Esse so viel du kannst, denn nach dem Feiertag ist die Welt am Arsch!

Posted on April 18, 2014

Das ist echt faszinierend wenn man, einen Tag vor irgendwelchen, lustigen Festen wie beispielsweise Weihnachten, Ostern oder vor einem der sonstigen Feiertage auf den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters fährt und feststellen muss, in dem Laden herrscht wieder ein erbitterter Kampf um das beste Hackfleisch und die grünste Gurke.

Ganze Familien samt aller, sich noch am Leben befindlichen Generationen schieben überfüllte Einkaufswagen, für die man beinah schon einen LKW-Führerschein braucht vor sich hin und legen auf den riesigen Haufen an lebenswichtigen Besorgungen weitere Lebensmittel drauf obwohl physikalisch gesehen, der Wagen schon längst zusammenbrechen müsste. Das ist für mich echt ein Phänomen! Aus einem Feiertag wird eine Fressorgie gemacht als sei es das wichtigste auf der Welt sich den Bauch so zu stopfen bis der Arsch mit lauten Knall platzt! Ich gebe es zu, ich esse auch gern und nicht unbedingt wenig doch bin weit davon entfernt aus Essen eine Religion zu machen, die vor allem an den Feiertagen so gerne von vielen zelebriert wird als gäbe es nichts anderes was man an Feiertagen machen könnte. Wie sieht eigentlich derartige Fressorgie aus, für die man am Tag zuvor 27 Einkaufstüten an Lebensmittel mit Schweißperlen auf der Stirn mit nach Hause geschleppt hat? Wird zwischen dem vierten und fünften Frühstück bereits der Grill angeschmissen damit man noch vor dem ersten Mittagessen eine Kleinigkeit im Bauch hat oder was? Essen kann ein Erlebnis sein wenn man daraus nicht eine primitive Tätigkeit macht, die wir von unseren wuscheligen Vorfahren aus der Höhle kennen. Etwas gemeinsam in der Familie kochen, später in aller Ruhe genießen und auch ruhig etwas mehr als an sonstigen Tagen aber dann würde ich sagen, ist Schluss oder? Doch wenn ich mir die meisten Einkaufswagen anschaue, die vor den Feiertagen vor sich hin geschoben werden als wären sie Belagerungsgeräte aus dem Mittelalter da muss ich mich wirklich jedes Mal fragen, wie viele Menschen der Überzeugung sind, nach den Feiertagen wird ein Asteroid die Erde verwüsten also schnell den Bauch vollstopfen, denn jede Mahlzeit kann ja die letzte sein!

Auch meine Mutter geht mir vor den Feiertagen auf den Sack. Was willst du essen, soll ich viel davon kochen, was ist mit Kuchen, bleibst du noch bis Abendessen, dann mache ich noch das was du magst…meine Fresse! Nein, ich werde nichts essen Mutter, ich werde nur viel trinken und zum Gott betten, dass er mit der Kraft seines Amtes manch einem erklärt, an den Feiertagen dreht sich das Universum nicht um die verdammte Küche!

Category: Lifestyle, Menschen Tags: Blog

wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Mio Sakamoto vor