Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP

Analoge Synthie-Klänge treffen auf melancholische Pop-Melodien und poetische Texte: TinTin liefern mit dem detailverliebten Clip zu „Sphären“ einen weiteren Vorboten auf ihre Debüt-EP.

Nein, bei TinTin ist nicht vom traditionsreichen belgischen Verlag die Rede, der die Tim und Struppi Comicbuch-Reihe verlegt hat. TinTin ist das Leipziger-Duo um Jacob Feustel und Sebastian Schütze. In Zeiten, in denen deutsche Popmusik abdriftet in weinerliche Gefühlsduselei, bringen die Leipziger mit ihrem poppig-melancholischen 80er-Jahre-Sound neue Klänge in den Einheitsbrei.

Die Musik der Beiden trägt sich durch analoge Synthie-Klänge, einprägsame Melodien und den lockeren Gitarrenriffs. Dazu die eindringlichen Texte des Duos, die glatt einer beflügelten Poesie gleichen, die sich im Einklang mit der experimentellen Pop-Musik erst langsam entfaltet und so allmählich von der anfänglichen Melancholie in Euphorie umschlägt.

Experimentelle Pop-Musik trifft auf 80’s Moderne

„Sphären“ ist nach „Glück“ ein weiterer Vorgeschmack aus der kommenden Debüt-EP des Duos. Visuel untermalt wird der Track durch den dazugehörigen Clip, in dem einzig Sänger Jacob Feustel zu sehen ist. Dabei steht er allein vor brausender Meeresluft an einem Strand. Nach und nach tauchen im Video cartoonartige Elemente auf, die die Thematik des Songs aufgreifen.

„Wer will mir verwehren, das wir uns nähern?“, heißt es im Chorus und läutet geprägt durch die 80’s Moderne ganz vielleicht eine neue Sphäre in der deutschen Poplandschaft ein. Die Debüt-EP „Aperitif“ erscheint am 23. November 2018 bei LasVegas Records.

Seht hier den Clip zur aktuellen Single „Sphären“:


wallpaper-1019588
Fire Force: Neuer Release-Termin der Collector’s Edition bekannt.
wallpaper-1019588
Die 10 TOP Sehenswürdigkeiten in Honduras
wallpaper-1019588
The Deer King: Japanische Kinopremiere auf 2021 verschoben
wallpaper-1019588
Sanft & weit: 5-Gipfel-Runde in der Osterhorngruppe