es wird gemischt

es wird gemischt
Wie ich bereits begeistert berichtet habe, finde ich das Brotbackbuch Hefe und mehr von Stefanie Herberth sehr empfehlenswert. Das erste Brot, dass ich gebacken hatte, war das Bauernbrot für Anfänger. Es hat wunderbar geschmeckt. Ein Brot habe ich dann eingefroren und vor ein paar Tagen aufgetaut. Es hat nichts an Geschmacksqualität eingebüßt. Mit vollem Enthusiasmus habe ich dann gleich das nächste Brot nachgebacken. Stefanie nennt es in ihrem Buch das Weizenmischbrot Nummer 2. Da ich seit einiger Zeit weniger Weizen esse, habe ich das Weizenmehl komplett mit Dinkelmehl Type 700 ersetzt und es hat mich ebenso voll überzeugt.

es wird gemischt
Zutaten für zwei Brote
Pate fermentée
150 g Dinkelmehl Type 700
105 g lauwarmes Wasser
2 g Salz
0,5 g Trockenhefe/ eine kleine Messerspitze
Sauerteig
Anstellgut 5 g Natursauerteig
100 g lauwarmes Wasser
100 g Roggenmehl Type 960
Hauptteig
Pate fermentée
Sauerteig
200 g Roggenmehl Type 960
550 g Dinkelmehl Type 700
450 g lauwarmes Wasser
20 g Agavensirup oder wie im Original Gerstenmalz inaktiv
20 g Butter
20 g Salz
5 g Trockenhefe

Zubereitung
Für den Sauerteig das Anstellgut mit dem Wasser und dem Mehl vermischen und bei Raumtemperatur 12-16 h gehen lassen.
Die Zutaten für den Pate fermentée 3 min kneten und 1 h bei Raumtemperatur gehen lassen und dann im Kühlschrank für mindestens 12 h ( bis zu 48 h möglich) fermentieren.
Für den Hauptteig alle Zutaten 5 min auf kleiner Stufe kneten und dann bei hoher Geschwindigkeit weitere 8 min kneten. Den Teig zugedeckt 1 ½ h ruhen lassen. Anschließend den Teig in zwei Teile teilen, Teiglinge rund wirken und 10 min entspannen lassen . Die Teiglinge in zwei Gärkörben 1 h zugedeckt ruhen lassen. Den Backofen währendessen auf 250°C aufheizen. Das Brot 10 min bei 250 °C backen und dann auf 200°C reduzieren und weitere 45 min backen.