Experimontag in Berlin

Die Geschichte des Noise-Rocks ist nun schon lang,und sollte überprüft werden. Vielleicht wäre es in den Experimenten von Leuten wie Stockhausen und John Cage, so wie die ganze Tradition der Künstler in der Fluxus-Bewegung gewesen. Dennoch gibt es im Noise Rock eine Schallplatte die unvermeidlich, nicht genannt zu werden,ist, und das ist die legendäre “White Light / White Heat”, vielleicht eine der gewagtesten in dieser Zeit. Nach der “unvermeidlichen Explosion ” ihres ersten Albums, konnte Velvet nicht mehr,er der einer der gewagtesten Schallplatten in der Geschichte des Rocks rausgebracht hat. Mit nur 5 Liedern, “White Light / White Heat” isperierten sich Hunderte von Musikgruppen aus der ganzen Punk-Szene der 70er Jahre, bis die ganze Wirkung des japanischen Noise-Rock sich mit ihren Experimenten auf der ganzen Welt verbreiteten. So bleibt der experimentelle Rauschen in allen Teilen der Welt lebendig. Vielleicht sucht die Konfrontation mit dem Lärm ein wunderschönes Ambiente,so wie die Love Lies Crushing oder die Gegenüberstellung des hohen Dezbibel- Pop, wie A Place To Strangers Bury.

experimontag berlin

Heute existieren spezialisierte Dichtungen in dieser Art. Der extreme Klang, oder vielleicht könnte man auch sagen die “Vernichtung” des Tons,ist nun schon auf dem ganzen Planeten.,wie zum Beispiel im Fall des japanischen Künstlers  Merzbow,wo sie die Klangtexturen des Feedbacks mit sich getragen haben. Aber um weiter Japan und den Velvet Underground zu zitieren, müssen wir zurück zu den Klassikern Rallizes Denudes ,japanisch experimentelle Musikgruppen, die einen Brei aus reinem Lärm, Punk und Psychedelia in den späten 60er Jahren erschafften haben. Obwohl sie weniger bekannt sind, sind die Rallizes das beste Beispiel dafür, was die “White Light / White Heat”sind und ich denke dies  von vielen Generationen. Auch zu denken ist an die kosmischen Geräusche der Projekte wie Acid Mothers Temple, die mit einem unersättlichen und wilden psychedelischen Rausch eine Höhe erreichen, in denen Oszillatoren, Gitarren-Feedback und Schlagzeug in einen Kosmos gemischt werden. Ein weiteres der besten Beispiele für “Japanoise”ist ,wie es die Experimontags aufgeführen, es ist die radikale Arbeit von Violent Onsen Geisha , die extreme psychedelische Remixe bearbeitet und sarkastische und laute Tönen von von Hip Hop bis Jazz kombiniert..

Experimontag ist eine Vorstellung, die jeden Montag in der fabelhaften Madame Claude Bar in Berlin stattfindet. Die Madame Claude befindet sich in dem beliebten Stadtteil Kreuzberg ,es ist eines der Wahrzeichen der Stadt in Bezug auf gute experimentelle Musik mit einem Ambiente des “underground”und Alternativit. Einige der Projekte, welche in der Madame Claude stattfanden sind  BBBlood, Ben Butler & Mouse Pad, Christy & Emily, Embryo, Harry Merry, Justice Yeldham, Lucky Dragons, Noveller, Paul Metzger, Silvester Anfang II, Steve Gunn, Thavius Beck,unter anderem Woog Riots . Für weitere Informationen über Experimontag und Madame Claude, besuchen Sie bitte die folgende Website: http://madameclaude.de/

Alexa Ray Only-apartments AuthorAlexa Ray

Reservieren Sie sich appartments in Berlin und vergessen Sie nicht die Experimontag zu besuchen, mit den ultimativen Klängen, welche Ihre Sinne anstossen werden. Berlin bleibt einer der Orte mit den meisten Alternativen, wenn es um Musik und Kunst geht,die Stadt erwartet Sie, also werden Sie ein Teil von ihr.

Kontaktieren Sie mich 

melila Only-apartments TranslatorÜbersetzt: melila
Kontaktieren Sie mich


wallpaper-1019588
Job der Woche: Leiter Influencer Management (m/w) bei Freaks 4U Gaming
wallpaper-1019588
Studium der Elektro- und Informationstechnik
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
alimentierte Messermänner
wallpaper-1019588
Ein Stück aus der Vergangenheit und der Wochenstart
wallpaper-1019588
CadeaVera - Meine Lieblingspflege von Müller Drogerie
wallpaper-1019588
Zwei Wochen bis zu den „Midterms“: Demokraten gehen mit neun Prozent Vorsprung ins Wahlkampffinale
wallpaper-1019588
SRF-Serie: „Achtung, Mütter“ geht in die zweite Runde