Familien-Tweets der Woche (305)

Die DSGVO, so beliebt wie Menschen, die den 1,50-Meter-Abstand nicht einhalten. Daher auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

"Ich möchte so leben wie Anna und Elsa", schrie meine Tochter: "Mit Eltern, die tot sind!!"
Wie läuft's bei euch so?

— Jürn Kruse (@JuernKruse) April 3, 2020

Gehe duschen, der Papa passt auf die Kinder auf.
*duscht
*ist fertig
*dreht das Wasser ab
"K2, hör auf an K1 zu lecken. K1, zieh die Unterhose wieder an!"
*dreht das Wasser auf

— DontTrustTheRabbit (🏡) (@trixirabbit) April 2, 2020

Dass ich mal in der Badewanne "Hältst Du deine Hand bitte nicht drunter, wenn Dein Bruder pinkelt?!" sagen würde, erzählt einem vorher auch keiner.

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) April 4, 2020

Der 2-jährige kommt jetzt an den Lichtschalter o/
*Aus dem h̶e̶l̶l̶e̶n̶ d̶u̶n̶k̶l̶e̶n̶ h̶e̶l̶l̶e̶n̶ d̶u̶n̶k̶l̶e̶n̶ h̶e̶l̶l̶e̶n̶ d̶u̶n̶k̶l̶e̶n̶ h̶e̶l̶l̶e̶n̶ dunklen Wohnzimmer gesendet.

— FrauZause (@zaus_e) April 4, 2020

"Wirst Du in dieser Fahrradhose zur Fahrradwerkstatt fahren, Mama?"
"Äh. Ja?"
"Hm. Wirst Du dort unseren Namen sagen?"
Ich hab sie auch lieb. 🙄

— Luss mit schlustig (@LieneSchlustig) April 8, 2020

"Kinder, kommt Zähneputzen!"
Aha. So schafft man es also, ganz alleine im Bad zu sein.

— Mami Huntzefuntz zu Hause (@krispels) April 6, 2020

"Mama, deine Soße schmeckt gar nicht so schlecht. Und ein bisschen nicht so gut."
Prince Charming (5) hat wieder zugeschlagen.

— Frau Schattenlittenkowski (@FrauSmartie) April 5, 2020

Die 5-jährige spielt Schule. Im Spiel ist aber gerade Wochenende, so dass sie nur rumsitzt und Comics anschaut.
Wenn sie das als Videospiel rausbringt, würde ich es kaufen.

— Child of Life (@wousel) April 6, 2020

Woche 1 der Kindergartenschließung: Ich mache Obstteller mit verschiedenen Obstsorten und backe Muffins.
Woche 4 der Kindergartenschließung: In der Schublade ist eine Packung Salzstangen, teilt sie euch.

— graefingrau (@graefingrau) April 7, 2020

3 Wochen hat’s gebraucht, aber endlich trällert Söhnlein Red Hot Chilli Peppers und Billie Eilish statt Helene Fischer und Johnny Däpp!
Nimm das, Kindergarten! NIMM DAS!

— Miss Teached 🏡👩‍👦 (@Miss_teached) April 5, 2020

„Mama, ist immer noch Corona?“
„Ja.“
„Dann schlaf ich noch weiter.“
Das Kind hat es verstanden.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) April 3, 2020

»Ist gerade morgens oder abends, Mama?«
Feel you, Kid.

— Mareice Kaiser (@Mareicares) April 6, 2020

[Kinder 2020]
Februar:
"Ich will nicht mit zum Einkaufen, dass ist sooooo langweilig!"
April:
"WARUM DARF ICH NICHT MIT ZUM EINKAUFEN?😡"

— Der Dave (@guycalleddad) April 6, 2020

Sobald der Corona-Bums vorbei ist, können die Kommunen die KiTa-Gebühren erhöhen und niemand würde sich beschweren. Hauptsache die Blagen sind nicht mehr zuhause.

— Michael Strohmaier (@Phisoloph) March 23, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (305)

"Mama, du hast gleich eine Konferenz, ne?"
"Ja, richtig."
"Dann darf ich das hier nicht machen oder? *trööööööt*"
"Ähm, nee, bitte ni…"
"Also so laut: *TRÖÖÖÖÖÖÖÖT*"
"Schatz, nich…"
"Auch nicht sowas? *rennt durchs Bild*"
"Kind, das ist jetzt …"
*TRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖT"

— Frau Schnack (@Plapperkind) April 8, 2020

„Kinder, um 10 hab ich eine Videokonferenz. Ihr wisst, was das heißt?“
„Nicht nackig durchs Arbeitszimmer laufen?“
Sie lernen so schnell.

— Home sweet home 😷 (@co_ra_lee) April 6, 2020

Homeoffice, Woche 3:
Ich musste die Webkonferenz mit meinem Team beenden, weil plötzlich drei nackte, Gänseblümchen werfende Kinder im Büro standen.
Ich brauche wirklich dringend ein Vorhängeschloss. Oder Schnaps. Schnaps geht auch.

— •Mutter aller Probleme• (@old_and_grumpy) April 7, 2020

Ich habe gerade den Kindern zur Beschäftigung Pinseln und Tusche gegeben, während ich in der Videokonferenz war und jetzt habe ich einen echt klasse Tipp für alle Eltern im Home-Office:
Gebt euren Kindern niemals Pinsel und Tusche, während ihr in einer Videokonferenz seid.

— Silke Schröckert (@Hello_Silky) April 7, 2020

"Geh mal bitte an die Seite."
"Da kommt jemand entgegen."
"Mach bitte ein bisschen Platz."
"Fass das nicht an!"
"Als erstes gleich Hände waschen!"
Rede unterwegs mit dem Teenie wieder wie vor 10 Jahren.

— Dr. twit. foll. (@HummelFamilie) April 7, 2020

Seitdem wir der Kleinen die Selbstisolation als Training für ihre geplante Marsmission verkauft haben, geht's eigentlich.

— Tim & struppig (Marsmissionstraining @🏠) (@MKLtxt) April 3, 2020

"Nach diesem Mund-Nasen-Masken-Dings werde ich komplett verlernt haben, mich zu schminken."
"Mama, du konntest es nie und du brauchst es auch nicht."
Wie reagiert man angemessen auf Frechheit und Kompliment in einem Satz?

— 𝓦𝓲𝓵𝓭𝓱𝓮𝓪𝓻𝓽 (@TheWildflower72) April 7, 2020

Ich habe dem Teenie gestern die Haare geschnitten.
"Da schneidest du die einmal vernünftig, und dann dürfen wir nicht raus."
Ja mein Sohn, ich bin auch enttäuscht.

— Hummelfee (@Hummelfee5) April 9, 2020

Ich frage den Dreijährigen: "Wie heißen die drei Freunde aus Mullewapp?"
Er antwortet prompt: "Johnny Mauser, Franz der Hahn und der dicke Voldemort."

— Gordon Shumway (@ausserirdischer) March 31, 2020

Mama, die Schuhe sind mir zu klein.
Das kann doch eigentlich gar nicht sein! Zeig mal!
🙄 pic.twitter.com/U1QYer8cjj

— Frau Znase 🏡 (@Felicitatem) April 5, 2020

Mein Tochter (4) hat gerade "Ich muss jetzt zur Arbeit!" gesagt, sich ihr Kuscheltier geschnappt, ist ins Bett gegangen und eingeschlafen.
Ich muss unbedingt herausfinden, was sie für einen Job hat!

— Cutterstrophen (@NicCutter) April 7, 2020

"Mama, du bist mein Auto!"
"Aha. Was bin ich denn für ein Auto?"
"Ein Dinotruck!"
Hat der Dreijährige mich gerade dick UND alt genannt?

— Foffy (@FoffyMcFoff) April 6, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (305)

ich: "Nicht mehr lange, dann kommst du mit dem ersten Mädchen nach Hause. Oder mit dem ersten Jungen."
K1: "Hä?"
ich: "Na, das ist mir egal, womit du nach Hause kommst."
K1: "Dann komm ich mit einem Ferrari nach Hause. Von eurem Geld!"
Okay, so egal ist es mir dann doch nicht!

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) April 7, 2020

"Mama ich werde dich immer beschützen, z.B wenn jemand versucht dich zu ermorden oder einen Arm abzuschneiden!"
"Ähm ja, Danke… schlaf jetzt!"

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (🏡) (@FrauVanSass) April 7, 2020

Das Baby ist wütend, weil es noch mehr essen möchte, der Bauch aber schon randvoll ist. Ich glaube, das hat er von mir.

— Ursel aus Mais (@Ursel_aus_Mais) April 9, 2020

Der Große (5,462 J.) am Frühstückstisch: „Papa, weißt du warum ich so oft sag, dass ich euch lieb hab?“
„Weil du uns lieb hast?“
„Ja. Und manchmal vergesse ich was ich sagen wollte. Dann sag ich einfach das.“

— Papa? Papa! Papa? (@ichbinpapa) April 9, 2020

Mein Mann baut einen Spielturm. Mit integrierter Leiter. Dieser Tausendsassa! pic.twitter.com/IQysAsS0Lh

— Cupcake staying at home🏡 (@chaos_dreieck) April 8, 2020

Familienspaziergang im Grünen. Am Wegesrand fliegen einige Hummeln herum.
Der kleine Lord: "Oh, Bienen!"
Ich: "Das sind Hummeln, die sind ein bisschen runder und plüschiger als Bienen."
Er: "Die mag ich gerne, die Pummeln!"
Sorry, ihr Hummeln, sonst ist er eigentlich charmanter.

— Frau Sommersprosse (@2unter2) April 4, 2020

Morgens im Bett:
„Hörst du das, Papa schnarcht“
K1: „Papa, hör auf!“
Papa dreht sich auf die andere Seite.
K1 zufrieden zu mir: „Ich habe Papa leiser gemacht.“

— Maren (@Maaan_in_H) April 4, 2020

Meine Frau hat das gemeinsame Möbelaufbauen mit den Worten „Aber wir müssen leise streiten, das Kind schläft“ eingeleitet.

— Krieg und Freitag (@kriegundfreitag) April 8, 2020

Der Sohn wollte zum Mittagessen lieber ein Brot mit Gurkenscheiben, statt selbstgemachte Burger haben. Und jetzt möchte er, dass wir gemeinsam sein Zimmer aufräumen.
Von allen Kindern, habe ich das spießigste bekommen. 🙄

— Ruhrpottlady (@mitPunkimHerzen) April 7, 2020

Kinder im Nachbarraum: „Alexa, spiele Bibi und Tina!“
Ich: ???
Wir haben keine Alexa. Die Kinder haben Hörspielverbot.
Kinder steuern über Festnetztelefone die Alexa meines Patenkindes in Berlin.
Chapeau, meine Lieben, chapeau.

— Insa Thiele-Eich (@astro_insa) April 6, 2020

Der 4jährige lehnt sich im Gartenstuhl zurück.
"Aaahhh Papa, ich genieß jetzt mal die Sonne."
Der kleinste Rentner der Welt hat Wochenende.

— Kathi 🥑 @🏡 (@Kathi_Avocado) April 4, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (305)

Wisst ihr noch, früher, wenn eure Mutter irgendein Spielzeugteil hochgehalten hat und sagte: "Wo gehört das denn hin? Ist das Playmobil oder Lego oder Überraschungsei?" und ihr nicht verstanden habt, wie man das nicht unterscheiden können kann?
Ich bin jetzt diese Mutter.

— Anna Berg (@bergdame) April 4, 2020

Die Kinder haben eine Schnecke aus dem Garten mitgebracht, und jetzt darf ich hier nur noch flüstern, weil die Schnecke schläft. IHR STEHT JEDEN MORGEN UM SIEBEN BEI UNS IM SCHLAFZIMMER!!!

— Stefan Heinrichs 😷 (@stefnhs) April 6, 2020

Kind2 auf der Waage: 16,9 kg
„Papa! Meine Füße sind jetzt Eins Sechs Neun groß!“
Obwohl ich erwachsen bin werden auch meine Füße immer größer. 😳

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) April 7, 2020

"Kinder, Osterstrauß schmücken!"
"Aber können wir dieses Jahr nicht mal die Eier nehmen, die wir schon haben? Wir wollen nicht schon wieder welche anmalen."
Die Kinder haben das all die Jahre nur mir zuliebe gemacht! Ich bin so gerührt!

— Frollein van Boulette (@Frollein_van_B) April 8, 2020

"Darf ich 20 Schokoeier essen?"
"Nein."
"18?"
"Nein. Gar keine."
"15?"
"NEIN!"
"10?"
"NEIN!"
"5?"
" NEIN! 3!"
"OK"
Fühlte mich kurz als Sieger. Bis ich es gemerkt habe.

— Tomster (@namenlos4) April 3, 2020

5jähriger: "Nein."
Ich: "Doch."
5: "NEIN."
I: "DOCH."
5: "N-E-I-N!"
I: "D-O-C-H!"
5: "NEEEEIN!"
Mann: "Orrr Schatz, der Klügere gibt nach."
I: "…"
I: "Dohooooch!"

— ᴄᴏғғᴇᴇɢɪʀʟ (@schonwiederrosa) April 4, 2020

Das Kind fragt, warum die Hasen kastriert werden mussten. Wir hätten ihnen doch einfach erlauben können zu heiraten.
Werte. So wichtig.

— Pfefferine (@Pfefferine) April 4, 2020

„Mama, wir spielen ein Spiel, bei dem du liegen bleiben kannst.“
JETZT verstehen wir uns!

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) April 9, 2020

Der 6-Jährige kennt einen neuen Witz: "Was ist grün und sitzt auf dem Klo?"
"…"
"Ein Kaktus!"
Ich bin froh, dass ich ihn behalten habe. Dabei habe ich ihn heute nur 16 mal gehört.

— Der Gasser (🏠) (@magdasWasser) April 4, 2020

K3 möchte, dass ich seinen Penis fotografiere 😳. Habe ihm gesagt, dick pics erst, wenn er sie selbst machen kann!

— Carbolic (@Carbolin2) April 3, 2020

Beim Abendessen:
"Mama, was bedeutet eigentlich 'Anal'?"
"Äh, das bedeutet, dass es den Anus betrifft, also den Po, verstehst du? Und, äh… "
"Waaas?! Ich dachte, das wär ne Tankstelle!"

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) April 4, 2020

Mann: Wie hast du geschlafen?
Ich: Gut! Keiner hat mir ins Gesicht getreten.
Ich hätte nie gedacht, dass nicht getreten werden für mich die Definition von gut schlafen sein würde.
Familienbett, so schön.

— Kasminchen (@kasminchen) April 9, 2020

K1:
"Mama, K2 hat – "
Ich:
"Nein."
"Aber K2 hat – "
"Nein! Ich hör mir jetzt nicht mehr von jedem an, was der andere gemacht hat. Du kannst mir was über DICH erzählen."
Sie überlegt kurz.
"Also, ICH hab mich tierisch geärgert, WEIL K2…"
🙄

— Fl (@mingoberlin) April 10, 2020
Familien-Tweets der Woche (305)

Der virtuelle Spendenhut

" data-orig-size="1024,512" sizes="(max-width: 592px) 100vw, 592px" aperture="aperture" />

wallpaper-1019588
[Comic] Batman und die Ritter aus Stahl [1]
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde laktosefreie Milch trinken
wallpaper-1019588
The Calling: Cthulhu Chronicles
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Honor Magic4 Lite 5G aktuell mit 50 Euro Rabatt