Europameisterschaft: Hunde-Opfer für König Fußball

UEFA-Präsident Michel Platini wollte saubere Stadien und Städte für die EM 2012 in Polen und der Ukraine. Deshalb mussten die streunenden Hunde weg. Namentlich in der Ukraine wird das nun mit brutalsten Methoden umgesetzt.
Tierquälerei im Namen des Fußballs. 
Die Beweislage ist erdrückend, es scheint sich kaum um Einzelfälle zu handeln. Hunde werden systematisch vergiftet und verrecken unter Qualen, Hunde werden eingefangen, erschlagen und in mobilen Öfen verbrannt. Ob einer dabei noch lebt, scheint kaum eine Rolle zu spielen. Hauptsache "saubere" Spiele.
Da vergeht mir jede Vorfreunde auf diese Europameisterschaft!
Mehr Infos zu diesem traurigen Thema und Adresse für Protestnoten hier.

wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt
wallpaper-1019588
Trigger und CD Projekt Red arbeiten an „Cyberpunk: Edgerunners“