Facebookpromotion.de – Alles Gold, was glänzt?

Facebookpromotion.de – Alles Gold, was glänzt?

© Max Diesel - Fotolia.com

Vor einigen Tagen startete Facebookpromotion.de von Norman P., ebenfalls Betreiber von Fanbuy.de, eine groß angelegte Werbekampagne mit einem deutlich erhöhtem Anmeldebonus als gewöhnlich (0,50 €) für Neumitglieder – sage und schreibe 600%. Ebenso bekamen am Starttag Sponsoren das 10.000-Credit-Paket zum Vorzugspreis für nur 20%, statt 500 €.

Dies klingt zunächst nach einem soliden und etablierten Unternehmen hinter dem ein gewissenhafter Betreiber steht.

Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass Norman P. bereits im August 2011 durch seinen wenige Monate zuvor gestarteten Webdienst MeinMicroJob.de auffällig geworden ist. Auf Grund von …

- mangelten Support

- nicht Erreichbarkeit per Telefon oder eMail

- Auszahlungsproblematik

- fehlende Gutschriften der Jobs

- diverse System- und Scriptfehler

- nicht zuletzt durch eine eigenwillige wie auch hoch dotierte Refrallye

… kamen nach und nach Beschwerden seiner Mitglieder auf. Diese zogen sich bis einschließlich Dezember hinaus.

In Anbetracht dessen und einer Namensgleichheit kam ein weiterer Vorfall zu Tage, welcher um einiges mehr an Bedeutung hatte.

Norman P. wurde mit dem gewerbsmäßigen Handybetrugsfall von seiner damaligen Freundin und heutigen Frau Selina aus dem Jahr 2010 durch den Internetshop Sunphone24 in Verbindung gebracht, welche bereits im März 2011 durch “Sat 1 Akte“ (Videolink) ausgestrahlt wurde. Ebenso berichtigte SZ-Online.de (Sächsische Zeitung) von diesem Fall im …

Mär. 2011 – Anzeigenflut gegen Pirnaer Internetshop

Die Polizei ermittelt seit vergangenem Sommer gegen „Sunphone 24“. Jetzt geht die Akte an die Staatsanwaltschaft.

Sep. 2011 – Anklage gegen Online-Shop wird geprüft

Sunphone24 aus Pirna soll gut 300 Handy-Käufer im Internet abgezockt haben. Die Kripo hat ermittelt, nun ist der Staatsanwalt dran.

Jan. 2012 – Anklage gegen Pirnaer Onlineshop

Sunphone24 soll mehr als 300 Handy-Käufer abgezockt haben. Den Betreibern droht eine lange Haftstrafe.

Es ist anzunehmen, dass MeinMicroJob.de hierdurch noch mehr in Verruf geraten ist, da eben nicht nur gegen Frau P. ermittelt wird, sondern auch gegen Norman P. Dies konnte uns die Staatsanwaltschaft Pirna bestätigen.

Im Januar kam für MeinMicroJob.de und dessen Mitglieder plötzlich eine Wende! So wurde nach vorheriger Ankündigung zwecks Änderungen nicht nur ein Scriptwechsel vorgenommen, nein, es gab auch gleich eine neue Domain – Facebookpromotion.de. Die User und deren Guthaben wurden übertragen.

Jedoch wurde noch einiges mehr aus anderer Sicht “übertragen“. Seit Jahresanfang muss sich der Betreiber von Facebookpromotion.de auch einen schwerwiegenden Plagiatsvorwurf gefallen lassen. Norman P. hatte ungefragt das vollständige Design sowie urheberrechtlich geschützte Texte und Grafiken eines Mitbewerbers übernommen. Nach mehreren fruchtlosen Versuchen der Kontaktaufnahme, leitete dieser daraufhin rechtliche Schritte gegen Facebookpromotion.de ein. Die Hetzner Online AG – der Provider von Facebookpromotion.de – sperrte deshalb sogar kurzerhand die Domain.

Für Norman P. haben die begangenen Urheberrechtsverletzungen nun weitreichende Konsequenzen. Wie jetzt bekannt wurde, ließ sich der Mitbewerber seine Schadensersatzansprüche sowie Anwalts- und Gerichtskosten titulieren (Titel liegt Paid4Magazin vor) und lässt die Forderung – immerhin ein vierstelliger Eurobetrag – gegen Facebookpromotion.de, gegenwärtig durch den Gerichtsvollzieher vollstrecken.

Dass aus den hier resultierenden Gegebenheiten die Fassade nur nach außen hin glänzt, muss nicht erwähnt werden. Sehr besorgniserregend ist auch die Tatsache, dass gegenwärtig mit einer groß angelegten Refrallye weitere User angeworben werden, wobei die Zukunft Facebookpromotion.de zum jetzigen Zeitpunkt nicht einmal ansatzweise vorhersehbar ist.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dresden (Telefonat mit der Pressestelle) wird von einer Verurteilung in der Sache “Sunphone24“ ausgegangen. Auf Grund der Schwere wegen des Vorwurfs von gewerbsmäßigen Betruges wird die Anklage gegen Selina und Norman P. vor dem Landgericht Dresden verhandelt, da hier ein Strafmaß im Falle einer Verurteilung von über 4 Jahren zu erwarten ist.

Befände sich der Vorfall nicht in dieser Größenordnung, wäre bei einem Strafmaß von bis zu zwei Jahren das Schöffengericht und von zwei bis vier Jahren das Amtsgericht zuständig.

Im Hinblick dieser Umstände und etwaigen Konsequenzen sollten Mitglieder von Facebookpromotion.de auf ihre Aktivität und auch Investitionen in die Refrallye dies in keinem Fall außer Acht lassen. Gleiches gilt ebenso für Kunden des Fan-Shop Fanbuy.de, welcher unter anderem, wie anfänglich erwähnt, von Norman P. betrieben wird.

Würde der schlimmste Fall eintreten,

- was würde aus den Projekten Facebookpromotion.de und Funbuy.de werden?

- wer würde die beiden Projekte betreiben wollen, wenn sie weiterbetrieben werden sollten?


wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?
wallpaper-1019588
Vertikale Gärten: anlegen, bepflanzen und bewässern
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphones Huawei Nova 9 und Nova 8i angekündigt