Familien-Tweets der Woche (248)

Die DSGVO, so beliebt wie Karnevals-„Witze“ von AKK. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

"Holst du die Kinder bei uns ab?"
Keine Ahnung, von wem diese Frau redet, die behauptet, meine Mutter zu sein. Hab dann einfach aufgelegt.

— Child of Life (@wousel) March 7, 2019

K3 (9) überlegt schon sehr intensiv, was er später beruflich machen könnte. Es muss auf jeden Fall mit dem Tragen einer Jogginghose einhergehen.
Favoriten zurzeit:
– Sportlehrer
– Deutschrapper

— Superhummel™ (@HummelFamilie) March 1, 2019

Die schönsten Gespräche hab ich mit meinem Sohn wenn er am Tisch sitzt u. ich auf dem Sofa liege, er erzählt ganz nett und lustig, bisschen bruchstückhaft, lässt sich von meinen Antworten nicht stressen, und später merke ich dass er Ohrhörer drin hatte u. Sprachis aufgenommen hat

— Till Raether (@TillRaether) March 1, 2019

"Mama, was gibt es heute zu essen?"
"Würstchen, Kartoffeln und Möhren."
"Oh. Na dann, piep piep piep, schöner Schiet."
Der kleine Gourmet schätzt die hauseigene Küche sehr.

— ᴄᴏғғᴇᴇɢɪʀʟ (@schonwiederrosa) March 3, 2019

"Erbse, du bekommst erst Cornflakes wenn dein Teller leer ist. Ok?"
"Okkkk"
…. Naja, schlaues Kind, doofe Mutter… pic.twitter.com/8zxiFOSwTP

— Profi-Mama_in_Übung (@Jana_in_Uebung) March 7, 2019

Die Dreijährige isst ihr Frühstücksei: "Du weißt doch, dass ich das Gelbe nicht mag! Warum hast Du das schon wieder da rein gemacht?!"

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) March 3, 2019

Wie das kleine Kind gerade ein Ministück von einem Chip abbiss, den Rest zurück in die Schale tat und sagt "ach nein, die mag ich nicht so".
KANN ICH DEN MUTTERSCHAFTSTEST NOCHMAL SEHEN?!

— Frollein van Boulette (@Frollein_van_B) March 2, 2019

Kind erwischt mich beim Toblerone-Essen.
„Schmeckt das?“
„Nein, total eklig.“
„Ich weiß doch, dass Du das sagst, weil Du alles für Dich alleine willst, Mama.“
Achtung , Achtung! Wir sind aufgeflogen! Ich wiederhole: Wir sind aufgeflogen! Das ist keine Übung!

— hierlustigenNamenvorstellen (@hierlustigen) March 7, 2019

Die Kinder essen in Woche 1 drei kg Jogurt. Für Woche 2 kaufe ich 3 kg Jogurt. Die Kinder essen keinen Jogurt mehr. In Woche 3 esse ich alles auf, damit es nicht schlecht wird. Am Ende der Woche beschweren sich die Kinder, dass es keinen Jogurt gibt.

— Patricia Cammarata (@dasnuf) March 2, 2019

Die Einjährige hat beim Tischdecken geholfen. Ihr Teller und die Gabel stehen nun unter dem Tisch. War ihr vermutlich auch zu anstrengend, das Essen immer so weit werfen zu müssen.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) March 4, 2019

Ich putze mit der Pubertöse ihr Zimmer und habe wahrscheinlich die Büchse der Pandora geöffnet!
Gnade uns Gott!
War schön mit euch! pic.twitter.com/BSCSSoO06Y

— Kimestic worker (@kimpbisquit) March 5, 2019

Früher so: WAS?! Frühstück gibts schon um 9 Uhr?! und nur bis 11?!
Heute so (mit Kindern): WAS?! Frühstück gibt's erst ab 9? Was sollen wir in der Zeit bis dahin nur machen und wie halten wir K1 davon ab K2 anzuknabbern

— Ich will ein Pony | 2in1 Babyalbum (@ichwilleinpony) March 2, 2019

Party:
Ich: Meine Frau und ich schauen ja kein TV mehr und gehen kaum noch auswärts essen…
Er: Ach, machen wir auch so! Wollt ihr dadurch auch eure Kritik an diesem kapitalistischen Schweinesystem ausdrücken?
Ich: ne.. wir haben zwei kleine Kinder!

— Andreas Borck (@Joerginator86) March 3, 2019

Selten fühle ich mich meinem Kind näher als in den Momenten, wenn es mich morgens anschreit, dass ich es in Ruhe lassen soll.

— Anna Berg (@bergdame) March 7, 2019

Kind2: „Am Geldautomaten kann man sich Geld kaufen!“
„Oh! Wie praktisch! Was kosten denn 5 Euro?“
Kind2: „10 Euro!“
Genau so fühlt es sich an.

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) March 3, 2019

„Wir haben Bolognese durch das ganze Schulhaus gemacht.“
Die Grundschüler heutzutage wissen, wie man Party macht.

— Emillota (@Emillota) March 1, 2019

Das Kind, nachdem es mit Konfetti beschmissen wurde:
"Habe ich noch Helau im Haar?"

— Sassenach (@ChMaMaMaLe) March 4, 2019

Habe eben den Zweijährigen (zum 348. Mal) gefragt, welches Tier er nun morgen ins Gesicht geschminkt haben will.
Löwe. Tiger. Oder doch Katze.
Er macht ein gefährliches "raaawwwr"
Ich:"Ah. Den Löwen also?"
Er (entgeistert):"Nee, die Heckenschere."
Wird schwierig morgen.

— Juniper (@JuniperThePearl) February 28, 2019

„Mami, warum bist Du nicht verkleidet?“
Und dann stehst Du in Deinem Pipi Langstrumpf Kostüm bei Aldi an der Kasse und siehst wie die Kassiererin überlegt.

— Busy Papp Satt (@HeidiLinden) March 4, 2019

Selten habe ich mehr Panik erlebt als in dem Moment, als ich K2 (21 Monate) die Durchfall-Windel entferne und sie sagt:
"MAMA! MEHR KAKA!"

— Anna Klatsche (@Wirrbelkind) March 4, 2019

Dem Zweijährigen ist es anscheinend zu langweilig, für weibliche Personen einfach nur die Endung -in zu verwenden. Stattdessen spricht er von Damen.
Die Briefträgerdame, die Bäckerdame und die Polizeidame haben sich darüber heute bereits sehr gefreut.

— Nora Imlau (@planet_eltern) March 5, 2019

Wir spielen Pantomime.
K2 rät:
"Schwanz, der einer Maus hinterherkriecht!"
Eyy, ich seh ein, dass ich im Moment ein Bewegungs-Legastheniker bin, aber SCHWANZ, DER EINER MAUS HINTERHERKRIECHT?

— Fl (@mingoberlin) March 5, 2019

Klassenfahrt früher: Mit etwas Glück sah man nach einer Woche das Kind wohlbehalten wieder.
Klassenfahrt heute: wenige Stunden nach Abgabe des Kinders kommt die erste Rundmail, dass die Kinder wohlbehalten in ihren Zimmern angekommen sind.
😁

— papajahre (@papajahre) March 6, 2019

„Mama, als ich in der Krippe war, hatte Tanja so eine Maschine, mit der konnte man alles wegsaugen! Oma hat auch so eine!“ – „Ein Staubsauger?“ – „Jaaaaaa!“ – „So einen haben wir auch?!“ – „Eeeeeeht?“
Memo an mich: Staubsauger auch nutzen, wenn das Kind da ist.

— Bonnie Konsequenzia d'Calibre (@schmetterding) March 6, 2019

Junior erklärt die Gewinnung von Wolle.
"Als erstes wird das Schaf geschält. Danach …"

— Sæяdпå™ (@_KandreaS_) March 1, 2019

Rückblickend gesehen war der selbstgebastelte "Bester Sohn der Welt"-Gutschein, den ich meiner Mutter mit 7 geschenkt habe, vielleicht doch etwas übertrieben.

— Kraftbiber (@Akira_86) March 3, 2019

Das Schlimmste daran, dass die Zweijährige keinen Mittagsschlaf mehr machen will, ist ja, dass ich auch keinen mehr bekomme.

— FamilieZuViert (@FamilieZuViert) March 3, 2019

„Papa, wir brauchen zehn Eisstiele, weil wir was daraus basteln wollen.“
Netter Versuch.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) March 3, 2019

Entscheidet man sich für ein Kind, entscheidet man sich für Familie, das Leben und dafür, einem Tripp Trapp beide kleinen Zehen zu opfern.

— C'est le vent (@Schisslaweng) March 3, 2019

"Das sei mal dahin gestellt."
Kinder. Mit allem, was sie in der Hand hatten.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) March 4, 2019

"Mama, was ist schlimmer als ein Elefant im Porzellanladen?"
"Ömm. Ein Igel in der Kondomfabrik?"
"Häh? In der Medizini steht Luftballonfabrik!"
Oh. Achso.

— Luss mit schlustig (@LieneSchlustig) March 4, 2019

„Nein, es kann kein Elefant in unserem Haus wohnen. Der würde ja alles kaputt machen. Ein Elefant könnte höchstens im Garten…“
„JUHUUU! Mama hat gesagt wir bekommen einen Elefanten.“
Ich rede mich schon wieder um Kopf und Kragen.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) March 5, 2019

"Oma? Mein Freund Amal und ich sind jetzt intim!"
"Äh… Das ist fein, mein Junge. Alles, was Dich glücklich macht."
"Ja, und wir kriegen alle die gleichen Mannschafts-Trikots. Aber ich habe die Nr. 7!"
Und ich mach mal einen Termin beim Ohrenarzt…

— Rosemarie Wichmann (@RoseWichmann) March 6, 2019

Noch ein paar mal Autofahren mit dem 5-Jährigen und er kann sich in der Bronx gut verständigen.

— Der Gasser (@magdasWasser) March 6, 2019

Entwicklungsgespräch in der Kita war total super. Ich hätte das Kita-Kind gerne auch bei mir daheim 😂

— ǝʇʇǝlǝssɐnb (@Quasselette) March 7, 2019

„Wenn ich heute in den Kindergarten muss, dann darfst du mir nie wieder die Schuhe anziehen!“
„Ist gut.“
„Nie wieder!“
„Okay.“
„NIE WIEDER!“
„Oh nein. Aber das möchte ich doch so gerne.“
„Ok. Du darfst. Aber erst im Kindergarten.“
Der Vierjährige führt harte Verhandlungen.

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) March 7, 2019

Ich war gerade mit meinem Sohn (5) joggen. Nach 3 km: „So, und jetzt gib mal Gas, Mama.“
Bitte was?

— Tina (@Liebelovepeace) March 7, 2019

*während der Sonntagswanderung (10 km)
Sohn: "Sag mal Papa, hast Du eigentlich keinen Heuschnupfen mehr?"
Ich: "Doch, aber das fängt meist erst im April an. Warum fragst Du?"
Sohn: "Weil wir dann zum Glück nicht mehr so lange Spaziergänge machen müssen"
Kind zu verschenken!!

— WiViElMa (@WiViElMa) March 3, 2019

„Der berüchtigte Pirat Donnerbart hat sein Diebesgut in unserem Geschirrspüler versteckt!
Trage 20 silberne Beutestücke zurück in die kaiserliche Besteckschublade.“
Der 4-Jährige mag Quests deutlich lieber als Hausarbeit.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) March 6, 2019

Mama, bist du schon wach?
.
.
.
.
.
.
JETZT NICHT BEWEGEN

— grossekoepfe (@aluberlin) March 5, 2019

Also nennt mich altmodisch oder intolerant…aber bei einem gemütlichen Familien-Restaurantbesuch mit den Kindern gibt es weder Handyspiele noch das Tablet zur Beschäftigung! Da kann der Mann noch so sehr schmollen….

— happyfeet (@12happyfeet12) March 7, 2019

„Könnt ihr zwei bitte einen kurzen Moment gemeinsam spielen, Mama muss schnell telefonieren!“
*Kinder verleugnen Verwandtschaftsgrad
*Krieg bricht aus
*Verletzte werden rausgetragen
„So, jetzt aber ab ins Bett!“
*Geschwister spielen einträchtig
*Engel singen im Chor

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) March 6, 2019

Auch noch Jahre später schaukel ich Einkaufswagen, oder beruhige eine Packung Mehl.
Dieses Mutterding wird man wohl nicht mehr los.

— Schmunzelhummel (@Hummelfee5) March 6, 2019

Ich:"Ich liebe dich sooo sehr!"
Kind:"…UND ICH LIEBE KÄÄÄÄSEKUUUUCHEEEN!"
Ok, wer nicht?

— WinterMarc (@Das_BinIchHier) March 5, 2019

Der Kleine fragt mich, wie lange ein Astronaut bis zum Mond brauch.
"Ungefähr 10 Tage."
"Die sind 10 Tage unterwegs?!
Das könnte ich nicht.
Du weißt doch Papa, ich mag keine Autobahntoiletten.."
Stimmt. Diese verdreckten Raststättenklos an der Milchstraße. Eklig.

— Ein_eigenartiger (@_Widergaenger) March 5, 2019

Mein Sohn (10) ist seit einer halben Stunde in seinem Zimmer, um ein Buch für die Schule zu lesen. Habe ihm jetzt mal das Buch gebracht.

— alsterwords (@alsterwords) March 5, 2019

„Mama! Ich rülps auch nicht durch die ganze Wohnung, nur weil ich ein Glas Wasser getrunken hab!“
„Siehste, so unterscheiden wir uns.“

— mutterseelesonnig (@Mutterseele99) March 4, 2019

"Schau mal! Ich habe etwas gebastelt!"
"Oh, sehr schön! Das kommt direkt in die Bastelkiste!"
"Warum wird die eigentlich nie voll? Ich schau mal, was drin ist."
"NEIN! DAS IST ALLES SORTIERT!"

— Tomster (@namenlos4) March 6, 2019

„Joachim ist seit 4 Uhr in der Klinik und kommt auch nicht mehr wieder.“
Den Blicken nach zu urteilen, wussten nicht alle Anwesenden, dass der Kollege in der Nacht Vater geworden und unverzüglich in Elternzeit gegangen war.

— Papa Hugo (@bruderhugo) March 7, 2019

K1 hat gestern bei seinem Kumpel "Madagascar" geschaut. Das ist ein toller Film, schön gemacht, richtig witzig, und wenn ich nochmal "I like to move it move it" hören muss, dann werde ich mir DIE HÖRNERVEN DURCHTRENNEN!!

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) March 6, 2019

PEKIP Kurse,Kanga Training,Kinderturnen,Yoga mit Baby(bauch)…aber bietet jemand mal einen Kurs an, indem man lernt sich heimlich aus dem Bett zu schleichen ohne das Kind zu wecken? Natürlich nicht.

— Sir Snackosaurus of Eatalot (@SirEdwinBaer) March 6, 2019

Die 3.5-Jährige kann jetzt ohne Vorlage ihren Namen schreiben.
*putzt Tisch*
*reinigt den Boden*
*schrubbt das Kind*

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) March 3, 2019

Mit K1 in der Innenstadt.
„Ruf doch bitte den Aufzug, Süße.“
„AAAUFZUUUG!“
Naja, ich hab sie drum gebeten…

— Anna (@AnnasKramkiste) March 7, 2019

Nur damit wir uns nicht widersprechen, falls meine Tochter irgendwann mal auf Twitter ist:
Papa war mein erster Freund, Sex hatte ich das erste Mal mit 18, ich hab täglich gelernt und mein Zimmer war immer aufgeräumt!

— Bibaboboline (@bibaboboline) March 7, 2019

"Und, was gab es in der Kita zum Mittagessen?"
Der Große: "Weiß nicht mehr."
Der Lütte: "Essen!"
What happens in Kindertagesstätte stays in Kindertagesstätte.

— Nayru Stein (@NayruStein) March 7, 2019

wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Walstern – Hubertussee Winterfotos
wallpaper-1019588
Dieser Döner-Laden verzichtet komplett auf Plastik
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Amazon Fire TV Cube zu gewinnen
wallpaper-1019588
Megasport spendet seine Möbel an Fundació Deixalles
wallpaper-1019588
Breath of Flowers und weitere neue E-Manga von Tokyopop im Oktober 2019
wallpaper-1019588
Sa Creu Nova Art Hotel & Spa