Espresso-Knusperkugeln à la Clean Eating

Schwarz wie die Nacht, heiß wie die Hölle und süß wie die Sünde – so muss er sein, der klassische Espresso. Ich trinke Espresso insbesondere nach einer guten Mahlzeit sehr, sehr gern, auch wenn ich mich eigentlich eher als Teetrinker bezeichnen würde. Aber was wäre, wenn es den Espresso mal nicht in flüssiger Variante, sondern in Form einer knusprigen Kugel mit gemahlenen Mandeln und Vanille geben würde?! Und das auch noch selbstgemacht à la Clean Eating…?!

Bei meinen neuesten Energieriegel-Experimenten habe ich u.a. mit Espresso-Pulver experimentiert und bin auf eine Mischung gestoßen, die mich geschmacklich einfach umgehauen hat. Diese Espresso-Knusperkugeln sind so wahnsinnig lecker! Nicht nur zum Espresso selbst! Und ich behaupte: Wach machen sie außerdem!

Heute gibt es daher ein wunderbares Rezept für selbst-gemachte Espresso-Knusperkugeln für euch.

Espresso-Knusperkugeln

Zutaten für ca. 20 Espresso-Knusperkugeln:

  • 1/2 Tasse gemahlene Walnüsse
  • 1/2 Tasse gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tasse Dinkelflakes (ungesüßt)
  • Espresso-Pulver einer Nespresso-Kapsel o.ä.
  • 1/2 Tasse Agavendicksaft oder Honig
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und ordentlich vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Die Dinkelflakes dürfen ruhig in ihrer ursprünglichen, etwas groberen Form bleiben und müssen nicht extra zerkleinert werden, denn gerade sie machen hinterher das Knusprige aus.
  2. Aus der Masse kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Falls die Masse zu trocken oder zu klebrig sein sollte, entweder mit noch etwas gemahlenen Nüssen oder mit etwas Agavendicksaft/ Honig nachhelfen.
  3. Den Backofen auf 150°C vorheizen und die Kugeln ca. 8-10 Minuten darin “backen” lassen. Sie sollen außen knusprig, aber innen noch weich sein. Fertig!

Die Espresso-Knusperkugeln erinnern mich geschmacklich und in ihrer Konsistenz an Giotto…nur ohne den ganzen Zucker! Sie schmecken leicht nach Kaffee, aber auch nach Nüssen, Vanille und Zimt. Natürlich lässt sich darüber streiten, ob Kaffee wirklich clean ist…aber ganz ehrlich: Ich trinke immer noch gern mal einen Espresso und esse lieber diese selbstgemachten Knusperkugeln als Rocher, Giotto und Co.! :-) Die Espresso-Knusperkugeln sind im Handumdrehen zubereitet und können auch mal ganz schnell für den unerwarteten Kaffeebesuch gezaubert werden. Nicht nur eure Gäste werden begeistert sein! Buon appetito!


wallpaper-1019588
93. Stück: Kinojahresrückblick 2018 – der größte Schrott
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Neuer Pokémon Film und Sword Art Online auf Netflix erhältlich
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hohe Veitsch Gipfelkreuz
wallpaper-1019588
Steins;Gate 0: Veröffentlichungstermine und Cover der Volumes 3 und 4 enthüllt
wallpaper-1019588
NEWS: Mando Diao zeigen provokantes Video zur Single “Don’t Tell Me”
wallpaper-1019588
GODDESS Awakening-Circle »FÜLLE« Dezember 2019:
wallpaper-1019588
Schöne neue (digitale) Welt: Mit diesen Mitteln werben Onlinehändler um immer neue Kunden!