EU-Drogenbeobachtungsstelle veröffentlich völlig "verpeilte" Statistik

4,2 von 1000 Menschen in Europa haben Drogen-Probleme. Neue Substanzen sind auf dem Vormarsch.
Quelle: EU-Drogenbeobachtungsstelle (EBDD)
Diese Statistik besagt rein gar nichts.
Ohnehin wurden in diese Schätzung (sic!) nicht all diejenigen berücksichtigt, die mit legalen Drogen wie Zucker, Alkohol, Nahrungs- und Genußmittelzusätze, Medikamenten, Nikotin und Koffein Probleme haben.
Aber auch diejenigen sind nicht mitgeschätzt worden, die mit nichtstofflichen Drogen Probleme haben: Fernsehsucht, Kaufsucht, Geltungssucht, Raffgier, Spielsucht,...
Denn dann müsste es heißen, dass eventuell 4,2 von 1000 Menschen in Europa keine Drogen-Probleme haben dürften.
EU-Drogenbeobachtungsstelle veröffentlich völlig Heim-Drogerie

wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
Todesstrafe für Handyblick
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Wasserwunder
wallpaper-1019588
Top 5 - Mallorca mit Kind & Kegel
wallpaper-1019588
Ni no Kuni: Neues Promo-Video und Visual veröffentlicht
wallpaper-1019588
Rezension: Eliminiert - Teri Terry