Familien-Tweets der Woche (36)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Früher habe ich mich manchmal gefragt, was mein Vater so lange auf dem Klo macht. Heute weiß ich, dass er wohl nur die Stille genossen hat.

— Fritz Brause (@herrbrause) 8. Februar 2015

So ohne Partner und Kinder spart man ja enorm viel Geld. Aber was anderes, soll ich jemandem ne Yacht mitbestellen?

— Geraldine (@socialgeraldine) 8. Februar 2015

“Mama, wann schläfst du denn endlich mal wieder länger, damit wir morgens fernsehen können?” Ich bin so eine schlechte Mutter.

— Frau Langstrumpf (@FrauStrumpflang) 7. Februar 2015

“Nach Aufräumaktion im Zimmer der Tochter biete ich an: 200 Loom-Bänder, originell verpackt..” “Ist das ein Staubsaugerbeutel?”

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 7. Februar 2015

“Mama, ich will Micky Maus Wunderhaus ohne Micky.” Ich mochte den Klugscheisser auch nie.

— Mrs M (@Pearl__Ham) 11. Februar 2015

Kinderfasching sollte als Foltermethode anerkannt werden.

— emilydeluxxe (@emilydeluxxe) 7. Februar 2015

Vor den Zimmern der Kinder steht ein Wäschekorb für dreckige Wäsche. Dieser Korb wird demnächst ganz fürchterlich an Einsamkeit sterben..

— Merle (@Frau_Merle) 9. Februar 2015

Wenn meine Söhne mal raus bekommen das in der Milchschnitte kein Alkohol drin ist habe ich ein riesen Problem

— Hank (@HankBelane) 10. Februar 2015

“Da die Mama arbeiten ist,können wir uns eine Pizza bestellen,wie müssen ihr das ja nicht erzählen” Der 6jährige hat das Prinzip verstanden

— WiViElMa (@WiViElMa) 9. Februar 2015

Töchterchen ins Bett gebracht. Ihr beim Schlafen zugesehen. Irgendwann wird’s ein anderer tun. Dem muss ich dann leider die Beine brechen.

— dnuʞʌǝɹɹɐʇ ★★ (@nevermindpunk) 10. Februar 2015

“Seitdem wir nachts im Kinderzimmer das Fenster auf Kipp lassen, schläft der Kleine besser. Und ihr?” “Wir haben im Keller kein Fenster.”

— TussiVomDienst (@tussirella) 9. Februar 2015

Das Dumme an Großeltern ist ja, dass sie ihre Enkel immer wieder zurückbringen.

— ypsn (@Gehirnkram) 7. Februar 2015

Wie ich immer dachte "Hey, ich bin voll die coole Mutter, die ihren Tenniesohn versteht" und er dann anfing über Minecraft zu referieren.

— Misses NPunkt (@Frau_NPunkt) 12. Februar 2015

Töchterlein macht mit Unterstützung des Mannes Hausaufgaben. Offensichtlich im Fach "Mathematische Diskussionen und Feilschtechniken".

— Die grüne Fee (@MeggSchicksi) 12. Februar 2015

Morgens von seinem Kind mit "Aufstehen, träger Popo" begrüßt werden. Die Kindergartenerziehung fruchtet.

— WIEBKE (@VerflixteAlltag) 11. Februar 2015

"Kommst du bitte ins Badezimmer, um dich zu waschen?" "Aber selbstverständlich, lieber Papa." O.k. – wo ist hier die versteckte Kamera???

— Bernd Neufelich (@b_schreibts) 8. Februar 2015

Ich glaube ja, es heißt Trotzphase, weil man Zweijährige trotz dieser Phase sehr lieb hat.

— Paula Peters (@bonanzafahrrad) 17. Mai 2014

Der Babysitter kriegt Geld dafür, dass er den Abend über auf dem Sofa sitzt. Ich könnte reich sein.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) 10. Februar 2015

Diese Angst manchmal, ein gutes Herz zu haben! Dann kaufe ich den Kindern Brotaufstrich von Alnatura. Dann gehts wieder.

— Mrs. Van de Kamp (@KleineHyaene) 13. Februar 2015

"Ich gehe als Milf." "Was ist das?" Die Mütter hier an der Grundschule sind noch so unverdorben.

— Helena (@SchlimmeHelena) 12. Februar 2015

Ich finde übrigens den Satz: "Wir haben einen Poltergeist" deutlich cooler als "Die Kinder haben schon wieder alles verwüstet"

— Emillota (@Emillota) 11. Februar 2015


wallpaper-1019588
25 Tipps, um Ihren Blog gegen die Wand zu fahren
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (01.01. - 07.01.2018)
wallpaper-1019588
Vaginaler Ausfluss: Was ist normal?
wallpaper-1019588
Christine And The Queens: Mitten hinein
wallpaper-1019588
Wir sind bei Spotify! Wir erklären, wie das ging. — Quickie
wallpaper-1019588
Review: Aoharu x Machinegun Volume 1 | Blu-ray
wallpaper-1019588
Meditation für mehr Gelassenheit