Faszinierend: Die zauberhafte Rose von Jericho

Faszinierend: Die zauberhafte Rose von Jericho

Die Rose von Jericho ist ein kleines Naturwunder: Man kann sie beliebig oft aufblühen und wieder austrocknen lassen. Um dieses einzigartige Schauspiel zu erleben, giesst man einfach Wasser auf die Pflanze. Am besten in einer Schale oder in einem Teller und schon nach wenigen Minuten öffnet sich diese scheinbar vetrocknete, leblose Knolle, füllt sich mit neuem Leben und zeigt ihre grüne Pracht!

Die Rose von Jericho stammt aus den Wüstengebieten Israels und Jordaniens. Da man sie beliebig oft zum Leben erwecken kann, wird sie auch die Auferstehungspflanze genannt. Die Pflanze wurde zuerst von den Kreuzrittern und später von den Pilgern, die Wallfahrten in das Heilige Land unternahmen, nach Europa gebracht und als heilige Pflanze verehrt.

Faszinierend: Die zauberhafte Rose von JerichoNach ca. 60 – 90 Minuten ist sie voll erblüht. In diesem Zustand verschafft die Rose von Jericho ein sehr frisches und würziges Raumklima und eine sehr gute Atemluft. Gibt man täglich etwas frisches Wasser dazu, kann sie 5 bis 8 Tage blühen, bevor man sie dann aber wieder an einen trockenen, warmen Ort aufbewahren sollte, bis sie wieder vollständig trocken ist.

Faszinierend: Die zauberhafte Rose von Jericho

Die mystische, scheinbar unsterbliche Rose von Jericho wird in der Bibel erwähnt und als heilige Pflanze verehrt. Als die Jungfrau Maria von Nazareth nach Ägypten floh, soll sie die Pflanze gesegnet und ihr so ewiges Leben gegeben haben. In Ägypten heisst sie Kaff Maryam, was “Handballen der Maria” bedeutet, und in Algerien ist sie als Id Fatma Bint el Nabi bekannt, was auf Deutsch “Hand der Fatma, Tochter des Propheten” heisst.

Die Rose von Jericho gilt als Glücksbringer. Wer sie besitzt, soll Glück, Gesundheit, hohes Alter und Reichtum erleben und stets von Allem genug haben. Wenn man das täglich zu wechselnde Wasser der Pflanze im Haus versprüht, beseitigt es angeblich alles Böse und bringt Frieden. Und wird die Pflanze über einen Menschen gehalten, so entzieht sie ihm – so glaubt man – alle negative Energie. Früher wurde sie häufig von der einen Generation an die nächste Generation weitervererbt, wie es zum Beispiel deutsche Bauernfamilien zu tun pflegen, um Glück und Segen an ihre Kinder und Enkel weiter zu geben.

Sogar Heilkräfte werden der Rose zugesprochen. Ein Sud aus der heiligen Pflanze soll zum Beispiel bei Krämpfen und Geburten förderlich und lindernd wirken. Hebammen wässern die Rose, sobald die Wehen einsetzen. Ein alter Glaube besagt, dass dies die Geburt erleichtern soll und nach dem Erblühen das Kind geboren wird. Nach der Geburt wird die Rose dem Kind geschenkt. Ihr Wasser wird auch zum Trinken, Baden oder für Kompressen benutzt. Beduinenfrauen weichen die Pflanze ein und verwenden den Sud, um Krankheiten zu heilen.

Rose of Jericho from Sean Steininger on Vimeo.

Kennt Ihr die Rose von Jericho? Habt Ihr ihr Schauspiel schon selber betrachten können?

Quelle und weitere Infos:


wallpaper-1019588
Geschafft – die Ruhr2Northsea-Challenge
wallpaper-1019588
Hyaluron Smoothie für schöne Haut
wallpaper-1019588
Bikini Mai
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Wie man ein Drogenkartell führt
wallpaper-1019588
Essen auf Kuba: 5 typische Gerichte
wallpaper-1019588
Nicht mehr bei allem dabei
wallpaper-1019588
Der kuriose Weg der britischen Thronfolge: Haus Windsor