Familien-Tweets der Woche (310)

Die DSGVO, so beliebt wie Corona-Leugner. Daher auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Der 6Jährige klärte mich eben ausführlich über das Problem eines Penis in einer engen Hose auf, und erörterte in aller Ruhe die verschiedenen Begebenheiten.
Für mich soweit ok, wie das jetzt für die anderen in der Schlange vorm Bäcker war kann ich so nicht sagen.

— Hummelfee (@Hummelfee5) May 12, 2020

Neuer Kater muss kastriert werden.
K1 (7) rennt durchs Haus und singt:
"Eierlos durch die Nacht,
Katzenbabys werden nicht gemacht"
Wird wieder Zeit für Schule.

— Dr. Marc Hanefeld (@FlyingDok) May 8, 2020

"Na, Du Pupsgesicht!"
"Na, Du Papagesicht!"
Niemand disst so hart, wie die Vierjährige.

— Marcseillaise (🏡) (@Das_BinIchHier) May 9, 2020

"Mama, möchtest Du Dein Muttertagsgeschenk heute schon?"
"Nein Süße, bis Sonntag halt ich's noch aus."
"Aber ich würd's Dir auch gleich geben!"
"Awww – wie lieb. Aber ich warte."
"MEIN GOTT, HIER!"
(Blumentopf auf den Tisch knall-Geräusch)

— Fl (@mingoberlin) May 8, 2020

Die Fünfjährige hat mir zum Muttertag eine Kette aus Kaugummi gebastelt.
Aus gekautem Kaugummi.

— •Mutter aller Probleme• (@old_and_grumpy) May 10, 2020

"Mama, weil heute Muttertag ist, schauen wir uns mein Pipi mal unterm Mikroskop an!"
Sagt, was ihr wollt, das toppt eure Geschenke um Längen.

— Frau Schnack (@Plapperkind) May 10, 2020

K2:"Boah, Mama, stell dir vor, aus dem Popo würde statt Kacka Schokolade rauskommen! Dann würde ich gar nicht in die Toilette machen, sondern direkt in ein Schälchen!"
Möchte jemand mein Eis zu Ende essen?

— ZweigroßZweiklein (@2gross2klein) May 13, 2020

Ich sitze auf dem Klo, Telefon in der Hand. Unbekannte Nummer ruft mich an. Ich nehm ab, eine Dame von der Krankenkasse meldet sich und fängt an zu reden. Der Gu kommt rein, stellt sich direkt vor mich hin und fragt laut: „Mama, machst du Kacki?“
😳

— nina. (@lumpazza) May 13, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (310)

K1 ist auf dem Sofa eingeschlafen.
Trage ihn ins Bett.
Er wird kurz wach & murmelt "Zähne putzen".
Ich: "Das fällt heute mal aus. Schlaf weiter."
K1 hellwach: "Weißt du was ich zum Nachtisch hatte? GUMMIBÄRCHEN! Weißt du wie viel Zucker da drin ist?"
Sorry. Wollte nur nett sein.

— Miss Telzweig (@Januschka3) May 11, 2020

Mein Sohn prahlt damit, dass er heute das erstmal in seinem Autobett schlafen kann.
Haha, du kleiner Angeber, ich schlafe heute in einem richtigen Auto, da deine Mutter sauer ist, weil ich dir dieses Bett gekauft habe.

— Maximal Jan (@Janwaldsied) May 11, 2020

Eventuell habe ich den Sorgenfresser meines Fünfjährigen versehentlich Seelenfresser genannt.
Und eventuell will er ihn heute Abend nicht mehr bei sich im Bett haben.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) May 8, 2020

Zu den "wir können nicht schlafen"-Kindern reinstürmen und "NA, JETZT HAT'S WOHL DOCH GEKLAPPT" schreien.

— Frollein van Boulette (@Frollein_van_B) May 9, 2020

Hach, das Familienbett.
Man schläft als Mensch ein und wacht als Jenga-Turm wieder auf.

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (🏡) (@FrauVanSass) May 9, 2020

Mein Siebenjähriger hat keine Lust mehr, zu Hause zu lernen. Ich habe keine Lust mehr, zu Hause zu arbeiten. Nur meine Vierjährige zieht kluge Konsequenzen aus der Situation: Sie pennt noch.

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) May 11, 2020

"Mama, es wäre viel schöner, wenn wir alle in der Coronazeit noch Kindergartenkinder gewesen wären. Wir hätten keine Schulaufgaben. Du hättest Dich gar nicht um uns kümmern müssen!"
Ich erinnere mich. Das war toll damals mit so kleinen Kindern. Man musste sich gar nicht kümmern.

— Hummelfamilie (@HummelFamilie) May 11, 2020

K1 (13): „Mama, darf ich auch einen Wein?“
„Äh… Nein!“
„Warum nicht?“
„Es ist nur Corona und noch nicht die Apokalypse!“

— Bill Felltomate (@felltomate) May 8, 2020

„Papa, kann ich wieder in die Kita?“
„Nein, aber Montag Autohaus, Dienstag IKEA, Mittwoch Brunch, Donnerstag Frisör, Freitag Oma im Krankenhaus besuchen und als Highlight am Samstag als Einlaufkind bei der Bundesliga!“

— Dr. Leopold Ranke (@LeoRanke) May 11, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (310)

Die Nachbarin war mit ihren beiden kleinen Söhnen nach acht Wochen zum ersten Mal wieder auf dem Spielplatz. Der eine ist von der Schaukel gefallen, der andere von der Rutsche gestürzt. Können Kinder spielen verlernen?

— Marco Krahl (@Marco_Krahl) May 13, 2020

Die Kinder wollen nicht mehr in den Kindergarten. Das hat man nun davon, wenn ständig die Glotze läuft, auf der Couch geraucht werden darf und immer genügend Bier im Haus ist

— Suri (@mitReiz) May 12, 2020

So lange zu Hause zu bleiben, bedeutet auch neue ungeahnte Fähigkeiten zu entwickeln.
Nach 8 Wochen Training kann K2 jetzt leise wie ein Ninja am arbeitenden Mann vorbei schleichen und seine Chips klauen.

— Kathi 🥑 @🏡 (@Kathi_Avocado) May 11, 2020

Sagt mal, wenn dann die zweite Welle kommt…
Müssen wir dann die Quarantäne mit derselben Familie verbringen, oder wird da mal getauscht?
Ich frage für einen Freund…

— Steffi Jung🎗🏓🏡 (@SteffiJung6) May 10, 2020

Der 6-Jährige möchte später am liebsten einen "Ausruhjob" haben.
Es ist für uns alle eine anstrengende Zeit.

— Der Gasser (🏠) (@magdasWasser) May 12, 2020

Ich war seit langem mal wieder den ganzen Tag im Büro. Eben heimgekommen und was soll ich sagen, die Kinder sind voll süß und richtig nett! Kann gar nicht verstehen, warum der Mann die Augen verdreht …

— Foffy (@FoffyMcFoff) May 12, 2020

Der einfachste Weg, damit sich die Kinder selbst beschäftigen: man macht ihnen konkrete Vorschläge. Spülmaschine ausräumen, Hausaufgaben machen…gut, sie lesen dann Comics oder fahren Skateboard. Aber sie sind beschäftigt.

— Scheitert glücklich (@glcklchschtrn) May 9, 2020

"Mami, du siehst noch sehr jung aus!"
"Oh, findest du?"
"Ja, weil du hast ja noch keinen Bart!"
So, jetzt kennt auch ihr mein kleines Beauty-Geheimnis.

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) May 11, 2020

Ich trete dem Sohn auf den Fuß und er: AUAUAU, SIND DEINE SOCKEN ABER HEUTE SCHWER!
Ich habe einen Diplomat geboren 😍

— happyfeet 🤘 (@12happyfeet12) May 11, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (310)

Erst dachte ich, das wird heute ein entspannter Abend, an dem ich über nichts mehr nachdenken muss.
Dann sagt meine Tochter (4) beim Abendessen den Satz: "Das ist lecker, aber den Geschmack mag ich nicht."

— Cutterstrophen (@NicCutter) May 13, 2020

K1: "Ich mag Essen lieber als Gemüse."

— DontTrustTheRabbit (🏡) (@trixirabbit) May 11, 2020

"Mama, wann machst du die Pizza?"
"Die wird geliefert vom Italiener."
Der 5jährige beginnt über das ganze Gesicht zu strahlen und schmeißt sich in meine Arme. "Danke, liebe Mama, dass du die Pizza nicht machst."
Selten wurden meine Kochkünste mit so viel Hingabe gedisst.

— Mutter_im_(Schul-)Einsatz NRW (@FlavorZQueen) May 10, 2020

„Mama, ich habe geträumt, dass du einen Kuchen gebacken hast, obwohl niemand Geburtstag hat. Ich hatte den leckeren Duft in der Nase, als ich mit der Gabel ein Stück nahm, knackte die Schokolade und mein Herz hat vor Glück geklopft…“
Ich backe ja schon.

— Pfefferine (@Pfefferine) May 9, 2020

"Sohn, wo bleibst du? Du solltest dir doch nur eine Hose anziehen."
"Ja. Aber dann ist mir eingefallen, dass ich Mathe machen muss, wenn ich wieder runter komme. Da dachte ich, ich bleib lieber in meinem Zimmer und spiele mit Lego."

— Juliet Gibb (@mamigration) May 11, 2020

Söhnchen muss heute via Zoom ein Referat über Stierkampf und Spanien halten.
Wie peinlich wäre es, wenn ich als Stier durchs Bild renne? 🤔

— Dasfehltnoch (@Dasfehltnoch) May 13, 2020

Der Sohn (10) hat versehentlich eine Sternchen-Zusatz-Aufgabe gelöst.
Es folgen:
Panik.
Entsetzen.
„Das war ein Versehen!!! Das mache ich doch nie!!!!“
Durchstreichen der Lösung.
Man hat ja einen Ruf zu verlieren.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) May 12, 2020

K2 macht sich Gedanken über die Fremdsprache, die sie in der nächsten Klasse wählen könnte und will Beispielsätze von mir.
Sage den einzigen spanischen Satz den ich kenne.
Jedenfalls kann K2 sich jetzt in Spanien ein Bier bestellen.

— hierlustigenNamenvorstellen (@hierlustigen) May 11, 2020

Motivationslage: Wir kokeln Arbeitsblätter an und singen gemeinsam: "Hurra, Hurra, die Home-School brennt."

— Max.Buddenbohm (@Buddenbohm) May 15, 2020

Bin gespannt wie der 11jährige ab Montag wieder Unterricht macht ohne regelmäßige Fortnite-Pausen zur Entspannung.

— Frau NPunkt (@Frau_NPunkt) May 15, 2020

K1 verlässt Türen schlagend das Haus.
K2: „Das sind bestimmt die Humore! Die kenn ich von CheckerTobi: Es gibt Glückshumore, Kuschelhumore & Humore nur für Männer & Frauen!“
Ich kenn mich ja nicht so aus, aber wenn K1 wirklich Humore hat, müsste er dann nicht besser drauf sein?

— Katha schreibt (@KathasStrophen) May 12, 2020

Ich sage den Kindern, dass sie Vorlesungen wichtig sind.
K2 guckt hoch: "Und WIESO ???"
"Weil ich dann mein Wissen nutzen kann, um gut arbeiten zu können, Geld zu verdienen und wir dann genug zu essen haben."
K1: "Außerdem wollen wir irgendwann ein Pferd !"
K2: "Sag das doch !"

— Hebamme in Elternzeit (@ljosmodirin) May 13, 2020

Ein Geschwisterbaby steht als Wunsch im Raum.
Der Mann und ich:
"Wir wollen keins mehr. Da können wir nachts nicht schlafen."
Die 9jährige zum 7jährigen:
"Du weißt ja, wie schlecht sie gelaunt sind, wenn sie zu wenig Schlaf hatten!"
Er:
"Ok, dann doch kein Baby."
Das war leicht.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) May 9, 2020

Doch. Tupperdosen☝🏻 pic.twitter.com/W46JVz6dJK

— AnnieLund (@dieLaminatorin) May 8, 2020

Die Große erzählt von ihrem Herr-der-Ringe-Filmmarathon
Ich: „Davon gab's früher auch Lego-Figuren.“
Die Kleine: „Echt? Aber wie kriegen die den Ring an ihre Hände?“
Die Große: „Egal, weil dann wär die Figur ja eh unsichtbar.“
Und auch sonst sind wir eine völlig normale Familie.

— Tim & struppig (Marsmissionstraining @🏠) (@MKLtxt) May 10, 2020

„Die Meerschweinchen wollen ständig Futter. Außerdem machen sie alles dreckig und kommen nie, wenn ich sie rufe.“
Awwww. Der Sohn ist jetzt Mutter.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) May 15, 2020

Die Vierjährige: "Liest du mir bitte ein Buch vor? Aber das Buch ist oben im Kinderzimmer."
Ich: "Holst dus?"
K1: "Ich hab keine Lust."
Ich: "Wer soll dann hoch gehen?"
K1: "Na du, sonst ist ja keiner hier, oder?"
Ist das jetzt noch clever oder schon frech?

— Miss_Verständnis (🏡) (@schnapperlapapp) May 14, 2020

Man kann über den evangelischen Kindergottesdienst in unserem Dorf sagen was man will,
aber dass der Babybiedermeier beim Kreuzworträtsel "Schlusswort im Gebet" mit "ÄHEM" beantwortet spricht Bände.

— Biedermeier. (@kein_Sitzmoebel) May 14, 2020

Ich habe heute nach dem Duschen einfach mal ne halbe Stunde in der Duschkabine rumgestanden. Einfach so, zur Entspannung.
Oder weil die Tür nach außen aufgeht und die Einjährige davor stand und mit ihrer Zunge daran geleckt hat.

— Einhörnsche (@einhoernsche) May 15, 2020
Familien-Tweets der Woche (310)

Der virtuelle Spendenhut

" data-orig-size="1024,512" sizes="(max-width: 592px) 100vw, 592px" aperture="aperture" />

wallpaper-1019588
Die Entdeckung der dynamischen Schwierigkeit in Final Fantasy 7 Rebirth: Eine neue Ebene der Gameplay-Anpassung
wallpaper-1019588
Wie man die Nibelheim-Mission in Final Fantasy 7 Rebirth effizient überspringt
wallpaper-1019588
Die Entdeckung der „geheimen“ Meta-Waffe in Warzone: Der Aufstieg der STB 556
wallpaper-1019588
#1342 [Review] Manga ~ The Killer Inside