Familien-Tweets der Woche (172)

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

Puh, das war knapp.
Beinahe hätte die Kinder in der Schule berichten können: "Das Baby hat meine Hausaufgaben gefressen."

— Mama Maus (@MamaMausBlog) 17. September 2017

"Mama, ich wünsche mir zu Weihnachten einen CD-Player."
"Warum?"
"Weil Weihnachten vor Ostern kommt."

— Lia (@dieLia_) 16. September 2017

Wenn die komplette Wohnung von Spielsachen zugemüllt ist, nennt man das übrigens nicht "glückliche Kindheit", sondern "feindliche Übernahme"

— die Sebaldine (@SpeedySebaldine) 17. September 2017

"Mama, wie alt ist deine Freundin?"

"Gleich alt wie ich."

"Und warum sieht sie so viel jünger aus?"

"Weil sie keine Kinder hat."

"…"

— Mama on the rocks (@MamaOTR) 17. September 2017

"Kann ich mal grad die Mama was fragen?"
"Warum fragst du nicht mich?"
"Ach Papa…"
Wenn ein Blick alles über deine Inkompetenz sagt…

— Bernd Neufelich (@Neufelich) 17. September 2017

Oder ich warte mit dem Aufräumen einfach die 10-15 Jahre, bis die Kinder ausgezogen sind.

— Frollein_van_Bulette (@Frollein_van_B) 17. September 2017

"Das sieht zu schön aus um zu Hause zu bleiben."
Tochter über ihr Spiegelbild.

(Kann das bitte für immer so bleiben!?)

— Goganze Lee (@Goganzeli) 17. September 2017

2-3x im Jahr haben die Kids und ich viel Glück.
Da steh ich um 7Uhr auf, richte ein Picknick her, schalte den TV an und geh wieder ins Bett.

— Uschi (@_magicbird_) 17. September 2017

An manchen Tagen, bevor ich die Nerven wegschmeiße, schließ ich die Augen,atme tief und danke Gott.

Für die Erfindung von Kinderfernsehen.

— Mariki (@buecherwurmloch) 17. September 2017

Kind brüllt mich 20 min an und verlangt dann eine Rolle Klopapier zum Kuscheln.

Alles normal hier.

— Frau Chamailion (@chamailion) 17. September 2017

Beide Kinder aufm Gümmi
NIE MEHR LATERNE BASTELN!!

— doppelleben (@hochfrequent) 15. September 2017

"Kinder, bringt mich ins Bett, ihr könnt dann in Ruhe fernsehen."

Ich freue mich schon, wenn das endlich mal klappt.

— Mrs. Sprachlos™ (@Sprach_los) 16. September 2017

"Papa, was sind das für Flecken bei euch im Bett?"

"Haben Eis im Bett gegessen."

"…"

"…"

"Wir haben Eis da?"

Bin dann mal einkaufen

— Lee Globu (@LiGlobu) 16. September 2017

Der Sohn so, bei der Verabschiedung zur Klassenfahrt: "Gib Flosse, Genosse."
Mit nen sozialistischen Bruderkuss hat er dann nicht gerechnet.

— Herr-Hirn-Himmel (@Viel_Davon) 18. September 2017

Kleiner Junge am Nebentisch quatscht einen älteren Herrn voll.

Mutter:"Max, wir gehen jetzt. Sag Tschüss."

"Tschüss, Mama!"

Lachflash

— cardiotoxin (@cardiotoxin) 16. September 2017

Der Mupf zerrt – begeistert quietschend – eine Steckerleiste hinter sich her durchs Wohnzimmer. 7 Nachziehtiere sitzen weinend in der Ecke.

— Johanna (@Mupfmama) 18. September 2017

"Mama, du bist doch zur Zeit des Weltkrieges geboren, oder?"

Ja. 1984, als die Russen kamen. War ne harte Zeit, damals.

— Frollein Sturm (@frauherbststurm) 18. September 2017

Eure witzigen 'K1 hat dies,K2 hat jenes' Tweets solltet Ihr wirklich mal überdenken. K1 oder K2 entscheiden in welches Heim Ihr mal kommt ☝️

— Der Adler™ (@AdlerReloaded) 18. September 2017

Ungeschützter Sex kann zu Elternabenden führen.

— Marc (@Das_BinIchHier) 18. September 2017

Das Kind übt Geige. Klingt schon ganz gut pic.twitter.com/B2Ws4vwf3k

— Eva (@Cosmisch4) 19. September 2017

Wenn die Kinder gesund sind, du alle Sachen eingepackt hast und ihr pünktlich seid, kann das nur eins bedeuten: Turnen fällt aus.

— Gebrüder Krawalli (@MamaKrawalli) 19. September 2017

K3 kommt um 6:10 freudig aus dem Zimmer gehüpft, als er erfährt, dass nicht WE ist, bricht er vor Müdigkeit heulend zusammen. VERSCHWÖRUNG!

— Der Frank (@Kellu73) 20. September 2017

K1 will aufhören zu Schnullern. Schlage Schnullerfee vor.
"Dann wünsche ich mir ein echtes, lebendes Pferd."

So, Schnuller it is.

— Julia Hartmann (@gutekinderstube) 20. September 2017

Voll schön, wenn die kleinen Racker endlich schreiben können. pic.twitter.com/7pvUOGypHG

— Padde (@padde_04) 20. September 2017

"Mama, ich habe gekleckert!" bedeutet in der Kindersprache soviel wie "viel Spass beim renovieren, Mutter!"

— FrauVanSass (@FrauVanSass) 17. September 2017

"Ich glaube, ich werde nicht mögen, was Du gekocht hast, aber ich werde wenigstens ein bisschen probieren. Du hast ja viel Arbeit gehabt."

— HummelFamilie (@HummelFamilie) 20. September 2017

"Brauchst du das noch?"
"Ja!"
"Damit spielst du seit Jahren nicht!"

Kind (4) spielt nun mit Babyrassel.

Kinderzimmer ausmisten. Läuft.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) 18. September 2017

Ich: "Und, wie war es bei Opa?"
Die 4jährige: "Es war sehr gut, niemand wurde verletzt!"

— Abba Magutjetz (@spidermahatman) 18. September 2017

"Mama, Du kannst jetzt mit Deiner Gutenachtsagung kommen"
"Ja mein Sohn"
Ich leg noch kurz die Soutane ab und eile, das Kind zu küssen.

— mutterseelesonnig (@Mutterseele99) 18. September 2017

"Mama, kann man als Beruf auch Fernsehgucker oder Eisesser werden, wenn man groß ist?"

Der 5jährige wird auf jeden Fall mal Twitterer!

— Claire Werk (@dieClaireWerk) 16. September 2017

Der Dreijährige schreit verzweifelt den TV an, er solle angehen. Irgendwann zeige ich ihm vielleicht den Knopf.

Irgendwann. Vielleicht.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) 17. September 2017

Der 5jährige: Mama, wir können ans Fahrrad auch einen Zettel hängen auf dem steht: bitte nicht klauen. Dann brauchen wir kein Schloss.

— Frau Müller (@FrauMuellerHD) 16. September 2017

Pro- Tipp: Wer sich für Sex ins Schlafzimmer schleicht, während die Kids fernsehen, sollte das Babyfon ausschalten.
Ach fragt einfach nicht!

— Blaues Wunder (@WunderKatinka) 17. September 2017

Ausschlafen! Ohne Kinder! Langschläferfrühstück! Bis 13 Uhr!*

*liegt ab 7Uhr wach, langweilt sich, frühstückt 8.30 Uhr.#momlife

— Heldenfrau (@Vorstadtzauber) 16. September 2017

Wie der 2,9 jährige weinend vom Töpfchen zurückkam. Mit der Klobrille um den Hals.

Wir werden nie wissen, wie das passieren konnte.

— Papa? Papa? Papa? (@ichbinpapa) 16. September 2017

Pizza in der Osteria mit drei kleinen Kindern. Unser Tisch sieht aus wie der Zeltplatz in Wacken.

— der_handwerk (@der_handwerk) 15. September 2017

Das Kind rührt seit 15 Minuten in seiner Tasse. Gleich gibt es Meldungen aus China, dass ein Löffel in Peking durch den Straßenbelag guckt.

— pRiNz lUcKy kEleVrA (@Schnarchomat) 16. September 2017

Böses Erwachen nach dem Elternabend: Pflegschaftsvorsitzende & Leseburgmutter. Wie ein schlechter One-Night-Stand, der immer wieder anruft.

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) 16. September 2017

"Ich komme nicht zum Elternabend. Falls sich keiner findet, könnt Ihr mich wählen."

Ich habe den Fehler erst beim Abschicken bemerkt.

— Tomster (@namenlos4) 18. September 2017

"MAMA!"
"Ja?"
"DIE LINA HAT GESAGT, MEIN PIPIMANN HEISST PENIS!! PEEENIS!!"
Jetzt weiss die Mama das.
Und der ganze Rest der U-Bahn auch.

— Outatimer (@mstr0815) 15. September 2017

Ich habe mir grad meine Zunge an meinem Kaffee verbrannt.

Als Mutter vergisst man ja schnell, dass das eigentlich ein Heißgetränk ist.

— Sassi (@liniertkariert) 15. September 2017

Wenn die Kinder sich beim Spielen streiten, spiele ich kurz mit.

Dann haben sie einen gemeinsamen Feind und sind ein Herz und eine Seele.

— Child of Life (@wousel) 17. September 2017

Früher. Als die Kinder Sandmännchen noch mitgeguckt haben. Das war cool.

— Mitch (@SonsOfGandalf) 20. September 2017

Der 8jährige hat jetzt eine Freundin, die das Star-Wars-Theme rülpsen kann und ich glaube, die isses!

*Hochzeitsorganisationsgeräusch

— happyfeet (@12happyfeet12) 19. September 2017

Der 3-Jährige und ein Mädchen haben nach dem Kindersport gegenseitig an ihren Füßen gerochen.

Ich glaube, sie sind jetzt ein Paar.

— Der Gasser (@magdasWasser) 20. September 2017

Ermahnung im Mitteilungsheft, weil der Sohn sich im Sitzkreis wiederholt hingelegt hat.

Und da muss man dann ganz ernst bleiben.

— Max.Buddenbohm (@Buddenbohm) 18. September 2017

"Mama, wann bekommst du deinen neuen Busen?"

"Bluse, Schatz. Mama bekommt eine Bluse."

Enttäuschte Männerblicke im Aldi verfolgen mich.

— Sternchen (@BeiAnja) 21. September 2017

Für die einen ist es nur der Boden unter dem Esstisch, für die 1-Jährige das größte Krümelbuffet der Welt…

— DerDave (@guycalleddad) 18. September 2017

"Tochter, also abendessenstechnisch…"
"MACH.SCHNELL.IRGENDWAS!"
Meine Gene.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 18. September 2017


wallpaper-1019588
Kultivierte Funkiness – Gewinne 2×2 Karten für das Konzert von Unknown Mortal Orchestra in Heidelberg
wallpaper-1019588
Markus Söder fordert - fordert - fordert - fordert - - - -
wallpaper-1019588
Die Green Collection von sigikid - zum Kuscheln und Liebhaben
wallpaper-1019588
Schwarzgetarnte Rammattacken auf frei befahrbaren Schnellstraßen
wallpaper-1019588
So funktioniert Abzocke; Lobbyverbände, Justiz und Politik im gemeinsamen Vorgehen und der Dieselfahrzeugbesitzer ist der Dumme
wallpaper-1019588
Glitterbox Radio Show 077: Gershon Jackson
wallpaper-1019588
Brandnooz-Box August 2018
wallpaper-1019588
Mein Herbst Outfit mit karierter Culotte, Blazer und Loafers