Falafel

Falafel

In der Levante, der Libanon, Ägypten und Palästina wären ohne Falafel undenkbar. Der Klassische Snack mit Salat serviert oder in ein Fladenbrot gehüllt findet man die Falafel in Staßenständen und kleinen Imbiss-Buden. Ich liebe diesen vielfältigen, vegetarischen Snack. Falafel kann an würzen wie man will, der Hauptbestandteil sind immer Hülsenfrüchte wie Kichererbsen oder Linsen. Dieses Rezept spiegelt nur eine der vielen Zubereitungsmöglichkeiten wieder. Die Falafel wird oft frittiert, ich persönlich brate sie lieber in der Pfanne an.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 20 Stück:

  • 400 g Linsen, gekocht
  • 300 g Kichererbsen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Kräuter, frisch
  • 1 Ei
  • 2 El Kreuzkümmel
  • 1 El Ras el Hanout
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Wenn Sie Linsen und Kichererbsen in Dosen kaufen, gießen Sie diese ab. Falls nicht, müssen Sie diese über Nacht in reichlich Wasser einlegen. Dann werden die Hülsenfrüchte gekocht bis sie “al dente” sind. Das dauert zwischen zwischen 10 und 20 Minuten.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und im Mixer fein hacken. Die Kräuter und den Knoblauch dazu geben und auch fein hacken.

Den Inhalt des Mixers in eine Schüssel geben. Die Linsen im Mixer zerkleinern und zu den Kräutern geben. Dann die Kichererbsen zerkleinern. Die Konsistenz soll dem eines feinen Granulats entsprechen.

Die Gewürze und das Ei dazu geben. Alles gut mischen. Wenn es Ihnen zu trocken vorkommt, geben Sie noch ein Ei dazu.

Kleine Klößchen formen und in etwas Olivenöl auf jeder Seite 3 Minuten anbraten.

Mit Salat und einer Joghurtsauce servieren.


wallpaper-1019588
Xiaomi Poco X4 GT mit ordentlich Rabatt in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Basilikum essen?
wallpaper-1019588
Olivenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
Weide Steckbrief