European Tour Open de Espana – Tag 3 + Finale

Open de Espana 2013 07Ich hatte Euch ja bereits von der ersten Runde und der zweiten Runde berichtet. Da ich gestern und heute selbst Golf gespielt habe, gibt es heute eine Zusammenfassung der beiden letzten Tage! Maximilian Kieffer, Raphaël Jacquelin und Felipe Aguilar gehen bei den Open de Espana ins Stechen nach 4 Runden. Das erste Loch was gespielt wied ist die 18. Der Franzose schlägt als erster ab. Sein Drive landet auf dem Fairway. Dann folgt der Chilene Aguilar, der seinen Drive ins linke Rough schlägt. Maximilian Kieffer muss jetzt die Nerven behalten. Auch sein Drive landet auf dem Fairway in der nähe des Balls von Jacquelin. Jetzt machen sich die 3 auf den Weg zum nächsten Schlag, der natürlich bei einem Par 4 auf dem Grün gut landen sollte. Auf jeden Fall haben die drei Ihren Spaß auf den “Extra Löchern”. Der Chilene muss als erster aus dem Rough schlagen. Er liegt noch am weitesten von der Fahne weg. Sein Ball landet gut 3 Meter hinter der Fahne. Der Franzose spielt den Ball 3 Meter vor die Fahne. Was macht Maxi jetzt? Auch sein Ball landet in der Nähe des Balls des Chilenen. Also haben jetzt alle die gleiche Aufgabe. Es sind sehr lange Putts und dazu kommt noch der Druck. Ich möchte jetzt nicht mit einem der Spieler tauschen ;-) Maximilian Kieffer liegt etws näher an der Fahne als seine Mitstreiter. Maximilian hat an diesem Loch bereits Birdie, Par und Bogey gespielt. Der Franzose nur Par und Birdie. Aguilar immer Par. Der erste Putt von Maximilian bleibt kurz vor dem Loch liegen. Open de Espana 2013 08Damit ist ihm das Par sicher. Aber was macht der Franzose, der jetzt seinen 3. Schlag macht. Sein Putt geht auch knapp am Loch vorbei. Puhhh ist das spannend! Aber alle versenken zum Par ihren Ball an der 18. Jetzt geht es zum nächsten Loch des Stechens! Die Drei werden mit ihren Caddies wieder zum Abschlag der 18 gefahren. Der Franzose darf jetzt wieder den ersten Drive schlagen und landet links im Rough. Jetzt greift der Chilene die 426 Meter des Par 4 an und schlägt seinen Ball diesmal auf´s Fairway. Maximilian Kieffer schlägt seinen Drive in die Mitte des Fairways, fast an die selbe Stelle wie ebend. Zu Fuß machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem Ball. Kieffer schlägt als erste seinen Ball aufs Grün, in Open de Espana 2013 11etwa die gleiche Entfernung wie vor wenigen Minuten aber eher rechts neben der Fahne. Der Chilene spielt vor die Fahne aufs Grün. Und der Ball von Raphaël Jacquelin landet am dichtesten an der Fahne. Aber alle drei haben eine Birdie Chance. Felipe Aguilar spielt perfekt ans Loch und der Ball bleibt wenige Zentimeter vor dem Loch liegen – wieder Par! Dem Franzosen ergeht es genauso wie Felipe Aguilar. Auch er spielt wieder Par. Jetzt hat Maximilian Kieffer die Chance mit einem Birdie das Turnier zu gewinnen. Es lässt sich viel Zeit und schaut sich das Grün ganz genau an. Es setzt an und sein Putt läuft an der Lochkante vorbei. Sein Ball hat aber schon mal ins Loch “geschaut” ;-) ! Auch er spielt Par und damit geht das Stechen in die 3. Runde. Man wer hätte das gedacht, wo Maximilian Kieffer mit einer 75 in das Turnier startete. Jetzt spielen die drei die 18 zum dritten mal im Stechen und kennen wahrscheinlich schon jeden Grashalm auf den Weg zum Grün. Raphaël Jacquelin legt wieder vor und der Ball bleibt an der rechten Fairwaykante liegen. Felipe Aguilar spielt genau auf die andere Seite und sein Ball bleibt auch an der Fairwaykante liegen. Maximilian Kieffer spielt seinen Ball weiter aufs Fairway, das sah so aus, als wolle er etwas anderes probieren. Da war Open de Espana 2013 13mehr Power hinter dem Schlag. Felipe Aguilar schlägt seinen Ball an die Bunkerkante rechts vom Grün. Raphaël Jacquelin spielt direkt an die Fahne und hat den Birdie schon fast sicher! Schade der Ball von Maximilian Kieffer rollt wieder von Grün runter. Jetzt hat der Franzose die besten Karten, es sei denn, die anderen zaubern jetzt noch. Aber warten wir es ab! So wie es aussieht wird Maximilian vorlegen müssen. GEIL er locht den langen Putt ein! BIRDIE!!! Felipe Aguilar schafft das Birdie nicht und ist damit aus dem Rennen! Jetzt muss Raphaël Jacquelin das Birdie auch schaffen. Somit gehen Raphaël Jacquelin und Maximilian Kieffer in die 4. Runde des Stechens. Beide können am Abschlag noch lachen und der Franzose darf wieder vorlegen. Wer hätte vor Monaten damit gerechnet, das Maxi Kieffer schon jetzt um einen Turniersieg auf der European Tour mitspielt. Aber es ist Fakt und er hat eine 50 – 50 Chance diese Turnier zu gewinnen. Sein Drive landet auch beim nächsten Abschlag wieder auf dem Fairway. Unser eins ist froh wenn er das schmale Fairway trifft und die Jungs spielten nun schon zum 4. mal auf die bevorzugte Rasenfläche.

Jetzt zeige ich Euch auch noch die Scorecard von Maximilian Kieffer über die 4 Tage in Spanien.Open de Espana 2013 10

Aber nicht nur Maximilian Kieffer spielte ein tolles Turnier, auch Moritz Lampert spielte tolle 4 Tage und sein Ergebnis kann sich sehen lassen. Er kam am Samstag mit einer 71 und am Sonntag mit einer 74er Runde ins Cluibhaus. Damit liegt er bei +1 und auf den geteilten 27. Platz! Das ist ein super Ergebnis!Open de Espana 2013 09

Zum Schluß hier noch das Leaderboard nach der 4. Runde der Open de Espana.Open de Espana 2013 12

Euer Stephan


wallpaper-1019588
Einladung zur Informationsveranstaltung „DENK MIT – DENK BIO“
wallpaper-1019588
Weihnachtsgewinnspiel 2017
wallpaper-1019588
Clean Eating im Winter: Lebensmittel, Rezeptideen und mehr für die kalte Jahreszeit
wallpaper-1019588
LIFE - Im Weltraum hört dich niemand seufzen
wallpaper-1019588
AIDAblu-alle Änderungen im Überblick
wallpaper-1019588
Mallorca Puerto Portals 2017 im Yachthafen Vlog 2 mit der APEMAN A80
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (20.11. - 26.11.2017)
wallpaper-1019588
[Event] Beauty Forum München – Bunte Beauty Days │[werbung]