Extra fruchtiger Sonntags-Schokogugl der auch Montag noch köstlich schmeckt und ganz viel Motivation zaubert.

Hallo ihr Lieben, warum bekommt man nicht eigentlich die ganze Schullaufbahn über zum Schuljahresbeginn eine Zuckertüte geschenkt? Also ich meine wenigstens eine. Auch nur eine ganz kleine. So zur Motivation. Ist ja auch nur gerechtfertigt bei all der Anstrengung. Heutzutage bekommen die kleinen Zwerge ja mindestens 10 davon. Bei mir gab es sowas nicht, jawohl! Ich habe eine, zugegebnermaßen recht große, Zuckertüte an meinem ersten Schultag geschenkt bekommen und war stolz wie Bolle. Neben vielen Süßigkeiten und Dingen an die ich mich heute garnicht mehr erinnern kann, war mein liebstes Geschenk darin eine Barbiepuppe mit gold schillerndem Meerjungfrauenkostüm und langen blonden Haaren. Gott war die schön! Worauf ich eigentlich hinaus will: Heute ging die Schule (also Ausbildung, 2.LJ) wieder los und die Motivation war leider garnicht so groß. Deswegen habe ich mir gestern meine Zuckertüte, äh.... mein Zuckertörtchen einfach selbst gebacken-in Form eines köstlichen Schokogugls mit ganz vielen Spätsommerbeeren und einem Motivationsfähnchen on top!
Extra fruchtiger Sonntags-Schokogugl der auch Montag noch köstlich schmeckt und ganz viel Motivation zaubert.
Inspirieren lassen habe ich mich dabei übrigens von der aktuellen Lecker Bakery, allerdings habe ich das Rezept etwas abgeändert und etwas Zucker sowie die Sahne obendrauf einfach weggelassen.
Rezept für einen extra fruchtigen Schokogugl
425 g gemischte Beeren (z.B. Brombeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren)
225 g + etwas Butter
350g + etwas Mehl
100g + 75g Zartbitterschokolade
5 Eier
200g Zucker
1 Prise Salz
40 g Backkakao
1 Pck. Backpulver
100 ml Milch
150 g Schokotropfen
75 g + 150 g Sahne
20 g Kokosfett
Extra fruchtiger Sonntags-Schokogugl der auch Montag noch köstlich schmeckt und ganz viel Motivation zaubert.
1. Die Beeren waschen, Erdbeeren halbieren und 200 g davon pürieren und dann durch ein Sieb streichen. Die Guglhupfform mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben und den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 Grad/ Umluft: 150 Grad)
2. Anschließend 100 g Schokolade hacken und zusammen mit 225 g Butter im heißen Wasserbad schmelzen.Inzwischen die Eier mit Zucker und Salz schaumig rühren. Dann die Schokobutter und danach das Fruchtpüree unterrühren. Das Mehl mit Kakao und Backpulver vermischen und dann abwechselnd mit der Milch unterrühren. Zum Schluss die Schokotropfen unterheben.
3. Den fertigen Teig in die Form geben, glatt streichen und 45-50 Minuten backen. Danach herausnehmen, abkühlen lassen und dann auf eine Tortenplatte stürzen.
4. Für den Schokoguss 75 g Schokolade hacken und zusammen mit 75 g Sahne und Kokosfett unter rühren schmelzen. Den Guss über den Gugl träufeln und dann 30 Minuten kalt stellen.
5. Bevor ihr den Kuchen serviert 150 g Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel in die Guglmitte spritzen. Die restlichen Beeren darauf verteilen und schon ist euer Seelentröster und Motivationszauberer bereit zum genießen.
Extra fruchtiger Sonntags-Schokogugl der auch Montag noch köstlich schmeckt und ganz viel Motivation zaubert.
Welche Erinnerungen habt ihr eigentlich an eure Einschulung? Und was motiviert euch, wenn ihr auf etwas so garkeine Lust habt?
Liebst, eure Sarah


wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra
wallpaper-1019588
Amalfiküste – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps
wallpaper-1019588
3. ADVENT: Verlosung mit Fantasie4Kids
wallpaper-1019588
Das Wetterprojekt
wallpaper-1019588
Lebkuchentörtchen mit Zimt-Frischkäse-Creme und Cranberry-Marmelade