EU-Rechner zur Entgeltungleichheit online

©by Viktor Stolarski/Pixelio.de

©by Viktor Stolarski/Pixelio.de

EU schaltet Online-Rechner zur Entgeltungleichheit frei

Seit 2006 gehört die Überwindung geschlechtsspezifischer Lohnunterschiede in der Europäischen Union (EU) zu den wichtigsten Handlungsschwerpunkten. Nun wurde von der EU-Kommission das Instrument “Rechner für das geschlechtsspezifische Lohngefälle” entwickelt, das einen unkomplizierten ersten Einstieg in das Thema Entgeltgleichheit bietet und europaweite Vergleiche aufzeigt.

Der neue EU-Rechner kann Arbeitgebern und Arbeitnehmern einen ersten Überblick verschaffen und das Interesse an der Thematik wecken. Eine detaillierte Analyse der Vergütungsstruktur und der Ursachefaktoren im Unternehmen liefert das Projekt “Logib-D” (Lohngleichheit im Betrieb - Deutschland). Logib-D ist ein Online-Selbsttest für Unternehmen, der seit 2009 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Als komplementäres Angebot bietet Logib-D Arbeitgebern die Möglichkeit, sich schnell, anonym und umfassend ein Bild von ihren Entgelt- und Personalstrukturen zu machen [mehr]

Nun bin ich aber gespannt, ob sich die 23%-Differenz endgültig verringern wird oder ob wir noch weitere Jahrzehnte damit belästigt werden, das Frauen für “gleiche Leistung” weniger Gehalt bekommen