Fantastic Four Reboot kommt zur Sache

20th Century Fox geht in die nächste Superhelden-Runde für einen Reboot Ihres Franchises der Fantastic Four! Leider soll auch dieser Film 2015 angesetzt werden, sodass wir uns vor Megablockbustern kaum noch retten können. Mittlerweile kommt fast jede Woche ein neuer heißer Streifen auf uns zu und es wird wohl den ein oder anderen privaten Insolvenzantrag der Filmverrückten auf den Ämtern landen.
Nachdem viel im Vorfeld spekuliert wurde, wie 20th Century Fox mit Ihren beiden Marvel Franchises umgeht - den X-Men und den Fantastic Four (DareDevil wurde wieder zurück an Marvel gegeben). Die ersten großen Erwartungen liefen auf den neuen Wolverine - Weg des Kriegers. Doch wer auf einen Auftritt, oder auch nur eine kleine Nennung, Anspielung oder sonst was gewartet hatte wurde bitter enttäuscht. Zwar wollte oder will Fox die beiden Universen irgendwie verknüpfen und hat dies auch so angekündigt, doch bis jetzt ist noch nicht bekannt wie das ganze geschehen soll. Vielleicht werden wir im neuen X-Men: Days of Future Past etwas davon zu sehen bekommen.
Während das Script derzeit noch von Simon Kinberg aufpoliert wird sind die Verantwortlichen rund um Newcommer - Regisseur Josh Trank auf der Suche nach den Hauptdarstellern. Und da sind einige Namen im Spiel. Für die Rolle des Mr. Fantastic alias Reed Richards ist Game of Throne - Darsteller Kit Harington im Gespräch sowie Jack O'Connell und Miles Teller. Die scharfe Dame an seiner Seite, Susan Storm alias The Invisible Woman könnte von Saoirse Ronan, Kate Mara oder Margot Robbie verkörpert werden. Alleine für die Menschliche Fackel Johnny Storm ist der Chronicle Star Michael B. Jordan im Gespräch und wird es auch wohl werden. Warum sollte ihn sonst Josh Trank mit auf den Darsteller Zettel aufgenommen haben. Was er kann sollte dem Regisseur bestens bekannt sein. Immerhin haben die beiden schon in Chronikles zusammen gearbeitet. Für Das Ding, Ben Grimm gibt es noch keine Nennungen, aber Terry Crews soll sehr heiß auf den Posten sein. Immerhin war auch im "Original" die Rolle bei den Zuschauern sehr beliebt und sorgte für den einzigen Witz, den die Filme brachten.
Alles im allen kann man gespannt auf den Reboot sein. Doch bleibt man misstrauisch. Mit Wolverine - Weg des Kriegers konnte man meiner Meinung nach nicht an die derzeitigen, wirklich guten Superhelden Verfilmungen wie Man of Steel von Warner Bros. (das ich das wirklich mal sagen würde hätte ich nie gedacht...) oder Iron Man 3 von Marvel anknüpfen und blieb irgendwie auf der Stelle stehen...
In wie weit Fox mit den anderen Studios mithalten kann wird aber wohl erst X-Men: Days of Future Past zeigen. X-Men: Erste Entscheidung war Klasse! Setzt man dort an, kann man sich auch auf die neuen Fantastic Four freuen!
Fantastic Four Reboot kommt zur Sache


wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!