Feijoada (Brasilianischer Bohneneintopf)

Feijoada (Brasilianischer Bohneneintopf)

So, und hier des Rätsels Lösung, dafür haben wir die geräucherten Spareribs gebraucht: Feijoada – DAS brasilianische Nationalgericht.
Ein Eintopf aus Fleisch und Bohnen.

Zutaten für 6 bis 7 Personen:

*) man kann auch getrocknete schwarze Bohnen kaufen, diese über Nacht einweichen und dann in Wasser garen, aber bei den Dosen-Bohnen ist eine schwarze, sämige Flüssigkeit dabei, die dem Gericht wesentlich mehr Geschmack und Farbe verleiht! 

Zubereitung:

Man kann die geräucherten Spareribs auch in Stücke teilen und mitkochen, wir haben das Fleisch abgelöst und die Knochen/Knorpel nicht mitgekocht!

Fleisch der Spareribs und Kasseler-Nacken in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Haut von der Chorizo abziehen, Wurst in 5 mm-Scheiben schneiden.
Dörrfleisch in 3- bis 4 mm-Stücke schneiden.
Schalotten fein würfeln.
Knoblauch mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.

Öl in einer (großen!) Pfanne erhitzen.
Dörrfleisch und Chorizo darin kräftig anbraten.
Schalotten dazu geben und ebenfalls anbraten – bis die Schalotten Farbe annehmen.
Tomatenmark in die Pfanne geben und kurz rösten.
Bohnen mit Flüssigkeit (!) in die Pfanne geben.
Knoblauchpaste, Lorbeerblätter und Rinderfond zufügen.
Vom Wasser zunächst nur etwa die Hälfte angießen.

Alles erhitzen, ohne Deckel alles sanft etwa 35 Minuten köcheln lassen, dabei häufiger umrühren.

Wenn die „Sauce“ zu dickflüssig wird, immer etwas Wasser nachgießen.

Kasseler-Nacken und geräucherte Spareribs in die Pfanne geben und alles nochmals ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, die Lorbeerblätter entfernen und servieren.

Wir haben dazu „normalen“ Langkornreis und Mangoldgemüse serviert.

Feijoada (Brasilianischer Bohneneintopf)


wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?
wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]