Everyday Food

In der Regel esse ich abends immer warm, während es zum Mittag (und zum Frühstück) eher kalte Sachen gibt oder Sachen, die schnell zu machen sind.
Zwischendurch immer mal wieder Früchte oder Gemüse.
Das klingt danach als würde ich mich unheimlich gesund ernähren- tu ich aber nicht ;-)
Mein größtes Laster ist wohl das Naschen- Süßkram.
Ich kann gar nicht ohne. Meistens zum Bücherlesen oder Filme gucken.
Aber nie auf leeren Magen. Frühstück ist mir wichtiger als alle anderen Mahlzeiten.
Jetzt wo ich mit meinem Freund zusammen wohne, und ich auch wirklich jeden Abend regelmäßig koche und mit ihm zusammen esse, gibt es natürlich genug Rezepte, die ich euch vorstellen kann. :-)
Das ganze läuft dann unter "Everyday Food".
Das erste Rezept, was ich euch vorstellen möchte, ist Hähnchenspieße mit Joghurt-Gurken.
Das kam sehr gut hat und hat wirklich sehr lecker geschmeckt!
Everyday Food
Was ihr braucht:
  • eine ganze Gurke
  • 150 gr Joghurt, am besten Vollmilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 250 gr Hähnchenbrustfilet
  • 1 EL Öl
  • 2-4 EL Honig
  • 2-4 TL Senf
  • Holzspieße

Die Gurke waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Joghurt mit dem Zitronensaft vermischen, gut würzen, mit dem Zucker abschmecken. Gebt es über die Gurken und vermischt alles gut, bis das Fleisch fertig ist, kann es ziehen. Dann wascht ihr das Hähnchen und schneidet das in Würfel und trocken tupfen. Erhitzt das Öl in einer Pfanne und bratet das Hähnchen ca. 6 min in der Pfanne. Mischt den Honig mit einem 1 EL Zitronensaft und dem Senf. Vielleicht müsst ihr von irgendwas auch mehr dazu geben, probiert immer mal wieder, bis es euch gefällt.Kurz vor Ende, ca 1 min, bestreicht ihr das Hähnchen mit der Soße. Ihr habe es einfach mit einem Teelöffel über das Hähnchen in die Pfanne gegeben.Ihr werdet sehen, dass die Soße dickflüssig bei der Hitze wird. Wendet das Fleisch ordentlich darin, damit es überall gut haften bleibt.Vorsicht- nascht nichts davon! Es macht süchtig und führt nur dazu, dass man schon alles wegnascht, bevor es auf den Tisch kommt ;-) Das Fleisch steckt ihr über die Spieße und fertig ist alles. 
Das Gericht reicht genau für 2 Personen. Ich habe dazu noch einen Salat gemacht und wir waren dann satt. 
Wenn noch Hähnchen übrig bleibt (so wie bei mir), dann könnt ihr am nächsten Tag Hühnerfrikassee machen! 

wallpaper-1019588
Neue Interessensvertretung der Games-Branche in Mitteldeutschland
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: Das Video zu „Warrior Heart“ von DINAH macht sich auf die Suche nach dem eigenen Ich
wallpaper-1019588
Mariazeller Pfarrball 2019 – Fotos und Video
wallpaper-1019588
Sommermädel
wallpaper-1019588
Monochrome Monday: Beige
wallpaper-1019588
Deutsche Post Halbmarathon Bonn
wallpaper-1019588
Urlaub auf dem Bauernhof - Schweizermichelhof im Schwarzwald