Ewig Gestrige reden über unverstandene Technik

Ewig Gestrige reden über unverstandene TechnikIch dachte ja, dass dir Fans von Audio-Verstärkern auf Röhrenbasis in den letzten Jahren endlich ausgestorben sind, aber als ich heute früh einem Link auf meiner Lieblings-Börsenseite folgte, der Informationen zu modernen Soundbars an Flachfernsehern versprach, landete ich direkt in einem Artikel, in dem das alte Märchen vom „besseren Sound“ aus gutem Grund völlig veralteter Röhrenverstärker neu aufgekocht wird.

Fake News par excellence

In dem Artikel geht es direkt zur Sache, wie der Anfang des Textes zeigt: „Ganz ehrlich: Flache Fernseher sind toll, aber der Sound kann in den meisten Fällen nicht mit alten Röhren mithalten. Gerade der Bass geht gerne unter. Kein Wunder, es fehlt einfach am Resonanzkörper.“

Da ist einiges faul an den Aussagen. Grundsätzlich natürlich die Aussage, dass Röhrenverstärker im Sinne hoher Wiedergabegetreue (High Fidelity, HiFi) „besser“ seien als moderne VFet-Leistungsverstärker oder ähnliches Equipment.

Während die Kurven der Kennlinien bei modernen Transistoren als Verstärkerelemente gerade sind und ein sauberes Intermodulationsverhalten mit unhörbaren Klirrfaktoren zeigen, belegt einem jedes Testgerät die Intermodulations-Verzerrungen einer alten Röhrenkiste.

Diese Verzerrungen sind aber mit unter 0,1 Prozent deutlich kleiner als der Klirrfaktor, zu dem die Lautsprecher den Löwenanteil beitragen – und der liegt in der Regel zwei Größenordnungen darüber im einstelligen Prozentbereich.

Den Artikel habe ich dann nicht mehr zu Ende gelesen – das war mir einfach zu blöd…


wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 27.11.2021 – 10.12.2021