Familien-Tweets der Woche (19)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß!

Toll, das Kind kann schon ohne Unfälle das Limoglas halten und davon trinken. Nicht so toll, dass es mir immer reinspucken muss.

— Janina (@herzmutter) 5. Oktober 2014

Das Kind auf der Kontrollwaage in der Gemüseabteilung im Kaufland wickelnd laut rufen: WO SIND DENN HIER DIE WINDELN?

— Mir|doch|Latte (@nameistlatte) 5. Oktober 2014

Kindi hat letzte Nacht nach Papa gerufen. Der Mann hat blitzschnell reagiert und das Rufen mit einem lauteren Schnarchen übertönt.

— LotteG-Unit (@_LotteG) 6. Oktober 2014

Spiele mit Tochter 2 die “Ich bin dein Vater”-Szene aus Star Wars nach. Irgendwie hat Luke die Nachricht besser aufgenommen.

— Child of Life (@wousel) 2. Oktober 2014

“Sind das ihre Kinder?” “Wie kommen sie darauf?” “Sie haben gesagt, sie sind die Mutter.” “Haben sie was angestellt?” “Ja.” “Dann nein!”

— Frau Langstrumpf (@FrauStrumpflang) 6. Oktober 2014

“Wollen wir die Kinder auffordern, aufzuräumen, bevor sie schlafen gehen?” “Dafür habe ich keine Kraft mehr. Ich mache es lieber selbst.”

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) 6. Oktober 2014

Eine zehnstündige OP am offenen Herzen ist anstrengend? Sie haben noch nie versucht, eine 13-Jährige zu motivieren, mit dem Hund auszugehen!

— Schlachtzeile (@Schlachtzeile) 7. Oktober 2014

"Ich habe gestern im Tierheim für meine Tochter einen ganz tollen Hund bekommen." "Ja, das ist ein sehr guter Tausch."

— Pi (@pi_post) 9. Oktober 2014

"Papas Jacke sieht aus wie eine Mülltüte!" Schalke Fans sind manchmal etwas humorlos. Glaube ich.

— Pinetta (@Pinetta_) 8. Oktober 2014

Ich beabsichtige, einen Film über die Aufnahmefähigkeit eines Kindermundes beim Essen von Süßigkeiten zu drehen. Arbeitstitel: "Der Bunker"

— Bernd Neufelich (@b_schreibts) 9. Oktober 2014

Dem Neffen erzählt, dass wir früher aus Telefonzellen telefoniert haben. Er fragt, warum wir keine Flatrate auf dem Handy hatten.

— Die Jule (@die_jule84) 6. Oktober 2014

"Mama, warum ist die Küche zugesperrt?" "Weil ich geputzt hab und das ne Weile genießen muss!" "Aber wir haben Hunger!" "In 3 Tagen, ok?"

— Mrs. Van de Kamp (@KleineHyaene) 7. Oktober 2014

"Bitte bringen Sie gepresste Blätter mit. Wir basteln mit den Kindern einen Igel." "Geht auch ein überfahrener Igel? Das spart Zeit."

— Tomster (@namenlos4) 8. Oktober 2014

Drei Stunden Zoo mit zwei übellaunigen Dreijährigen. Ich möchte bitte kurz auf den Arm.

— quadratmeter (@meterhochzwei) 3. Oktober 2014

"Mama, ich glaube du magst das Lied. Es klingt so alt." Ich werde nie wieder Radio anmachen!

— Helena (@5chl1mm3H3l3n4) 7. Oktober 2014

Kind 3.0: "Wo is der Brioche?" Ich: "Hab ich gegessen" Kind 3.0: "Isch hasse disch!!!" (Diese Gefühle kenne ich noch gut aus meiner WG-Zeit)

— Patricia Cammarata (@dasnuf) 7. Oktober 2014

Wenn das Kind noch mehr Kastanien mitbringt, kann ich mir bald einen ganzen Kastanienmann mit sicherem Einkommen basteln.

— uschi (@_magicbird_) 8. Oktober 2014

„Kinder aufstehen, wir haben verschlafen. AUFSTEHEN!" „Boah Mama, es sind Ferien." „Egal, wir müssen den Ernstfall üben."

— Merle (@Frau_Merle) 9. Oktober 2014

Sitze seit vier Stunden mit den Kindern im Auto. Sie haben mich so weit, ich wippe bei Radio Teddy mit.

— aluberlin (@aluberlin) 5. Oktober 2014

Kind1(7) in Sportklamotten von der Schule abgeholt: "Mama, was hast Du denn da an? Das sieht voll schlampig aus!" Peinlich kann ich.

— Ich lebe! Jetzt! (@IchlebeJetzt1) 9. Oktober 2014

Ich bin gerade zum ersten Mal mit Bobo Siebenschläfer in Kontakt gekommen. Jetzt möchte ich dringend jemanden hauen. Am besten den Erfinder.

— kleinstadtmom (@kleinstadtmom) 9. Oktober 2014

Baby abzugeben. Halbes Jahr alt, Marke: Tochter. Leichte Quengelmängel, integrierte Loudness-Funktion und extralange Akkulaufzeit.

— Johnboy (@weddingerberg) 3. Oktober 2014

Vor die Wahl gestellt spielt Kind2 lieber Klavier als Zimmer aufzuräumen. Jetzt muss ich nur etwas finden, das schlimmer als Aufräumen ist.

— DieRaberin (@DieRaberin) 8. Oktober 2014

Und als Gott das Morgenprogramm mit den drei nörgelnden Kinder hinter sich hatte, kam ihm die Idee mit dem "Du sollst nicht töten".

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 10. Oktober 2014

Tochter fleht beim Zubettbringen: "Papa, nicht mitsingen. Nur die Mama!" Ihr Gehöhr ist jetzt vollständig entwickelt.

— WIEBKE (@VerflixteAlltag) 9. Oktober 2014

'Wie schön unsere Tochter ist!' 'Ja, und wie schön unser Sohn isst.' '…?!'

— Mikro (@bittschen) 8. Oktober 2014

Ich so: "Wenn du grundlos nicht zur Schule gehst, dann kann die Polizei kommen und dich abholen." Meine Tochter (7) so: "Wie nett von ihr."

— Privatsprache (@Privatsprache) 10. Oktober 2014

Wenn ein Kind ein Referat halten muss, drucken Väter Infomaterial aus und Mütter schreiben Zusammenfassungen. Während das Kind fernsieht .

— madame mo (@momentweise) 4. Oktober 2014


wallpaper-1019588
Erklär mir die Welt - Tiere & Natur entdecken mit "Wieso? Weshalb? Warum?" + Verlosung
wallpaper-1019588
Mehr als nur ein Halleluja
wallpaper-1019588
Arbeitsmarktbarometer Q2/2018
wallpaper-1019588
7 Situationen die jede Frau kennt, wenn sie ihre „Erdbeerwoche“ hat.
wallpaper-1019588
Biscotti all’amarena
wallpaper-1019588
Leder, Samt und Galonstreifen – gepaart mit Lack
wallpaper-1019588
Mein Leben als Hund - Teil 4
wallpaper-1019588
SUNDAY INSPIRATION No.175