Eurozone - quo vadis? Zwischenbilanz nach fünf Monaten

Der Blogger hält inne. Vor rund fünf Monaten hat er mit dem Unbequemen Blog begonnen. Damals aus Ärger, dass seine Kritik am unsolidarischen Sich-Einschmuggeln Griechenlands (mit Fälschungen seiner Wirtschafts-Statistiken und völlig unsoliden Stabilitäts-Versprechen) nicht in den mainstream Medien abgedruckt wurde. Wie gut, dass im Internet-Zeitalter jedeR seinE eigenerR JournalistIn sein kann. Was ist der Blogger damals beschimpft worden als Schwarzseher, Greece-Basher, Pessimist, der den anderen die Lust am Leben und fröhlichem Konsum-Tralala näme. 
Ja, wenn Untern-Teppich-Kehren und Weggucken, Die Augen Verschließen und Nur die appeasement-Lokalzeitungen lesen zur informationellen Richtschnur wird, dann kann man natürlich unbequeme Wahrheiten nur als nationale Nestbeschmutzung bewerten. Aber so gings ja Tucholsky und Quidde früher auch. Jemand denunzierte mich sogar, ich sei "menschenverachtend" in meiner Kritik. Über so viel Ignoranz haben nicht nur ich, sondern viele andere Blog-LeserInnen auch ihre Köpfe geschüttelt. Das wird den Unbequemen Blog nicht aufhalten, konsequent und beharrlich gegen das Motto der berühmten drei Affen
vorzugehen, gegen das feige "Nichts hören, nichts sehen, nicht reden".
Soll der Blogger sich nun freuen oder traurig sein, dass in diesen Tagen seine Prognose eintritt, dass die Eurozone nur für wirtschaftliche Schönwetterperioden taugt, aber in einer Wirtschaftskrise zerbröselt? Nach Griechenland taumelt nun schon das 2. PIGS-Land in die Polypenarme des ESFS, und Portugal, Spanien, Italien - ja man spricht sogar schon von Belgien (siehe post hier im Unbequemen Blog) und UK - stehn bereits in der Bruxelles-Warteschlange. Und das alles von unseren Steuergeldern, wo hier die Krippenplätze fehlen, ein Kassenpatient zwei Monate auf einen Arztermin warten muss, und auf den Bahnhöfen immer mehr Arme sich mit Pfandflaschen-Sammeln am Leben halten müssen. Ist das noch das Sozialstaats-Gebot in unserer Verfassung, an das sich unsere PolitikerInnen, wenn sie das Grundgesetz noch ernst nähmen, eigentlich halten müssten?

Da kann der Blogger leider nur noch zynisch den alten Kölner Karnevalsreim zitieren:


"Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt?
Wer hat so viel Pinke-Pinke, wer hat soviel Geld?"


Was die Prognose des Unbequemen Blog, die genau das im Sommer vorausgesagt hat, was jetzt mit Irland passiert und demnächst noch mit den anderen PIGS passieren wird, mit Schwarzseherei oder Pessimismus zu tun hat, das mögen die nun 9000+ LeserInnen dieses Blogs selber beurteilen.    

wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Ehrentag der Seekühe – der amerikanische Manatee Appreciation Day 2019
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #74
wallpaper-1019588
Happy Halloween – Meine 6 Beauty Lieblinge im Herbst
wallpaper-1019588
Peaky Blinders: The Sound of Eisenhüttenstadt
wallpaper-1019588
Diamond Thug: Zu zweit allein im Wald