Fasten Anleitung – Braucht man das

Fasten Anleitung – braucht man das

Manche Menschen gehen auf Kur oder ins Kloster zum Fasten, andere suchen sich Anleitungen aus dem Internet oder lassen sich vom Hausarzt oder dem Heilpraktiker einen Fastenplan erstellen. Braucht man das eigentlich? Fasten kann doch nicht so schwer sein! Einfach mal ein paar Tage nichts gegessen und schon fastet man doch, oder?

Dieser Denkfehler wird leider immer noch oft gemacht. Eine Fasten Anleitung führt Sie an die Fastenzeit hin und erspart Ihnen so manche Stunde Kopfschmerzen (buchstäblich!), denn auch beim Fasten gilt: gewusst wie. Wussten Sie, dass es beim Fasten sogenannte Ausleitungstage gibt?  Die sind wichtig, damit die Stoffe, die durch das Fasten aus dem Gewebe gelöst werden auch optimal aus dem Körper raus kommen. Wie steht es mit dem richtigen Fastenbrechen? Es wäre doch sehr unschön, wenn Sie dann plötzlich drei Tage auf der Toilette verbrächten, weil Sie es falsch gemacht haben, nicht wahr? Na? Vielleicht doch lieber eine Fasten Anleitung, oder?

Fasten Anleitung – Je nach Methode ein wenig anders

Es ist sinnvoll, sich für eine Methode zu entscheiden und diese nach Fasten Anleitung durchzuführen. Heute ein bisschen Saftfasten, morgen eine Runde Buchinger und dann noch zwei Tage Heilfasten erzeugen in Ihrem Körper ein genauso großes Chaos wie hier in diesem Absatz.

Eine Fasten Anleitung ist sehr akribisch geschrieben. Sie finden dort genaue Gramm-Angaben und bei Tees oder Säften oft noch Hinweise auf die Temperatur und wie es getrunken werden soll. Also in Schlückchen, in Schlucken oder in einem Zug. Das mag zum Schmunzeln anregen, doch ist Fasten eine wirklich sehr alte Methode der Gesundheitspflege, es liegen also viele Erfahrungen vor, von denen Sie profitieren können.

Fasten dient der Entgiftung, dass Gewicht abgenommen wird, ist ein gerne akzeptierter Nebeneffekt. Wenn Sie in mittelalterlichen Schriften von Fastenärzten schmöckern lesen Sie dort, dass man glaubte, im Bauch des Patienten hause ein „Untier“ dessen Ausdünstungen und Regungen dem Patienten „arge Last“ seien. Genau darauf zielte die Fasten Anleitung ab. Man müsse, so die Ärzte, das Untier durch Aushungern vertreiben, ohne es jedoch zu reizen.

Wir lachen heute über so etwas, wenn wir jedoch das „Winden im Bauche, welches die Glieder schmerzen lässt“ oder auch „die Ausdünstungen, die den Menschen vergiften und entkräften“ von damals mit dem vergleichen, was wir heute über Übersäuerung wissen, klingt das gar nicht mehr so lächerlich.

Fasten Anleitung für den dauerhaften Erfolg

Für Ihren Körper ist eine Fastenkur eine wunderbare Herausforderung: Er kriegt zwar, je nach Methode, unter Umständen ein paar Tage nur Flüssiges, dafür darf er sich aber erholen und alles Alte, Schwere und Störende endlich ausscheiden, wie er das die ganze Zeit schon wollte. In fast jeder Fasten Anleitung finden Sie einen Einführungs- oder auch Reinigungstag.

Dabei wird ein Gemisch aus Wasser und Bittersalz beziehungsweise Glaubersalz getrunken. Diese Mischung schmeckt furchtbar, reinigt aber Ihren Darm aufs Gründlichste. Auch die Leber und Galle wird damit angeregt und entlastet. Den richtigen Effekt erzielen Sie, in dem Sie die genaue Dosis und Mischung in der Fasten Anleitung einhalten. Aber Achtung: Diese Reinigung ist im Rahmen von Entgiften und Fasten wichtig, aber sie ist nichts für “den täglichen Gebrauch”. Dabei würde der Körper zuviele wichtige Nährstoffe verlieren.

Der erste Tag ist einer der Wichtigsten. Ihr Körper schaltet sehr schnell auf „Sparflamme“ beim Fasten. Das soll er auch, denn er soll ja nun sozusagen die Buchhaltung (Sie wissen schon, was halt gern liegen bleibt) aufarbeiten. Das ganze bitte ohne Stress und Überstunden. Dazu müssen aber die Innereien erst einmal von allem, was da nicht hingehört gereinigt werden. Die in der Fasten Anleitung angegebene Methode, sowie die Zutaten und Maße sind oft seit Jahrhunderten bewährt, also sicher in der Anwendung und auch im Erfolg.

Das Gleiche gilt für Fastenspeisen oder auch -getränke. Sie haben sich in der Anwendung bewährt und auch hier ist Genauigkeit gefragt, denn der Körper soll ja im „Fastenmodus“ bleiben und nicht etwa in den „Ätsch, ich kriegt genug und faste nicht“ oder aber in den „HIIIILFE! Ich hungere aus und faste garantiert nicht“-Modus fallen. Sie sehen, eine Fasten Anleitung ist schon wichtig.

Während des Fastens können Unpässlichkeiten auftreten. So kann in den ersten Tagen Bauchgrimmen, Kopfschmerzen und auch unangenehmer Mundgeruch entstehen. Dies ist die Folge des Umschaltens in die Fastenzeit und zeigt, Ihr Körper entgiftet. Eine Fasten Anleitung ist so gestaltet, dass diese Zeit nicht unangenehmer wird, als das eben unvermeidlich ist. In der Fasten Anleitung finden Sie darüber hinaus wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Wohlbefinden unterstützen können.

Fasten Anleitung fürs Finale: Fastenbrechen aber richtig!

Je nach Kur gibt es einen oder bis zu drei Hinführungstage, immer aber mindestens einen Tag des Fastenbrechens gefolgt von mehreren Aufbautagen. Der Grund ist, dass Ihr Körper erst langsam vom Selbstreinigungsprogramm zurück in die normale Alltagsfunktion geführt werden muss. Wenn Sie aus dem Urlaub kommen, möchten Sie ja auch nicht unbedingt aus dem Flieger raus und ins Büro rein.

In der Fasten Anleitung  finden Sie bewährte Methoden des Fastenbrechens, sozusagen als sanften Rückruf an den Körper in den Alltag. Außerdem gibt es Aufbautage, die eingehalten werden sollten. Tun Sie das nicht, können Verdauungsstörungen und vor allem eine „Gewichtsexplosion“ (bis zu einem Kilo mehr pro Tag!!) die Folge sein. Der Körper schaltet langsam um. Die Aufbautage helfen ihm dabei. Und die Fasten Anleitung sorgt dafür, dass das neue Wohlgefühl, das „nach dem Fasten“-Gefühl”, noch lange bleibt.

Sie sehen also, auch nach der österlichen Fastenzeit bleibt Fasten ein Thema. Und wenn Sie das gute Gefühl noch länger halten wollen, legen Sie vielleicht einen Fastentag pro Woche ein. Sie können auch nach dem Fasten mit einer Ernährungsumstellung beginnen, dann setzen Sie einmal Angefangenes fort. Ihr Körper dankt es Ihnen und Ihre Waage belohnt Sie dafür. Deshalb suchen Sie sich die zu Ihnen passende Fasten Anleitung und legen Sie los! Ein Besipiel finden Sie hier.

Bildquelle: © Geralt / pixabay.com

wallpaper-1019588
[Comic] X-Men: X of Swords [1]
wallpaper-1019588
[Comic] Star Wars: Darth Vader by Greg Pak [2]
wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen