[Family Sunday] Zeit zum Genießen

[Family Sunday] Zeit zum Genießen
Es ist Sonntag, Zeit sich Zeit zu nehmen, oder was sagt ihr dazu? Für mich wird es dann Zeit, etwas mehr Ausgefalleneres zu backen. Wie z.B. diese Roulade hier. Sie ist zwar vielleicht mit etwas mehr Arbeit verbunden, aber jede Minute, die man länger in der Küche steht, wert, sobald man den ersten Biss im Mund hat. 
[Family Sunday] Zeit zum Genießen
Mir kommt es schon wieder so vor, wie wenn diese Woche wie im Flug vergangen wäre. Wenn man arbeitet, dann ist es so, wie wenn der Tag zu wenig Stunden hätte. Von mir aus könnten die Tage sowieso 48 Stunden haben, damit man alles unterbringen kann, was man sich vorgenommen hat. Also ohne das der Schlaf dabei zu kurz kommt. Kevin braucht seine 8 Stunden Schönheitsschlaf.
[Family Sunday] Zeit zum Genießen
Da darf man sich dann aber mit einer 'amtlichen' Berechtigung am Wochenende selbst verwöhnen. Und was wäre da besser dafür, als eine etwas dekadentere gefüllte Biskuit-Versuchung? Na klar, es gäbe da schon noch eine Stufe mehr, aber eine Schokoladen-Bombe wäre dann doch etwas zu heftig gewesen für die Temperaturen. Der Sommer ist ja wieder bei uns eingekehrt. Da bin ich wirklich froh, dass ich in der Arbeit eine Klimaanlage habe. 
[Family Sunday] Zeit zum Genießen
Obwohl es da ja auch einen negativen Aspekt gibt: Seit ein paar Wochen muss ich vermehrt nießen und meine Nase rinnt ab und an wie die Niagarafälle. Ich vermute sehr stark, dass dieses wohltuende Geräte, das mir 22°C kühle Luft entgegen bläst, schuld ist. Aber was bleibt uns im Lebensmittelbereich anderes übrig, als die Raumtemperatur konstant niedrig zu halten? Wenn nicht, dann würden mir z.B. die Zwiebel schon entgegenwachsen und der Salat seinen Kopf hängen lassen - haha, Wortspiel verstanden?

[Family Sunday] Zeit zum Genießen
An diesem Wochenende ist für mich auch wieder etwas relaxen angesagt. Nach den letzten paar Wochenende, wo ich eigentlich nie die Möglichkeit hatte, mehr für meinen Blog zu tun bzw. mich auf etwas vorzubereiten, was in mehr als einem Monat auch euch treffen wird, ist es jetzt endlich so weit, dass ich mich hinsetzen kann und die erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten kann (Um nicht zu viel zu verraten, aber ihr werdet es schon noch früh genug erfahren).
Wie war eure Woche denn eigentlich so? Habt ihr etwas tolles erlebt oder seid gerade dabei eine 'geile Zeit' (wie Juli es sagen würde) zu verbringen?
[Family Sunday] Zeit zum Genießen
Ich werde mich nun noch etwas vor den Fernseher setzen, bis ich mich dann wieder an die Arbeit mache. Es ist schon eine recht lange Zeit her, dass ich das letzte Mal vor die Flimmerkiste gehockt habe, weil meistens das Programm eh reine Zeitverschwendung ist. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag mit oder ohne euren Lieben und wir sehen uns frisch und munter in der neuen Woche wieder.    [Family Sunday] Zeit zum Genießen
MASCARPONE HEIDELBEER ROULADE

Zutaten

Biskuit:
  • 3 Eiweiß
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb
  • 20 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 40 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 25 g Öl
Füllung:
  • 200 g Heidelbeeren
  • 4 Blatt Gelatine
  • 2 Eigelb
  • 65 g Zucker
  • 65 ml Milch
  • 50 ml Zitronensaft
  • 100 g Mascarpone
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Packung Sahnesteif   

Zubereitung

  1. Für den Biskuit: Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze (Umluft hier nicht empfehlenswert) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die Eiweiße auf niedriger Stufe mit dem Salz kurz rühren, bis sich Bläschen bilden. Danach auf höchster Stufe steif schlagen. Währenddessen die 70 g Zucker einrieseln lassen. Kurz beiseite stellen.
  3. Die Eigelb mit den restlichen 20 g Zucker und dem Vanillezucker hellcremig rühren.
  4. Danach den Eischnee in 3 Schritten vorsichtig unterheben.
  5. Bevor die letzte Portion untergehoben ist, das Mehl zusammen mit der Speisestärke darüber sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  6. Zu guter Letzt noch das Öl am Schüsselrand entlang in die Masse ein rinnen lassen und ebenfalls unterheben.
  7. Die Masse auf das Backblech gießen und mit einer Winkelpalette oder einer Teigkarte gleichmäßig verteilen. Für 8-10 min. in der Mitte des Ofens backen oder bis der Biskuit goldbraun ist.
  8. Danach sofort auf ein mit Zucker bestreutes (sauberes) Geschirrtuch stürzen, zusammenrollen und so komplett auskühlen lassen.
  9. Für die Füllung: Die Heidelbeeren pürieren und beiseite stellen.
  10. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
  11. Die Eigelb mit dem Zucker und der Milch in einer hitzebeständigen Schüssel verrühren und über einem Wasserbad solange schlagen, bis die Masse leicht eindickt (Wer es genau wissen will: 85°C sollte das Ganze erreichen).
  12. Danach vom Herd nehmen, den Zitronensaft und die Gelatine unterrühren und kurz abkühlen lassen.
  13. In der Zwischenzeit die Mascarpone mit dem Heidelbeer-Püree verrühren und danach die Eigelb-Masse unterrühren.
  14. Den Schlagobers zusammen mit dem Sahnesteif steifschlagen und in 2 Portionen unter die Eigelb-Masse heben.
  15. Den ausgekühlten Biskuit entrollen und mit der Füllung bestreichen - dabei rund um einen 1 cm breiten Rand frei lassen, denn die Masse wird beim einrollen noch nach außen gedrückt - Danach wieder aufrollen.
  16. Die Roulade nun für mindestens 2 in den Kühlschrank stellen oder bis die Füllung fest geworden ist.
  17. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
>> REZEPT DOWNLOADEN
[Family Sunday] Zeit zum GenießenEuer Kevin von [Family Sunday] Zeit Genießen

wallpaper-1019588
Haftungslose Politiker kassieren ab und das Volk badet es stets aus…
wallpaper-1019588
Mein Sonntag in Saßnitz
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Niederlande: Aktuelle Wassertemperaturen für die Niederlande an der Nordsee
wallpaper-1019588
Multi-Kulti ist für die deutsche Bevölkerung tödlich