Familien-Tweets der Woche (219)

Die DSGVO, so beliebt wie ein Sonntag ohne Campingwecken. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Denke gerade wie witzig es wäre, sein Kind Meica zu nennen und wenn wer fragt "Wo ist denn Meica?" zu sagen "Meica macht das Würstchen." und aufs Badezimmer zu zeigen.

— Der Adler™ (@AdlerReloaded) August 10, 2018

"Mama, ich muss dir sagen der Papa will nochmal Sex mit dir machen. Das hat er mir gesagt. Ich will aber keine kleinen Geschwister mehr, es wäre toll wenn du das nicht mitmachst dieses rumsexen." Anscheinend heute kein Sex für mich.

— grossekoepfe (@aluberlin) August 9, 2018

Seit ich drei Kinder habe, bin ich mir sicher, dass ich die perfekte Einkindmutter bin.

— Helena (@SchlimmeHelena) August 12, 2018

„Kind, wo ist das Buch, aus dem ich die gestern vorgelesen habe?“
„Keine Ahnung, Mama. Liegt es vielleicht bei Weiterschauen?“
Das Kind sollte eventuell etwas weniger Netflix schauen…

— Cinnabrise (@Cinnabrise) August 13, 2018

Die meiste Zeit seines Lebens verbringt man als Eltern ja mit warten, während die Kinder Dinge selber können.

— sunny. (@Sunny_Day_0815) August 9, 2018

Ich: „Wir kaufen Kind2 die Paw Patrol-Zentrale! Dann wird er uns ewig dankbar sein!“
Sie: „Liebe und Zuneigung kann man nicht kaufen!“
Kind1: „Doch, doch! Man muss es immer wieder probieren! Nie aufgeben!“

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) August 10, 2018

Der Jüngste wünscht sich nichts sehnlicher als einen eigenen Dönerdrehspieß für zu Hause. Erziehung ist abgeschlossen.

— Magnus Pilgrim (@grindcrank) August 14, 2018

Ich habe ein Liederbuch gefunden und singe sehr laut alles, was ich kenne.
Die 5-Jährige holt ihr Radio, schließt es an, legt eine CD ein und sagt "Du musst nicht mehr singen Mama!"
Der Mann hat Tränen der Erleichterung in den Augen.

— Knall Berta (@LaberKaBel) August 14, 2018

„Kinder, wie war euer erster Schultag?“
„Gut.“
„Gut.“
Beschreibungen, so episch, dass sie Vergleiche zu Thomas Mann und Herman Melville nicht scheuen müssen.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) August 13, 2018

"Mamaaaaaaa?!?!"
"Was? (schwingt mit MP an der Liane ins Kinderzimmer)…WAS IST PASSIERT MAUS?"
"Das allerallerschlimmste ist wenn es nicht die Socken sind die stinken, sondern die Füsse!"

— happyfeet (@12happyfeet12) August 14, 2018

Nach vier Jahren Forschungsarbeit am quer im Familienbett liegenden Kind manifestiert sich bei mir mehr und mehr die Theorie, dass es einfacher sein könnte, das Bett passend zum Kind zu drehen anstatt umgekehrt.

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) August 14, 2018

Ich:"Guten Morgen!"
K1:"Nein, heute nicht!"
"Warum denn?"
"Papa, wegen Dir hatte ich heute Nacht kaum Platz. Weißt Du, wie blöd das ist?"
Habe ich damit das Familienbett durchgespielt?

— Marcseillaise (@Das_BinIchHier) August 14, 2018

"Mama – mich stechen immer ALLE Mücken!"
"Ach mein armer Schatz. Möchtest du heute bei mir schlafen?"

— Frollein van B(o)ulette (@Frollein_van_B) August 11, 2018

Fernsehen beugt Fettleibigkeit bei Kindern vor.
Zumindest bei meinen, wenn sie so gebannt auf den Bildschirm starren, dass sie nicht sehen, dass ich mit einer Großpackung Eis und einem Löffel an ihnen vorbei schleiche.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) August 15, 2018

In der Apotheke.
"Hallo. Meine Tochter hat Bauchkrämpfe."
"In dem Alter bekommt sie bestimmt zum ersten Mal ihre Tage. Wie ist denn das so bei Ihnen? Tut es da auch immer weh?"
*fügt seltsames Beratungsgespräch mit jungem Apothekenmitarbeiter zu Urlaubserinnerungen hinzu"

— Lia (@dieLia_) August 15, 2018

Wenn ihr die Brille einer Sechsjährigen wärt, wo würdet ihr euch verstecken?

— Anna Blume (@__annablume__) August 14, 2018

Ertappe den Dreijährigen, wie er in meinen Schokoriegel beißt.
„Isst du da etwa gerade meinen Riegel?“
„Nein, Mama! Ich halte ihn nur ein bisschen mit den Zähnen fest.“
in puncto Schlagfertigkeit – 1:0 für den Sohn

— Sassi (@liniertkariert) August 14, 2018

"Sag mal, Kind, dein ganzer Papierkorb ist ja voller Süßigkeitenpapierchen?!"
"Ja, das ist, weil ich ganz viele Süßigkeiten gegessen habe."
Ach so. Das erklärt es natürlich.

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) August 12, 2018

Ich erkläre den Kindern beim Picknick, dass man Wespen nicht anpusten soll, weil sie dann aggressiv werden.
"Und was soll ich sonst machen?“
"Wasser soll helfen, dann denkt die Wespe es regnet und fliegt weg."
*Tochter zieht hoch und spuckt Richtung Wespe*
Mein Mädchen!

— Frau Laufstrumpf (@FrauLaufstrumpf) August 15, 2018

Eigene Kinder sind wie Kalorien. Man liebt sie mehr als sich selbst, aber sie können einen in den Wahnsinn treiben.

— Shisha Gabor (@Eulenkuckuck) August 10, 2018

Tag der offenen Tür bei der Polizei. Die Dreijährige verteilte ihr Leberwurstbrot beim Frühstück vom Haaransatz bis zum Bauchnabel und gewinnt daher gleich den Preis für die beliebteste Besucherin der Hundestaffel.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) August 12, 2018

Dinge, die das Baby hasst:
– Brei
– Obst
– Alles, aber wirklich alles was ich koche
Dinge, die das Baby gerne isst:
– Hundehaare
– Schuhsohle
– Egal, Hauptsache es lag lange auf dem Boden

— Papp Satt (@HeidiLinden) August 13, 2018

Meine Frau hat einen Kniffel mit 6en geschafft! Mit einem Wurf! Und schreiendem Baby auf dem Arm!
Und jetzt frage ich mich, kommt man mit Babys in die Spielbank?

— Der Gasser (@magdasWasser) August 12, 2018

Mein Handy erkennt, wenn ich Auto fahre und schaltet sich dann stumm.
Aus der Reihe „Sonderausstattungen, die für Kinder leider nicht verfügbar sind“.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) August 13, 2018

"Mama, es regnet. Soll ich die Wäsche rein holen?"
Ja, so hab ich auch geguckt, aber nicht wegen dem Regen.

— Frau (@fumpgirl) August 13, 2018

„Schleif bitte Deine Klamotten nicht mit dem Fuß über den Boden.“
„Wirst Du dann wieder irre, Mama?“
Sich einen Ruf erarbeiten – so wichtig!

— hierlustigenNamenvorstellen (@hierlustigen) August 14, 2018

Junior hat heute am zweiten Schultag die Lehren wohl gefragt „wann er denn jetzt mal was lerne“.
Ach wie ich mich auf die nächsten 12 bis 20 Jahre freue.

— Prolephet (@JakobKreu3fe1d) August 14, 2018

Ich muss arbeiten, während mein Mann Urlaub hat.
Und mit den Zwillingen gleichzeitig täglich Töpfchentraining durchführt und den Haushalt macht.
Da weiß man auch nicht, wer hier jetzt mehr Glück gehabt hat.

— Sursulapitschi (@Klackerschuh) July 13, 2018

Neues Elternlevel freigespielt:
K1 ist von seinen Geschwistern aktuell so genervt, dass ER sich um eine Ferienbetreuung für die beiden in den Herbstferien kümmern will.
"Am besten gleich morgens ab 8, Mama!"

— Hummelfamilie (@HummelFamilie) August 10, 2018

*WhatsApp auf
"Hallo Papa, wie geht's euch?"
..
online
schreibt
schreibt
..
online
..
schreibt
..
offline
..
online
schreibt
schreibt
..
online
schreibt
..
"Alles August!"

— Naul Pewman (@s_pewman) August 13, 2018

Kinder ins Bett bringen.
Mit dem 6jährigen kuscheln.
„Hm, Mama, du riechst so gut!!“
„Ach ja? Das ist schön!“
„Ja, irgendwie nach Salami mit Senf!“
Hab schon schlechtere Komplimente bekommen.

— Nana Minze (@frau_minze) August 14, 2018

Ich würde mit meinen Kindern viel lieber über Musik reden, wenn sie nicht bei jedem Musiker, den ich als Teenie gehört hab, fragen würden: „Aber der lebt sicher nicht mehr, oder?“

— Julia Singlesias (@JuliaSinglesias) August 11, 2018

Mann"…je ne sais pas."
Kind:" Was heisst das?"
Ich:"Ich weiss es nicht."
Kind:"Ok. Papa?"
Mann:"Ich weiss es nicht."
Und jetzt haben wir hier eine Situation.

— boese_zunge (@soulfulrebel83) August 10, 2018

Mein Sohn sagt Wu-la-la zu Marmelade und deswegen sag ich auch Wu-la-la zu Marmelade und dann war ich neulich im Supermarkt und hab gefragt wo die Wu-la-la ist und das war ein bisschen unangenehm und das ist der Grund weshalb man keine Kinder kriegen sollte.

— Nils Bomhoff (@boedefeld_) August 11, 2018

Die Tochter und ich liegen auf dem Sofa.
"Ich bin müde."
"Schlaf einfach ein, ich trag dich dann ins Bett."
Mit fünf Jahren kriegt sie das hin, oder? Ich wiege ja auch gar nicht sooo viel.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) August 10, 2018

Der Sohn ist vom Zeltlager zurück. „Boah ich geh jetzt erstmal schön aufs Klo!“
Es sind die kleinen Dinge.

— mutterseelesonnig (@Mutterseele99) August 10, 2018

Ungeschützter Sex kann zu morgendlichem Kakaoumrühren führen.

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) August 16, 2018

„Super Idee: Wir fahren mitten in der Nacht los, dann verschlafen die Kinder die Autofahrt.“
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHASS!

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) August 12, 2018

So ein Familienurlaub ist ja ganz nett. Ich hätte jetzt ganz gerne noch eine Woche Urlaub von der Familie.

— Hummelfee (@Hummelfee5) August 11, 2018

4jähriger: "Mama, warum fahren wir Hyundai und nicht Ferrari?"
"Ähm, also… das ist so…"
*heult*

— Coffeegirl (@schonwiederrosa) August 14, 2018

"Warum hast du nicht gesagt, dass die Kinder das Bad geflutet und ihr Plüschlamm im Ofen gebraten haben?"
"Liest du meine Tweets nicht?"

— L'enfer, c'est les autres (@Chris_Zwitscher) August 15, 2018

wallpaper-1019588
Wie kann Boilerplate Code in Java reduziert werden?
wallpaper-1019588
Hirnbetörende Innerschweiz
wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Vegane Ernährung – Die beste Entscheidung meines Lebens
wallpaper-1019588
[Rezension] Bienenkönigin von Claudia Praxmayer
wallpaper-1019588
Academy of Shapeshifters – Sammelband 2
wallpaper-1019588
Taufpatin der neuen Mein Schiff 2 ist Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Jetzt kommt der SuB zu Wort #29