EU soll zu noch mehr Diktatur werden. Brüssel – ein Abglanz des Sowjetimperiums

Unisono verlangen immer mehr westliche EU-Politiker, die Werkzeuge der Erpressung, der politischen Verunglimpfung und der des diktatorischen Durchgreifens gegen Mittel-Osteuropa zu aktivieren.

Nachdem man öffentlich zum internationalen Rechtsbruch aufgerufen hat  – Bail Out trotz Verbot, Nichteinhaltung von Schuldenobergrenzen trotz Verbot, Abschaffung und sogar Verurteilung von Grenzkontrollen an den EU-Außengrenzen trotz ausdrücklicher Gesetze, Einlass von Terroristen und hunderttausenden von islamischen Faschisten – ruft man nun zur konzertierten Unterdrückung jener Länder auf, welche Gesetze einzuhalten versuchen und ihre Grenzen und ihr – in den EU-Gesetzen und der UNO entsprechend gesichertes – Selbstbestimmungsrecht zu beschützen gedenken.

Nein, es kommen keine Sowjetpanzer mehr. So, wie man den Holocaust an Kindern klinisch sauber in den Spitälern durchführt, das Blut und die Leichenteile entsorgt, wird ebenso sauber und unmilitärisch über Medien, Druck, Verunglimpfung, Finanzentzug agiert. Friedlich nennt man das in der EU.

Nachdem Europa die Juden ausgerottet und zig Millionen unserer Nachkommen getötet hat, siedeln wir die neuen Nationalsozialisten und Faschisten an, in Form des Juden hassenden und Menschen verachtenden Islams.

Nachdem sie ihre eigenen Länder in Schutt und Asche gelegt haben, kommen sie nun zu uns.

Wenn EU-Länder das nicht wollen, werden sie diktatorisch gemaßregelt, so, wie Moskau die Länder im Griff hatte.

Man kann nur wünschen, dass Osteuropa Stand hält. Verschont sie vor den Erpressungs-Panzerzügen Westeuropas!