Familien-Tweets der Woche (54)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Meine Tochter ist seit einer halben Stunde wach und redet schon seit 60 Minuten.

— happy (@fumpgirl) 13. Juni 2015

Muttern hält Mittagschlaf. Aaaah. So gut fühlen sich sonst nur Eltern von mehrzähligen Kleinkindern.

— Ingeborch (@Ingeborch) 13. Juni 2015

Zum nächsten Kindergeburtstag will der Sohn Bernd das Brot einladen. Super, dann hätten wir das Abendessen gleich mit geregelt

— Bine (@bine84) 15. Juni 2015

Ich will nicht sagen, dass ich müde bin abe… Papa? PAAPAAAA? Warum liegst Du mit dem Kopf auf dem Marmeladenbrot? Mach die Augen auf!

— ★ punkverrat ★ (@punkverrat) 15. Juni 2015

„Was meinste, sollen wir uns eine Katze zulegen?“ „Hmmm, wollen wir nicht vorsichtshalber mit einem Kind anfangen?“

— ✪EinzelKind✪™ (@fransenkopf) 15. Juni 2015

„Mama, besprecht ihr jetzt, ob ich Fernsehen gucken darf.“ „Ja.“ „Ich drück mir die Daumen.“

— Rike Drust (@Muttergefuehle) 15. Juni 2015

Vater zu seinem Sohn im Supermarkt: „Beim Toilettenpapier solltest du niemals auf den Preis achten, das ist wichtig!“ Jetzt weiß er alles.

— Seppanovic (@Seppanovic) 15. Juni 2015

Ab wieviel Sand im Kinderschuh ist es schon Diebstahl?

— Otilie Hanswurst (@kikifaxe) 11. Juni 2015

Das Baby und ich sind seit zwei Stunden wach. Wenn die Frau sieht, was wir angerichtet haben, wird sie sich künftig einen Wecker stellen.

— Child of Life (@wousel) 14. Juni 2015

Monster wecken. Die wohnen bei uns nicht unterm Bett, sie liegen darin und sind 7 und 14 Jahre alt.

— Die grüne Fee (@MeggSchicksi) 18. Juni 2015

Die Töchter glauben, ich verwahre ihre Süßigkeiten, um maßvollen Umgang damit zu lehren. Beim Lachen beinahe an den Smarties verschluckt.

— Yummy Mummy (@mamaslifestyle) 16. Juni 2015

“Nein, Papa. Mama hat gesagt, ich brauche keine Zähne putzen.” Okay, der Dreijährige lügt. Aber er hat die Befehlskette bei uns verstanden.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 16. Juni 2015

Wenn man ein Kinderzimmer auskippt und dann wieder einräumt findet man erstaunlich viele Werhatdasweggenommen und Alsoichhabdasnicht wieder.

— Jenna (@Dunk3lh3rz) 14. Juni 2015

Vier Euro mehr Kindergeld. Das macht eine ganze Flasche Champagner mehr pro Jahr.

— Helena (@SchlimmeHelena) 18. Juni 2015

Dieses Seminar "Vorbereitung auf die Pubertät Ihrer Kinder – Srimmungsschwankungen und Unverschämtheiten von 7jährigen" ist doch sehr lang.

— Madame de Larenzow (@Larenzow) 18. Juni 2015

Sohn (4) will sein Hemd selbst zuknöpfen. Ich rufe in der KiTa an und melde, dass wir uns etwas verspäten werden. So 2-10 Tage.

— Rita Kasino (@RitaKasino) 19. Juni 2015

"Mama, für andere würdest du stinken, aber für mich riechst du gut!" Aaaw, danke, Sohn. [Geht heulen, danach eventuell zu dm.]

— kramuri (@kramuri) 18. Juni 2015

Ist immer wieder verblüffend, wie flüssig und wortgewandt Franzosen französisch sprechen. Selbst schon die Kinder. Verblüffend.

— Tam Honks (@tamhonks) 16. Juni 2015

"Papa, Papa komm schnell die große Ente sitzt auf der kleinen. Was machen die da?" "Entenjudo, ENTENJUDO!"

— ich (@binschuld) 11. Juni 2015

"So, Zähne putzen und ab ins Bett. Sonst kommst Du morgen früh wieder nicht raus." "Nur noch die Folge zu Ende" "Keine Wiederrede, Papa"

— ACS (@ChefkritikerNo1) 14. Juni 2015

"Mama, falls du auf dem Sofa einschläfst, rufe ich einfach so einen Transporter, der dich dann bis ans Bett fahren kann."

— herbststurm (@frauherbststurm) 18. Juni 2015

..und immer diese Angst, die Besucherkinder öffnen die falsche Schranktür und werden verschüttet..

— Twutti (@Auftragsmama) 18. Juni 2015

"Mama, seit wann gibt's Fahrradampeln?" "Weiß nicht, Jüngste. Als ich Kind war, noch nicht." "Da gab's auch noch keinen Strom, gell?" Öhm.

— Mama arbeitet (@Mama_arbeitet) 18. Juni 2015

Nichte ruft bei diversen Ausdrücken empört "Kein schönes Wooort!" Interessant, wieviele keine schönen Wörter ich kenne. Und sie jetzt auch.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 16. Juni 2015

Meine Kinder sind Cyborgs. Sie haben es geschafft, das Recht auf vergessen im Netz, ins reale Leben zu übertragen.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 15. Juni 2015

Seit ich Mutter bin, ist meine größte Angst, dass es an der Tür klingelt und die echte weltbeste Mama ihre rechtmäßige Tasse zurückfordert.

— Patzilla (@PatzillaSaar) 17. Juni 2015

"Toll, wenn es so lang hell ist… da hat man richtig was vom Abend!" – "GEHT JETZT INS BETT KINDER!!!"

— Andreas Weber (@Wortweber) 17. Juni 2015

Tod durch warten auf Witz-Pointe #Elternschicksal

— Patricia Cammarata (@dasnuf) 18. Juni 2015

Angeblich werfen wir pro Sekunde 300 kg Essen weg. Oder wie Eltern es nennen: Frühstück mit Kleinkind.

— Johnny (@weddingerberg) 18. Juni 2015

Zwei Lehrer steigen mit ihrer Klasse (14+) in die Berliner S-Bahn. Sie (lächelnd): Hab gezählt, alle da. Er: Kein Grund zur Freude.

— Hübscherei (@Huebscherei) 17. Juni 2015

Dinge, die Sie unbedingt getrennt voneinander aufbewahren sollten: - Äpfel und restliches Obst - EC-Karte und PIN - Kinder und Nivea-Creme

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 15. Juni 2015

– Mama, seid ihr tot, wenn ich groß bin? - Nein, wir leben dann noch. - Gut, ich will nämlich Papa heiraten.

— LotteG (@_LotteG) 13. Juni 2015

Im Kindergartenabschlussbericht steht, dass die Tochter nur weibliche Freunde hatte. *packt den Baseballschläger erst mal wieder weg*

— Bernd Neufelich (@b_schreibts) 18. Juni 2015

Gute Mütter lassen ihre Kinder die Rührstäbe ablecken. Sehr gute Mütter schalten das Gerät vorher aus.

— £!pz£øw!n (@angelucifa666) 13. Juni 2015

Dann stell ich mir immer Superman vor, wie er an den Frühstückswünschen seiner Kinder verzweifelt.

— ypsn (@Gehirnkram) 16. Juni 2015

K3 hat einen alten Fotoapparat. Und ich schließe jetzt auf dem Klo ab.

— Krampfemanze (@natjoja) 17. Juni 2015

"Ein Kind kostet Eltern im Schnitt 180.000 €." Nach 6 Stunden Patenkind in Pubertätslaune, denke ich mal, man meint den Betrag für Alkohol.

— Jesse Custer (@jesscuster) 12. Juni 2015


wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Gemeinsam Wachsen DIE Lebenslange Lernplattform startet 30.11
wallpaper-1019588
Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen – So alt ist deine Katze wirklich
wallpaper-1019588
So klein wart ihr mal – Erinnerung bewahren mit Das Geburtsposter
wallpaper-1019588
Pailletten Abendkleid nähen für den Deutschen Sportpresseball