ocean Basket am Flughafen Johannesburg

Fischteller im Ocean Basket am Flughafen Johannesburg

Danach ging es zum Gate und pünktlich flogen wir nochmals 2 Stunden nach Kapstadt.

Anflug auf Kapstadt

Anflug auf Kapstadt

Das Gepäck kam recht schnell und dann stellte sich die große Frage, ob die Abholung für die Wohnung klappt, das ich von Deutschland aus organisiert hatte. Die Antwort war Ja, denn am Ausgang wartete ein Mann mit unserem Namen auf einem Schild. Damit war auch klar, dass die Wohnung existiert (wir hatten zuvor nur per Mail Kontakt und 50% Anzahlung bereits geleistet).

Die Fahrt zu unserer Ferienwohnung dauerte etwa 15 Minuten. Die Wohnung war genauso wie es im Internet auf den Bildern zu sehen war. Mitten in Kapstadt im 16. Stockwerk mit Blick auf Tafelberg, Lions Head und Signal Hill. Das Wohnzimmer mit der offenen Küche war sehr geräumig und schön eingerichtet. Einfach genial. Unser erster Blick vom Appartement auf den Tafelberg.

Erster Blick von der Wohnung auf den Tafelberg

Erster Blick von der Wohnung auf den Tafelberg

Wir hatten fast einen Rund-um-Blick in Kapstadt. Von der Küche und Wohnzimmer blickten wir auf den Tafelberg.

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf Tafelberg

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf Tafelberg

Und etwas weiter rechts blickten wir auf den Lions Head.

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf Lions Head

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf Lions Head

Auf der anderen Seite im Wohnzimmer sahen wir hinüber zum Signal Hill.

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf den Signal Hill

Blick von der Wohnung in Kapstadt auf den Signal Hill

Wir waren von der ersten Minute begeistert. Der Urlaub konnte losgehen.

 


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte