Feel connected: Wie du durch (Tagebuch)Schreiben ins Jetzt kommst

Fühlst du dich verbunden? Was verstehst du unter "verbunden fühlen"? Verbundenheit meint, dass du in dir selbst ruhst, mit deiner Seele (oder deinem Höheren Selbst) verbunden bist. Dir aber genauso deiner Verbindung zu allen Lebenwesen gewahr bist. In diesen herausfordernden Zeiten, durch die wir gerade gehen, ist eine "gute Verbindung" fast schon überlebenswichtig. Damit wir uns unserer eigenen Kraft bewusst werden und entspannter unseren Weg gehen können. Auch im Umgang mit anderen Menschen ist es wichtig, eine Balance zu finden zwischen Austausch & Abgrenzung bzw. dem Wahren der eigenen Grenzen.

Feel connected: Wie du durch (Tagebuch)Schreiben ins Jetzt kommst

Aloha & herzlich willkommen in der Engel&CreativLounge! Dem Ort, an den du dich zurückziehen kannst, um deine Berufung zu erkennen, dein Potenzial zu entfalten und deine Kreativität zu entdecken. Lebe liebevoll, wild & kreativ!

Meine "Journey of connection"

Vor kurzem habe ich in Bombay den Hare Krishna Tempel (im Stadtteil Juhu) besucht. Nachdem ich meine Schuhe abgegeben und eine Plakette mit Nummer ausgehändigt bekommen hatte, bin ich ins Innere des Tempels gegangen. Natürlich wurde ich auch dort von den meisten Indern & Einheimischen angeschaut wie eine Besucherin vom Mond. Gerade war ein Gottesdienst oder eine Segnung im Gange (leider kenne ich mich noch immer nicht gut mit den heiligen Gepflogenheiten aus, denn es gibt in Indien so viele verschiedene Glaubensrichtungen mit jeweils unterschiedlichen Ritualen und Gebräuchen, dass ich da nicht mitkomme).

Am Rande stehend habe ich den Ausführungen des Priesters gelauscht und nachdem er geendet hatte, bin ich auf dem Tempel-Gelände herumgeschlendert und zufällig im tempeleigenen Buchladen gelandet. Dort hat mir ein freundlicher Mönch gleich ein Buch in die Hand gedrückt: " Are you connected", stand auf dem Titel. " Yes, I'm already connected", antwortete ich dem Mönch auf seine unausgesprochene Frage. Denn meistens fühle ich mich verbunden. Er hat wissend gelächelt und mir einige weitere Bücher empfohlen. Trotzdem habe ich mir den Klappentext des ersten Buches durchgelesen und mich einem Impuls folgend entschieden es zu kaufen. Ich finde es hilfreich, wenn ich bereits gewonnene Erkenntnisse erneut Schwarz auf Weiß lesen kann und erinnert werde, was wirklich zählt. Im Alltag und - wie ich feststelle - besonders auf Reisen, wo mir jeden Tag neue Herausforderungen begegnen und ich mich nicht immer an meine energetischen Methoden erinnere.

Herz-zu-Herz-Begegnungen

Ich nenne daher meine Reise: " Journey of connection". Denn ich stelle fest, dass ich weniger gerne Sehenswürdigkeiten besichtige. Obwohl ich das auch gerne mache, mag ich es nicht einen Ort nach dem anderen im Galopp abzuhaken. Mir geht es vielmehr um die Verbindung zu Menschen, um Herz-zu-Herz-Begegnungen. Und ich mag es auch in die Energie des jeweiligen Ortes einzutauschen oder meine eigene kleine Oase zu finden (wie z.B. in Ubud/Bali bei Jo & Rici, in Goa bei den D'mellos, in Pushkar im Third Eye Hotel oder hier in Bombay bei Pooja & Morrocco).

Achtsamkeitsübung Tagebuchschreiben

Zurück zu "Are you connected": Der Autor und Mönch Venugopal Archarya empfiehlt darin als eine der spirituellen Praktiken das Schreiben von Tagebuch-Seiten. Wie er so treffend ausführt, bringt uns das Schreiben weg vom Nachdenken und Grübeln zurück ins Jetzt, in den Moment. Wenn wir ohne Ziel und ohne eine Aufgabe zu haben einfach drauflosschreiben, beginnt Energie zu fließen. Wir kommen raus aus dem Verstand und sind präsent im Augenblick. Selbst wenn wir Vergangenes reflektieren, geschieht dies beim Schreiben auf eine eher distanzierte Art: Im selben Augenblick, in dem wir Erlebtes niederschreiben, ist es bereits Vergangenheit. Mit dem Aufschreiben können wir es besser transformieren und loslassen, es muss nicht weiter in unserem Kopf oder in unserem Unterbewusstsein unverarbeitet herumspuken und uns lähmen vorwärts zu gehen.

Wie wäre es also, wenn du gleich heute mit einem Schreib-Experiment beginnst? Statt jetzt zu sagen: " Ach nein, ich habe kein geeignetes Heft zur Hand" (= Ausrede), nimm einfach den nächstbesten Zettel und beginne jetzt damit dir einen Wecker (10 Minuten) zu stellen und einfach loszuschreiben. Selbst wenn dir gar nichts einfällt, das du niederschreiben könntest, bringst du einfach zu Papier: " Mir fällt gar nichts ein, ich hasse dieses Experiment, ich will jetzt nichts schreiben, denn ich weiß eh nicht, was ich schreiben sollte. "

Bitte nicht stoppen, einfach weiterschreiben, selbst wenn du 10 Mal hintereinander wiederholst: " Ich weiß nicht, was ich schreiben soll, weil mir nichts einfällt.". Irgendwann kommst du in einen Schreibfluss und stellst verwundert fest, dass es sogar Spaß macht, Blödsinn aufzuschreiben. Oder du merkst, dass dir doch etwas einfällt. Oder du realisierst, dass du einen (ziemlich derben) inneren Kritiker hast, der dir permanent ins Ohr flüstert, wie schlecht das ist, was du gerade machst. Dass andere es viel besser können und du sowieso nichts richtig machen kannst. Das ist eine Erkenntnis wert, oder? Denn nun kannst du ab sofort dir selber mit mehr Gnade und Mitgefühl begegnen und " Stopp! " sagen, sobald du feststellst, dass der innere Kritiker wieder sein Stimme erhebt.

Oder du bist verwundert, weil sich in deinen Zeilen plötzlich wundersame & märchenhafte Gestalten tummeln oder sich ein Gedicht zeigen möchte... Alles ist möglich!

Mir fällt immer wieder auf: Egal wie traurig, gut oder schlecht gelaunt ich am Beginn der Seiten bin, am Ende fühle ich mich mehr geerdet und entspannter.

Auch meine Reisebegleiterin Susan bestätigt: " Oft fühle ich ich nach dem Schreiben erleichtert." Und " Tagebuchschreiben inspiriert mich kreativ zu werden", sagt sie und nimmt ihre Bunststifte zur Hand.

Wie fühlst du dich davor und danach?

Morgenseiten, Reisetagebuch & ArtJournal

Morgenseiten:

Vielleicht hast du schon von den Morgenseiten gehört? Falls du zu den Menschen gehörst, die täglich mindestens drei Seiten schreiben, bevor sie zur Arbeit gehen oder ihren Tag beginnen, weißt du mit Sicherheit um die vielen positiven Wirkungen dieser morgendlichen Praxis.

Dein Dankbarkeits-Ritual:

Feel connected: Wie du durch (Tagebuch)Schreiben ins Jetzt kommstLege dir ein Heft zu, in das du jeden Morgen und/oder Abend mindestens 10 Dinge / Erlebnisse reinschreibst, für die du heute dankbar bist. Falls dir nichts einfällt, sei dankbar z.B. für deine Füße, die dich überall hin tragen...

Hier kannst du dir dein von mir gestaltetes Dankbarkeits-Tagebuch "Tägliche Kostbarkeiten" downloaden.

Gewöhne dir ab sofort an, wertzuschätzen, was du bereits hast. Damit bereitest du das Feld und sähst den Samen für dein Wachstum. Im übertragenen wie im realen Sinn. Mach dir also gleich eine Liste mit den 10 - 100 Dingen / Menschen / Gegebenheiten, für die du dankbar bist.

ArtJournal:

Ein ArtJournal (mein Lieblings-Tagebuch) boostet deine Kreativität. Hier zählt nicht Schönheit, sondern dass du dich traust, deiner Kreativität Ausdruck zuverleihen. Auch wenn es zu Beginn nur Kreise sind, die du zeichnest oder scribbelst. Oder Farbübungen, die du machst. Du kannst die kreative Übung natürlich auch kombinieren mit dem Schreiben. Oder auf einer Seite nur malen und auf der nächsten deine Erlebnisse aufschreiben. Es gibt keinerlei Vorgaben dafür und auch keine Regeln.

Reisetagebuch:

Hier geht es weniger darum, welche Orte du besucht hast, obwohl dies in diesem Buch ebenfalls Platz haben darf, vielmehr schreibst du hier nieder, wie du dich und ggf. - sofern du weißt warum, du dich eben gerade so gefühlt hast. Durch das Aufschreiben + das Bewusstwerden deiner Gefühle kommen oft längst vergessene Emotionen zutage und können so leichter transformiert werden.

Du kannst natürlich auch alles miteinander kombinieren: Zuerst einige Seiten schreiben oder deine Reise dokumentieren, dabei Skizzen / Doodles / Malereien zufügen und am Ende mit 10 Punkten enden, bei denen du heute erfolgreich warst und dich gut gefühlt hast.

Probiere einfach aus, was dich anspricht und dir Freude bereitet...

Links & Buchempfehlungen

Zum Artikel Warum sich deine Dankbarkeit für dich auszahlt.

Und hier erfährst du meine energetischen Methoden, um mich mit Himmel & Erde zu verbinden.

Hier entlang zu deinem persönlichen Dankbarkeits-Tagebuch zum Downloaden.

Are you connected - Venugopal Archarya | 25 Keys to live, grow and succeed with self and others. (Leider finde ich dieses Buch weder auf buch7.de noch auf amazon, also kann ich es dir nicht verlinken.)

Mach dieses Buch fertig - Keri Smith

Weitere Artikel mit Buchempfehlungen:

10 Bücher, die dein Leben verändern

Bring Licht in die Welt: (weitere) 10 Bücher, die dein Leben verändern können

Fühlst du dich verbunden? Wie fühlt es sich für sich an? Ich freue mich wenn du mir in deinem Kommentar schreibst, was Verbindung für dich bedeutet, wie du dich am besten / leichtesten connectest und wie es dir gerade geht.

Lebe liebevoll, wild & kreativ!

Feel connected: Wie du durch (Tagebuch)Schreiben ins Jetzt kommst

Bist du bereit liebevoll, wild & kreativ zu leben?

Bist du bereit, deine Berufung wiederzuentdecken, dein Potenzial & deine Kreativität zu entfalten? Abonniere den
Newsletter "EngelPost" und erhalte regelmäßig kostenfreie Inspirationen, Meditationen und Impulse für dein rundum erfülltes & kreatives Leben.

Feel connected: Wie du durch (Tagebuch)Schreiben ins Jetzt kommst

Dein persönliches EngelCoaching

Finde & lebe deine Berufung: Fühlt sich deine Arbeit leer & sinnlos an? Hast du das lähmende Gefühl auf der Stelle zu treten?

Mit der Unterstützung von Erzengel Michael erkennst du deine Lebensaufgabe und kannst die nächsten Schritte in deiner Karriere & deinem Leben angehen. Er hilft dir auch den Mut aufzubringen für einen Jobwechsel oder dein eigenes Business zu planen.

Erkennst du dich wieder? Wenn du dich endlich glücklicher, freier, selbstsicherer fühlen und deine Berufung leben möchtest, buche jetzt dein EngelCoaching: Ich freue mich auf dich.

Notiz & Danke

Einige der Links / Empfehlungen sind sog. Affiliate-Links: Wenn du einen Artikel über diese Links kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. Du kannst dir sicher sein, dass ich nur Empfehlungen ausspreche, wenn ich wirklich vom Buch / Produkt überzeugt bin! Und ich danke dir von Herzen für deine Unterstützung.


wallpaper-1019588
Spruchverfahren zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit der INTERSEROH SE (jetzt: ALBA SE): LG Köln hebt Ausgleich auf EUR 4,91 brutto an (+ 24,62 %)
wallpaper-1019588
Berufung finden: wie Du deinen Sinn im Leben findest
wallpaper-1019588
[Rezension] Tom & Malou #2 - Liebe Backstage
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Zen, wenn man kein Zazen macht: Die Lehren Sekkei Harada Roshis
wallpaper-1019588
Der SAM, die Kopfhörer und die Tastatur
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 16
wallpaper-1019588
Bundeshaushalt 2019 ohne Haushaltsposten Migration und Asyl. Gibt es das zum absoluten Nulltarif?