Es sind die kleinen Dinge,...

... die das Leben im Militär schwer machen.

Nehmen wir zum Beispiel den Rasurbefehl (kein Scheiss!). Als Mann mit sensibler Haut kommt es MiH jetzt nicht sooo gelegen, dass man hier viel Wert auf eine 1A Gesichtsrasur legt. Diese ist dem Kdt wichtiger, als eine gepflegte Ausdrucksweise in der Öffentlichkeit,... wobei die jungen AdA und wAdA ja gar nicht mehr richtig reden können. MiH, dessen Gesicht mittlerweile einer herzhaften Salamilandschaft gleicht, fragt sich ernsthaft, was das soll! A) ist es ggü. jüngeren AdA, welche noch keinen ausgeprägten Bartwuchs haben, unfair und B) zählt im Krieg der Grundsatz "Wer rasiert, verliert!".

Man kann also feststellen, dass man durch ranghohe Sesselfurzer im Kampfanzug verweichlicht und seiner Männlichkeit beraubt wird. Überhaupt ist in diesem Verein alles, was ein bisschen Spass und Abwechslung bringt, nur eingeschränkt bis gar nicht möglich: Keine Saufgelage nach Arbeitsschluss, keine Autorennen mit Fahrzeugen aus Armeebestand (obwohl die gut gepanzert sind), keine Schiessübungen im und um's Kasernenareal, keine Folterübungen ohne professionelle Aufsicht, kein Konsum von Bild- und Tonmaterial mit sexuellem Inhalt, etc.

Und so soll die Truppe motiviert ihren Dienst leisten? Pfft...

- live aus dem WK 2011


wallpaper-1019588
Wer ist hier der Esel?
wallpaper-1019588
"Sweet Virginia" [CDN, USA 2017]
wallpaper-1019588
Albtraum Onlinedating
wallpaper-1019588
Erzähl doch mal ...
wallpaper-1019588
Wabenkuchen mit Hackfleischfüllung
wallpaper-1019588
„INNERLICH BERÜHRT“ vom 18.01.2019
wallpaper-1019588
Düsseldorf beendete Dortmunds Siegesserie
wallpaper-1019588
Sigrid: Höchste Zeit