Ferienpläne: Seid Ihr reif für das Zelt?

Ferienpläne: Seid Ihr reif für das Zelt?

Es geht in grossen Schritten Richtung Sommerferien und die Frage nach familienfreundlichen Möglichkeiten, diese zu verbringen, stellt sich jedes Jahr aufs Neue. Warum nicht einmal Zeltferien planen? Zeltferien sind in der Regel günstiger als Ferien im Hotel oder in einer Ferienwohnung. Zelten ist auch sehr naturnah und vor allem bei Kindern sehr beliebt.

Die Frage ist nur: Wollt und könnt Ihr überhaupt zelten?

  • Ist es Euch egal, mitten in der Nacht aufstehen zu müssen, um in der Dunkelheit mit den Kindern zum WC-Häuschen zu tappen?
  • Macht es Euch nichts aus, in Flip-Flops im WC-Häuschen herum zu waten und Euch die Waden mit gelblichem Nass voll zu spritzen?
  • Womit putzt Ihr den Hintern Eurer Kinder, wenn Ihr in der Eile und in der Schlaftrunkenheit die WC-Papierrolle im Zelt vergessen habt und sich im WC-Häuschen – wen wunderts – keins finden lässt? Zumindest kein trockenes.
  • Was unternehmt Ihr, wenn die Kinder wegen des nächtlichen Intermezzos völlig überdreht nicht mehr einschlafen können?
  • Könnt Ihr überhaupt neben einer Strasse oder Zuglinie schlafen? Denn meist liegen Zeltplätze in der Nähe von Strassen oder Zuglinien.
  • Und wie lichtempfindlich seid Ihr? Stört es Euch nicht, wenn die Zeltplatzbeleuchtung auch die dunkelste Nacht zum Tag werden lässt und sich Euer zugewiesener Zeltplatz – ein weitere Gesetzmässigkeit des Zeltens – genau unter einer solchen befindet?
  • Kehrt sich Euch der Magen nicht, wenn es morgens im Familienzelt müffelt und Euch der Geruch das nächtliche Intermezzo auf dem WC-Häuschen in Erinnerung ruft?
  • Könnt Ihr überhaupt überleben, ohne einen richtigen Kaffee am Morgen? Und wenn nicht: wie wollt Ihr auf Eurem Gaskocher überhaupt einen richtigen Kaffee machen?
  • Und wie angenehm findet Ihr es, infolge Dauerregen in feuchten Kleidern zusammengekauert unter dem Vorzelt zu sitzen und auf bessere Zeiten zu warten, während die Kinder im Zelt drin das Bitzeli Dach über dem Kopf auch noch zu zerstören drohen?

Wenn Euch diese Fragen keine Angst gemacht haben, dann gehört Ihr zur Sorte Zeltprofi und Zeltliebhaber. Gratuliere, dem Zelten mit Eurer Familie steht nichts im Wege!

Habt Ihr hingegen bei einer oder mehreren Fragen doch einen kurzen Augenblick lang gezweifelt, dann müsst Ihr das Zelten mit Familie zwar nicht definitiv von Eurem Repertoire streichen, aber zumindest einmal einüben, bevor Ihr Euch entscheidet, diese Ferienform für einen längeren Zeitraum in Betracht zu ziehen.

Dieser Beitrag ist auch auf dem wir eltern-Blog zu lesen!

Wart Ihr auch schon mit der Familie zelten? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

P.S. Die diesjährigen Lilibiggs Kinderkonzerte bieten eine gute Gelegenheit dazu: Nebst einem vielfältigen Musikprogramm, mit welchem sie durch die ganze Schweiz touren, bieten die Kinderkonzerte an fünf speziellen Standorten auch tolle Familiencampings an! Selbst für ganz anspruchsvolle Camper stehen mit dem Easy Familien-Campings bestens ausgerüstete Zelte, fertig aufgestellt und mit weichen Matratzen ausgelegt zur Verfügung – reichhaltiges Frühstück inklusive!


wallpaper-1019588
[Comic] X-Men: X of Swords [1]
wallpaper-1019588
[Comic] Star Wars: Darth Vader by Greg Pak [2]
wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen